Kotanalyse auf Dysbiose + Entschlüsselung

Die Analyse von Fäkalien auf Dysbiose ist eine Untersuchung des Verdauungssystems, die darauf abzielt, die Zusammensetzung der Darmflora zu untersuchen. Das Vorhandensein nützlicher Mikroorganismen im Magen-Darm-Trakt ist einer der wichtigen Faktoren, die seine funktionelle Aktivität sicherstellen. Daher ist es so wichtig, rechtzeitig eine Verletzung der Mikroflorazusammensetzung festzustellen und die Ursache für solche Änderungen zu bestimmen.

Was ermöglicht es Ihnen, die Studie zu erkennen?

Das menschliche Verdauungssystem kann Mikroorganismen enthalten, die zu einer von drei Gruppen gehören:

  1. Nützliche Bakterien. Sie bilden die normale Darmflora. Ihre Anwesenheit im Körper schadet einer Person nicht. Im Gegenteil, Bakterien wirken sich günstig auf das Verdauungssystem aus.
  2. Bedingt pathogene Mikroorganismen. Diese Gruppe umfasst Bakterien, die normalerweise im menschlichen Darm vorkommen und ihn nicht schädigen. Bei einer Verletzung der lokalen Immunität unter dem Einfluss verschiedener Faktoren können bedingt pathogene Mikroorganismen jedoch einen Entzündungsprozess verursachen.
  3. Krankheitserreger. Diese Bakterien sind normalerweise nicht Teil der Darmflora. Bei Verschlucken lösen sie Entzündungen aus, die dem pathologischen Prozess zugrunde liegen.
NormalOpportunistischPathogen
Der Name der Darmmikroorganismen
  • Bifidobakterien
  • Laktobazillen
  • Einige Stämme von E. coli
  • Staphylokokken
  • Enterokokken
  • Nicht fermentierende Bakterien
  • Clostridia
  • Enterobakterien
  • Pilz
  • Salmonellen
  • Shigella

Eine Analyse der Darmmikroflora zeigt eine Dysbiose - ein Zustand, der durch eine Verletzung der Zusammensetzung der Mikroorganismen im Verdauungssystem gekennzeichnet ist.

Bei einem gesunden Menschen enthält der Darm eine normale Mikroflora, die aus Bifidobakterien und Laktobazillen besteht, sowie einige Arten von Escherichia coli. Bedingt pathogene Bakterien können in geringen Mengen vorhanden sein. Dazu gehören Enterobakterien, einige Staphylokokkenstämme und Enterokokken. Pathogene Bakterien (Salmonellen, Shigellen) sollten nicht nachgewiesen werden.

Jede Verletzung des Verhältnisses ist ein Zeichen für Dysbiose. Dies kann ein Mangel an nützlichen Mikroorganismen, zu vielen bedingt pathogenen Bakterien oder die Identifizierung von Krankheitserregern in der Zusammensetzung der Flora sein.

So bestehen Sie die Analyse?

Eine Analyse der Dysbiose erfordert besondere Vorbereitung und Vorsicht bei der Einnahme von Material. Wenn die medizinischen Empfehlungen nicht befolgt werden, ist eine Infektion der Analyse durch Dritte aufgrund der Nichtsterilität des Behälters oder eines Verstoßes gegen die Reihenfolge der Kotentnahme möglich. Dies kann dazu führen, dass die Analyse nicht wahr ist. Daher ist es sehr wichtig, alle Manipulationen gemäß den Regeln durchzuführen.

Die Vorbereitung auf die Studie umfasst die Auswahl spezieller steriler Behälter für biologisches Material sowie die direkte Vorbereitung des Patienten auf die Studie.

Behältervorbereitung

Gerichte, in die Kot gegeben wird, müssen steril sein. Dies ist erforderlich, damit Bakterien, die möglicherweise auf der Oberfläche des Behälters vorhanden sind, nicht in die Analyse aufgenommen werden..

Es wird empfohlen, in der Apotheke einen speziellen sterilen Kotbehälter zu kaufen. Solche Schalen werden mit einer speziellen Technologie hergestellt, die die Wahrscheinlichkeit des Eindringens von Mikroorganismen nahezu vollständig ausschließt. Daher wird dem Patienten die Genauigkeit der Tests und das Fehlen falsch positiver Ergebnisse garantiert. Die Kosten für solche Gerichte in einer Apotheke sind gering.

Wenn der Patient keine pharmazeutischen Verpackungen verwenden möchte und andere Gläser verwenden möchte, muss er diese im Voraus vorbereiten. Dazu müssen sie im Ofen sterilisiert oder gekocht werden. Es ist besser, Glasbehälter zu verwenden.

Patientenvorbereitung

Einige Tage vor der Studie muss die Einnahme von Abführmitteln abgebrochen werden, wenn keine signifikanten Kontraindikationen vorliegen. Bei Bedarf können Sie diesbezüglich Ihren Arzt konsultieren. Die Studie wird durchgeführt, bevor dem Patienten eine Antibiotikatherapie verschrieben wird, da dies die Zusammensetzung der Darmmikroflora verändern und das klinische Bild „schmieren“ kann.

Vor der Studie ist die Verwendung von Rektalzäpfchen, Einläufen und Röntgenuntersuchungen verboten. Wenn sie einige Tage vor dem Eingriff durchgeführt wurden, sind die Ergebnisse möglicherweise unzuverlässig.

Materialsammlung

  1. Bereiten Sie einen sterilen Behälter vor.
  2. Sammeln Sie nach dem morgendlichen Stuhlgang den Kot in einem Behälter mit einem speziellen Löffel, der mit einem Behälter geliefert wird.
  3. Für die Studie wird ein Fragment aus dem mittleren Drittel der Stuhlmasse entnommen.
  4. Die Menge an biologischem Material, die für die Studie benötigt wird, beträgt ungefähr einen halben Teelöffel.
  5. Beim Sammeln von Kot muss darauf geachtet werden, dass kein Urin und halbverdaute Lebensmittelfragmente in die Probe gelangen..

Wie und wie viel Material kann gelagert werden?

Das resultierende biologische Material muss dringend ins Labor gebracht werden. Sie müssen dies innerhalb von 3 Stunden nach der Probenahme tun. Gleichzeitig ist es ratsam, es in der Kälte zu lagern, um es beispielsweise mit Eisstücken zu bedecken oder in eine kalte Verpackung zu legen. Probe nicht einfrieren..

Erklärung der Indikatoren

Nach der Studie erhält der Patient eine Schlussfolgerung mit einer quantitativen Darstellung des Gehalts bestimmter Mikroorganismen in der Kotzusammensetzung.

Normale Mikroflora. Bei einem gesunden Menschen beträgt der Gehalt an normaler Mikroflora ungefähr 10 7 -10 10.

Bedingt pathogene Mikroflora. Der Gehalt an opportunistischen Mikroorganismen hängt vom Erreger ab:

  • Nicht fermentierende Bakterien - bis zu 10 4;
  • Bedingt pathogene Staphylokokken - bis zu 10 4;
  • Clostridien - bis zu 10 5;
  • Bakteroide - bis zu 10 7;
  • Pilze - bis zu 10 3;
  • Enterokokken - bis zu 10 7;
  • Bedingt pathogene E. coli - bis zu 10 5;
  • Proteus - bis zu 10 2.

Pathogene Mikroflora. Pathogene Mikroorganismen (Salmonellen, Shigellen, hämolytische Formen von Escherichia coli und Staphylokokken) fehlen normalerweise im Kot.

Therapieprinzipien bei Ungleichgewicht der Mikroflora

Das Ungleichgewicht in der Mikroflora erfordert eine Behandlung. In der ersten Phase verschreiben die Ärzte Maßnahmen zur Beseitigung der Ursache der Dysbiose. Behandlung der Krankheit, die eine Verletzung der Zusammensetzung der Darmflora verursachte.

Zur direkten Korrektur der Dysbiose werden Präbiotika und Probiotika eingesetzt. Diese Medikamente stellen die normale Flora wieder her. Abhängig von der Schwere der Verstöße werden die einen oder anderen Mittel eingesetzt. Präbiotika werden bei milden Formen der Dysbiose verschrieben. Sie sind Nährstoffe, die die Fortpflanzung normaler Mikroflora stimulieren..

In schweren Fällen reicht die Verwendung von Präbiotika möglicherweise nicht aus. In diesem Fall werden Probiotika verwendet - Medikamente, die lebende Bifidobakterien und Laktobazillen enthalten. Sie besiedeln den Darm des Patienten erneut und stellen ihre Aktivität wieder her. In einigen Fällen kann eine Kombination aus Präbiotika und Probiotika verwendet werden - Medikamente aus der synbiotischen Gruppe. Sie haben eine komplexe Wirkung auf die Darmflora.

Wenn Sie untersucht werden müssen?

Dysbakteriose wird bei folgenden Symptomen vermutet:

  • schwere Übelkeit;
  • häufiges Erbrechen
  • Durchfall, lockerer Stuhl;
  • Blähungen, Blähungen;
  • das Auftreten häufiger Symptome - brüchige Nägel, Muskelschwäche, trockene Haut.

Was ist Fäkaldysbiose-Analyse??

Die Analyse von Fäkalien auf Dysbiose ist eine beliebte Studie, die die Einhaltung bestimmter Regeln beim Sammeln und Transportieren von Material erfordert. Er ist der Grund für den Beginn der Behandlung der Krankheit, deren Existenz von der Weltmedizin nicht anerkannt wird.
Was zeigt diese Analyse??

Was ist das?

Eine Analyse auf Dysbiose ist eine Laborstudie, mit der Sie die Zusammensetzung der Darmmikroflora näherungsweise bestimmen können. Da Probleme mit der Verdauung von Nahrungsmitteln und der Aufnahme von nützlichen Substanzen daraus verschiedene Abweichungen verursachen können, kann die Aussaat von Kot für Dysbiose in Gegenwart von:

  • Stuhlstörungen;
  • Verdacht auf Darminfektionen;
  • Beschwerden im Bauchraum;
  • Blähungen;
  • allergische Reaktionen;
  • Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • Hautirritationen.

Sehr oft wird eine Analyse der Darmdysbiose nach der Durchführung einer starken antibakteriellen oder hormonellen Therapie durchgeführt, da in solchen Fällen nicht nur pathogene, sondern auch lebenswichtige Mikroflora absterben. Mit seiner Hilfe können Sie die Zusammensetzung der Darmflora bewerten und das Verhältnis ihrer Vertreter bestimmen sowie Krankheitserreger nachweisen, die sich unter keinen Umständen im Darm befinden sollten. Welche Bakteriengruppen normalerweise im Darm vorhanden sein sollten und in welcher Menge, können Sie dem Artikel entnehmen: Die Hauptursachen für die Entwicklung einer Darmdysbiose bei Erwachsenen.

Kot für Dysbiose wird übergeben, um die Art der Verstöße gegen die Darm-Biozönose anhand des Vorhandenseins und der Menge zu bestimmen:

  • Bifidobakterien;
  • Escherichia coli;
  • Laktobazillen;
  • Staphylokokken;
  • Pilze;
  • Enterobakterien;
  • Clostridium;
  • Salmonellen;
  • Shigella;
  • Ruhrbazillus und andere Krankheitserreger.

Die Analyse der Dysbiose kann in spezialisierten bakteriologischen oder multidisziplinären Labors mit zwei Methoden durchgeführt werden:

    Klassisch bakteriologisch. Diese Methode ist billig, einfach zu implementieren, aber Sie können nur die Anzahl der verschiedenen Arten von Mikroorganismen zählen und deren Beziehung zueinander bestimmen. Darüber hinaus gibt es viele externe Faktoren, die einen signifikanten Einfluss auf die Zuverlässigkeit der Ergebnisse haben. Um Informationen über die Zusammensetzung der Mikroflora zu erhalten, wird eine kleine Menge der Probe mit einem speziellen Nährmedium gestört. Nach 4 Tagen oder mehr wird die Anzahl und Artenzusammensetzung der Kolonien von Mikroorganismen geschätzt. Diese Daten werden nach einfachen Neuberechnungen in die Ergebnistabelle eingetragen.

Wichtig: Während einer bakteriologischen Studie können pathogene Mikroorganismen nachgewiesen und ihre Empfindlichkeit gegenüber vorhandenen Antibiotika bestimmt werden. So können Sie die effektivste Behandlung wählen..

Zusätzlich zu Kotuntersuchungen zur mikrobiologischen Zusammensetzung wird allen Patienten ausnahmslos mit Verdacht auf Dysbiose eine Koproskopie verschrieben. Währenddessen wird das Auftreten von Fäkalien beurteilt, da sich die Farbe von Fäkalien mit Dysbiose normalerweise ändert und etwas grünlich wird. Der Hauptzweck dieser Analyse ist jedoch die Identifizierung der Fäkalien:

  • Verunreinigungen unverdaute Lebensmittel,
  • Stärke,
  • Fett,
  • Blut,
  • Parasiten und ihre Eier,
  • Schleim usw..

Ergebnisse entschlüsseln

Die Entschlüsselung der Kotanalyse auf Dysbiose ist Aufgabe des behandelnden Arztes. Für jede Alterskategorie von Patienten gibt es unterschiedliche Standards für die Analyse der Dysbiose. Sie sind weit verbreitet, sodass jeder seine Ergebnisse vorab unabhängig bewerten kann.

Bei der Diagnose einer Darmdysbiose müssen folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • Kontakt mit Luft. Anaerobe Mikroorganismen sind in der Darmflora immer vorhanden, dh solche, für die lebenswichtige Funktionen keinen Sauerstoff benötigen und deren Kontakt mit Luft für sie sogar tödlich sein kann. Da es nicht möglich sein wird, Fäkalien so zu sammeln, dass ein Kontakt mit Luft vollständig verhindert wird, muss verstanden werden, dass die tatsächliche Anzahl verschiedener Arten von Anaerobier im Darm größer ist als die Analysen zeigen, und die Größe dieses Unterschieds hängt von der Sammelrate des Materials und der Artenzusammensetzung der Mikroflora ab.
  • Die Zeit zwischen Sammlung und Analyse. Der Informationsgehalt der Studie nimmt in direktem Verhältnis zur Zeitspanne zwischen der Sammlung des Materials und der Analyse ab, da einige der darin enthaltenen Mikroorganismen absterben.
  • Die Untersuchung von Fäkalien gegen Dysbiose gibt eine Vorstellung ausschließlich über die Zusammensetzung der Mikroflora im Darmlumen, liefert jedoch praktisch keine Informationen über die Mikroorganismen, die an ihren Wänden leben. Wandnahe Bakterien sind zwar Gegenstand des Interesses von Gastroenterologen, sie sind jedoch für die Qualität der Verdauung und Absorption von Substanzen aus Lebensmitteln verantwortlich.

Somit liefert die Analyse von Fäkalien nur ungefähre Informationen über die Zusammensetzung der Darmmikroflora.

Wie man eine Stuhlanalyse besteht?

Um die zuverlässigsten Testergebnisse zu erhalten, müssen Sie wissen, wie Kot für Dysbiose gesammelt wird. Hier sind die grundlegenden Anforderungen für die Methode zur Probenahme des Materials aufgeführt, die für alle Arten von Studien gleich sind.

  1. Für die Sammlung von Material können Sie keine Hilfsmittel verwenden, dh der Stuhl sollte spontan sein.
  2. Verwenden Sie einen sterilen Stuhlbehälter mit dicht schließendem Deckel. Spezialbehälter werden in der Regel in Labors gekauft, wo sie auf Dysbiose getestet werden.
  3. Es ist sehr wichtig, dass der Urin nicht in den Testhocker gelangt. Vor dem Sammeln des Materials ist es daher erforderlich, die Blase zu entleeren, die Genitalien und das Perineum (insbesondere für Frauen) gründlich zu waschen und abzuwischen, bevor sie mit dem Stuhlgang beginnen.

Beachtung! Sie müssen keine Toilettenschüssel verwenden, sondern ein sauberes Gefäß, das mit kochendem Wasser gewaschen und trocken gewischt wurde.

Das Material wird mit einem speziellen Löffel so schnell wie möglich aus verschiedenen Bereichen des ausgeschiedenen Kots entnommen. Als Ergebnis sollten mindestens 2 g Probe entnommen werden, was ungefähr 6–8 Löffeln entspricht.

Wichtig: Wenn sich Schleim oder Blutspuren im Kot befinden, müssen diese zur Untersuchung in einen Behälter gegeben werden.


Verwenden Sie einige Tage lang nicht, bevor Sie eine Dysbiose-Analyse durchführen:

  • Abführmittel;
  • Antibiotika
  • Mittel gegen Durchfall;
  • Anthelminthika;
  • Probiotika;
  • alle rektalen Zäpfchen;
  • Barium- und Wismutpräparate;
  • NSAIDs;
  • Rizinusöl;
  • ein Einlauf;
  • Vaselineöl.

Beachtung! Brechen Sie die Einnahme von antibakteriellen Mitteln mindestens 12 Tage vor dem Test ab.

Kotanalyse auf Dysbiose

Kotanalyse auf Dysbiose - eine Untersuchung der Mikroflora des menschlichen Darms. Aus verschiedenen Gründen können "nützliche" Bakterien aus der Darmflora verschwinden und Pilze der Gattung Candida, Staphylococcus, Proteus, Pseudomonas aeruginosa können auftreten.

Kotanalyse auf Dysbiose - eine Untersuchung der Mikroflora des menschlichen Darms.

Was zeigt die Analyse von Kot auf Dysbiose??

Die Analyse bewertet die Konzentration und das Verhältnis von "nützlichen" (Laktobazillen, Bifidobakterien, E. coli), opportunistischen (Enterobakterien, Staphylokokken, Clostridien, Pilze) und pathogenen (Shigella, Salmonellen) Mikroorganismen. Aus verschiedenen Gründen können "nützliche" Bakterien aus der Darmflora verschwinden und Pilze der Gattung Candida, Staphylococcus, Proteus, Pseudomonas aeruginosa können auftreten.

In welchen Fällen wird eine Kotanalyse für die Dysbiose verschrieben??

  • instabiler Stuhl (Verstopfung, Durchfall);
  • Bauchschmerzen und Beschwerden, Blähungen;
  • Unverträglichkeit gegenüber einer Reihe von Produkten;
  • Hautirritationen; Allergische Reaktionen
  • Darminfektionen;
  • Langzeittherapie mit Hormonen und entzündungshemmenden Medikamenten;
  • Bestimmung der Art der Verletzung der normalen Darm-Biozönose.

Die Analyse wird auch für gefährdete Neugeborene und Jugendliche mit häufigen Infektionen der Atemwege und allergischen Reaktionen verschrieben..

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

3-4 Tage vor der Studie müssen Sie die Einnahme von Abführmitteln abbrechen und die Verabreichung von rektalen Zäpfchen beenden.

Kot, der nach einem Einlauf sowie nach einer Röntgenuntersuchung mit Barium gewonnen wurde, ist für die Analyse nicht geeignet. Wenn der Patient Antibiotika einnimmt, erfolgt die Analyse frühestens 12 Stunden nach dem Absetzen des Arzneimittels.

Kot wird in einem sterilen Behälter gesammelt. Es muss sichergestellt sein, dass kein Urin in die Analyse gelangt..

Für die Analyse werden ca. 10 ml benötigt. Kala.

Der Kot wird innerhalb von 3 Stunden nach dem Datum der Analyse an das Labor geliefert..

Es ist ratsam, den Behälter mit Kot in der Kälte zu lagern, aber nicht einzufrieren. Am Samstag und Sonntag in den Labors wird diese Analyse nicht akzeptiert.

Was sind die normalen Ergebnisse der Analyse??

Nachweisbare BakterienNorm
Pathogene Mikroben der Darmfamilie
Typische E. coli (Laktosefermentation)10 7 - 10 8
E. coli laktose-negativWeniger als 10 5
E. coli hämolytischSind abwesend
Proteus Gattung MikrobenWeniger als 10 2
Andere opportunistische EnterobakterienWeniger als 10 4
Nicht fermentierende Bakterien10 4
Enterococcus10 5-8
Hämolytische Staphylokokken (S. aureus et al.)Sind abwesend
Staphylokokken (saprophytisch, epidermal)10 4
Bifidobakterien10 9-10
Laktobazillen10 7-8
BakteroideWeniger als 10 7
ClostridiaNicht mehr als 10 5
HefepilzeWeniger als 10 3

Wie bewertet man die Ergebnisse der Analyse von Kot auf Dysbiose??

Die Interpretation der Ergebnisse erfolgt durch einen Gastroenterologen unter Berücksichtigung der für Alter, prädisponierende Faktoren, klinische Manifestationen und Krankengeschichte charakteristischen Normen.

Nach Auswertung und Analyse aller verfügbaren Informationen und Klärung der Diagnose wählt der Gastroenterologe ein individuelles Behandlungsschema aus.

Analyse von Fäkalien auf Dysbiose: Entschlüsseln, was es ist und wie man es richtig nimmt?

Der menschliche Darm bevölkert sich

3 kg Bakterien. Sie stellen die Mikroflora dar, die für eine normale Verdauung notwendig ist, aber bei verschiedenen Fehlfunktionen kann die Anzahl einiger Mikroorganismen erheblich abnehmen - es kommt zu einer Dysbiose - einem Ungleichgewicht der Bakterien.

Obwohl Ärzte es nicht unabhängigen Krankheiten zuschreiben, nimmt der Schaden dadurch nicht ab. Wenn Sie eine Darmdysbiose vermuten, werden spezielle Fäkalien verschrieben, um eine genaue Diagnose zu erstellen..

Analyse von Kot auf Dysbiose, was ist das??

Im Verdauungstrakt lebende Mikroorganismen sind für das menschliche Leben von größter Bedeutung. Sie synthetisieren Vitamine, bauen Lebensmittel ab und schützen vor Angriffen pathogener Stämme.

Mit anderen Worten, Menschen und Bakterien stehen in Symbiose. Bei einer Verletzung der Zusammensetzung der Mikroflora können jedoch Blähungen, Durchfall und Übelkeit auftreten, ganz zu schweigen von den Folgen einer unzureichenden Nährstoffaufnahme im Gewebe.

Der Zweck der Stuhlanalyse besteht darin, die qualitative und quantitative Zusammensetzung von Bakterien im Darm zu bestimmen.

Hierzu werden in der Medizin üblicherweise 3 Methoden angewendet:

  1. Coprogramm.
  2. Bakteriologische Analyse.
  3. Biochemische Analyse.

Coprogramm

Das Coprogramm wird verschrieben, wenn eine Person über chronische oder akute Stuhlstörung, unverständliche Magenschmerzen und einen starken Gewichtsverlust ohne ersichtlichen Grund klagt.

Ärzte greifen auch auf eine solche Studie zur Behandlung von nicht-gastrointestinalen Erkrankungen zurück. Dies gilt insbesondere während der Antibiotikatherapie von Pathologien in verschiedenen Körperteilen (Hals, Gelenke usw.)..

Ein Coprogramm ist eine Erstuntersuchung, die nur eine Hilfsmethode ist und eine physikalische Eigenschaft des Darminhalts liefert.

Die Analyse erfolgt in 2 Schritten:

1. Makroskopisch:

  • Farbe des Kot;
  • die Form;
  • Menge;
  • Geruch;
  • das Vorhandensein von Parasiten;
  • das Vorhandensein von Eiter, Blut und Schleim;
  • übrig gebliebene unverdaute Nahrung.

2. Mikroskopisch:

  • Zellen und Gewebefragmente;
  • verkochtes Essen (Ballaststoffe, Fett, Salz, Stärke usw.).

Bakteriologische Analyse von Kot

Wenn das Coprogramm Anomalien aufweist, hat der Arzt einen Grund für eine gründlichere Analyse. Im Labor Kot auf einem Nährmedium säen.

Nach 4-5 Tagen vermehren sich die Bakterien, wodurch ihre Kolonien unter einem Mikroskop untersucht werden können. Danach macht der Spezialist eine Schlussfolgerung über die Anzahl der Mikroben in 1 g Kot (KBE / g)..

Basierend auf den Daten stellt der Arzt eine Diagnose. Die Testergebnisse für Erwachsene und Kinder sind häufig unterschiedlich, daher muss das Alter des Patienten berücksichtigt werden.

Eine 5-tägige Erwartung des Koloniewachstums ist jedoch nicht immer zulässig, da sich der Zustand einer Person während dieser Zeit erheblich verschlechtern kann.

Biochemische Analyse von Fäkalien

Eine biochemische Analyse des Kot auf Dysbakteriose ergibt das Ergebnis am Tag der Abgabe der Proben. Das Wesentliche einer solchen Studie ist die Identifizierung von im Darm vorhandenen Verbindungen.

Besonderes Augenmerk wird auf das Spektrum der Fettsäuren gelegt, da diese im Laufe des Lebens von Bakterien synthetisiert werden. Eine andere biochemische Analyse heißt Expressdiagnostik..

Die Methode ist sehr informativ und einfach, sie zeigt nicht nur das Ungleichgewicht der Mikroflora, sondern stellt auch den Teil des Darms fest, in dem das Versagen aufgetreten ist..

Ärzte bevorzugen diese Studie aufgrund ihrer signifikanten Vorteile häufiger:

  • Geschwindigkeit. Die Ergebnisse werden in 1-2 Stunden vorliegen.
  • Empfindlichkeit. Das Verfahren bestimmt sehr genau die Konzentration von Verbindungen.
  • Anspruchslos für die Frische der Proben. Sogar der Kot von gestern reicht aus..

Vorbereitung für die Stuhlanalyse

Die Zuverlässigkeit der Forschungsergebnisse hängt direkt von der richtigen Vorbereitung ab. Tatsache ist, dass viele Lebensmittel Substanzen enthalten, die eine positive Reaktion hervorrufen.

Zuallererst ist es Fleisch. Darin ist Hämoglobin vorhanden.

Zweitens ist es Eisen. Alle roten Produkte enthalten dieses Element. Es lohnt sich, solche Schalen vor der Analyse 3 Tage lang nicht zu verwenden, damit das Labor nicht versehentlich ein falsch positives Ergebnis erhält.

Einschränkungen gelten für rohes Gemüse und Obst: Während der Zubereitungszeit sollten nur wärmebehandelte Gemüseprodukte gegessen werden.

Darüber hinaus muss der Patient die Einnahme von Medikamenten abbrechen, die sich direkt auf die Darmflora auswirken:

  • Antibiotika
  • Probiotika;
  • Abführmittel (offiziell und beliebt);
  • rektale Zäpfchen.

Erwachsene führen die Vorbereitung für die Analyse von Fäkalien auf Dysbiose selbst durch. Die Untersuchung des Darminhalts der Kinder ist nicht anders, aber die Eltern müssen überprüfen, ob alle Empfehlungen vom Kind befolgt werden.

Wie man eine Kotanalyse auf Dysbiose durchführt?

Diät und Drogenentzug sind die Hauptbedingungen für die Zuverlässigkeit der Analyseergebnisse. Darüber hinaus muss der Patient gemäß den Regeln Kot sammeln.

Wir übergeben Kot - 6 Regeln:

  1. Waschen Sie das Perineum, bevor Sie den Stuhlgang kontrollieren (verhindert, dass alte Proben entnommen werden)..
  2. Es ist verboten, Hilfsmittel zu verwenden, um den Stuhlgang zu beschleunigen (Einlauf, Abführmittel)..
  3. Bereiten Sie im Voraus einen speziellen Behälter mit festem Deckel vor (muss in einer Apotheke gekauft werden).
  4. Lassen Sie keine Flüssigkeit in den Kot gelangen (Urin, Wasser usw.)..
  5. Nehmen Sie 3 Stück Kot (1 Teelöffel aus verschiedenen Bereichen).
  6. Wenn es Blut oder Schleim gibt, werden solche Proben unbedingt entnommen.

Darmbakterien sind meist anaerob. 1 Stunde nach dem Stuhlgang behalten sie ihre Population in ihrer natürlichen Form bei, aber allmählich beginnen Mikroorganismen zu sterben.

Um die Kotanalyse auf Dysbiose korrekt zu bestehen, müssen mindestens 2 Stunden nach dem Entleeren Exkrementproben an das Labor geliefert werden.

Die Dringlichkeit ist für die biochemische Forschung, die nicht Bakterienkolonien untersucht, sondern das Ergebnis ihrer lebenswichtigen Aktivität - Fettsäuren - nicht so wichtig. Diese Verbindungen zersetzen sich spontan fast nicht und bleiben daher lange unverändert.

Ärzte erlauben sogar das Einfrieren von Kot und bringen ihn am nächsten Tag. Bei Neugeborenen ist diese Option für Eltern manchmal am meisten bevorzugt.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Analyse von Fäkalien auf Dysbiose

100 Billionen Bakterien leben im Darm, das ist das Zehnfache der Anzahl aller Zellen im Körper. Wenn es überhaupt keine Keime gibt, stirbt die Person einfach.

Andererseits führt eine Verschiebung des Gleichgewichts in beide Richtungen zu Krankheiten. Die Interpretation der Analyse von Kot auf Dysbiose besteht in der Bestimmung der Anzahl und Art der Mikroben.

Tabelle zur Dekodierung der Ergebnisse und Analysestandards

Kinder unter 1 JahrÄltere KinderErwachsene
Bifidobakterien10 10 - 10 1110 9 - 10 1010 8 - 10 10
Laktobazillen10 6 - 10 710 7 - 10 810 6 - 10 8
Esherichia10 6 - 10 710 7 - 10 810 6 - 10 8
Bakteroide10 7 - 10 810 7 - 10 810 7 - 10 8
Peptostreptococcus10 3 - 10 510 5 - 10 610 5 - 10 6
Enterokokken10 5 - 10 710 5 - 10 810 5 - 10 8
Saprophytische Staphylokokken≤10 4≤10 4≤10 4
Pathogene Staphylokokken- -- -- -
Clostridia≤10 3≤10 5≤10 5
Candida≤10 3≤10 4≤10 4
Pathogene Enterobakterien- -- -- -

Detaillierte Entschlüsselung:

  • 95% aller im Darm lebenden Bakterien;
  • die Vitamine K und B synthetisieren;
  • zur Aufnahme von Vitamin D und Kalzium beitragen;
  • Immunität stärken.
  • Säure beibehalten;
  • Laktase und Schutzstoffe synthetisieren.
  • die Vitamine K und B synthetisieren;
  • zur Aufnahme von Zucker beitragen;
  • produzieren Colicine - Proteine, die Keime abtöten.
  • Fette abbauen;
  • eine Schutzfunktion ausführen.
  • Kohlenhydrate abbauen;
  • eine Schutzfunktion ausüben;
  • in kleinen Mengen vorhanden und nicht immer.
  • an der Synthese von Fettsäuren teilnehmen;
  • eine Schutzfunktion ausüben;
  • nicht immer vorhanden.
  • im Dickdarm leben;
  • am Nitratstoffwechsel teilnehmen;
  • Es gibt viele pathogene Stämme.
  • im Dickdarm leben;
  • Säuren und Alkohole synthetisieren;
  • Proteine ​​abbauen.
  • eine saure Umgebung aufrechterhalten;
  • opportunistisch.

Eine Veränderung der Anzahl bestimmter Mikroorganismen ist möglich, wenn pathogene Stämme in den Darm gelangen.

Dies tritt normalerweise auf, wenn die persönliche Hygiene nicht beachtet wird (schmutzige Hände, ungewaschenes Obst und Gemüse). Die Behandlung mit Antibiotika ist die zweite häufige Ursache für Dysbiose..

Um die Situation im Verdauungstrakt zu normalisieren, verschreiben Ärzte zusätzlich Probiotika - spezielle Nahrungsergänzungsmittel.

Darüber hinaus weist Dysbiose häufig auf ein Immunversagen hin. Weiße Blutkörperchen kontrollieren die mikrobielle Population, deren Anzahl mit abnehmender natürlicher Abwehr signifikant zunimmt. Und oft vermehren sich nicht nützliche Bakterien, sondern sind pathogen.

Stuhlanalyse bei Kindern

Die Ergebnisse der Analyse von Kot auf Dysbiose bei Kindern sind etwas anders als bei Erwachsenen. Dies ist vor allem auf die allmähliche Besiedlung des Darms durch Mikroorganismen zurückzuführen..

Nach der Geburt isst das Baby Muttermilch, was zur Entwicklung einer normalen Mikroflora beiträgt. In Krankenhäusern kommt es jedoch häufig zu einer Infektion mit Staphylococcus aureus.

Und wenn die Mutter keine Antikörper gegen diesen Mikroorganismus hat, wird das Baby Dysbiose bekommen.

Darüber hinaus treten einige nützliche Stämme erst innerhalb eines Jahres auf, beispielsweise Bakteroide. Manchmal entwickeln sich im Darm eines Kindes übermäßig Pilze der Gattung Candida, die die entsprechende Krankheit - Candidiasis - hervorrufen.

Die häufigste Ursache für Dysbiose bei Kindern ist ein früher Übergang zur künstlichen Ernährung. Dennoch braucht das Baby im ersten Lebensjahr Muttermilch.

Fazit

Bei Verdauungsstörungen wird eine Analyse des Kot auf Dysbiose verschrieben. Darüber hinaus überwachen Ärzte die Mikroflora des Patienten während der Antibiotikatherapie..

Die rechtzeitige Erkennung von Dysbiose und die Klärung der Art der Störung ermöglichen es, die richtigen Schritte zu unternehmen und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen zu verringern.

Wie teste ich auf Darmdysbiose? Regeln für das Sammeln von Fäkalien zur Aussaat von Bakterien

Die Labordiagnose der Darmdysbiose ist eine mikrobiologische Untersuchung des Kot (bakteriologisch oder biochemisch), bei der Veränderungen der normalen Menge und Qualität von Mikroorganismen im Magen-Darm-Trakt festgestellt werden.

Die Rolle der Mikroflora

Die Mikroflora des gesamten Körpers und insbesondere die Darmmikrobiota sind ein komplexes ökologisches System. Einer der bestimmenden Faktoren für die Aufrechterhaltung eines dynamischen Gleichgewichts zwischen dem menschlichen Körper und den darin lebenden Mikroben, dh der Eubiose, ist der intestinale Widerstand gegen die Besiedlung durch Bakterien. Gleichzeitig ist die Flora des Magen-Darm-Trakts ein hochempfindliches Indikationssystem, das scharf auf Veränderungen im Gleichgewicht seines Ökosystems reagiert.

Etwa 500 Vertreter der Darmflora leben im unteren Teil des menschlichen Magen-Darm-Trakts. Alle von ihnen sind durch komplexe Beziehungen miteinander verbunden. Ihre Zusammensetzung ist qualitativ und quantitativ ausgewogen. Eubiose ist ein wesentlicher Bestandteil sowohl der normalen Funktion des Magen-Darm-Trakts als auch der Gesundheit im Allgemeinen, da sie eine entscheidende Aufgabe im körpereigenen Immunsystem erfüllt.

Die Hauptvertreter der Darmmikrobiota:

  • Milchsäurebakterien (Laktobazillen, Bifidobakterien), Bakteroide der Klasse der Anaerobier.
  • Optional, in der Lage, sowohl in sauerstoff- als auch in sauerstofffreien Umgebungen zu leben, und einheimisch, dh ständig vorkommend (E. coli).
  • Zusätzliche Mikrobiota (Zellen von Pilzen und Bakterien der Staphylokokkenfamilie).
  • Allochthone, dh zufällige Mikrobiota - oder, wie es auch genannt wird, bedingt pathogen (nicht fermentierende Bakterien und viele Arten von Enterobakterien gehören dazu).

Alle diese Mikroben erfüllen sehr wichtige Funktionen. Es ist bekannt, dass E. coli die Hauptverteidiger des Körpers sind, die die Vermehrung pathogener Bakterien und bestimmter Virusstämme verhindern. Die saure Umgebung und die Antibiotika, die normale Mikroflora produziert, fördern eine gute Peristaltik und verhindern auch die Bildung von Kolonien opportunistischer Mikroorganismen.

Indigene Mikroorganismen tragen zur Produktion einer großen Anzahl von Enzymen bei, die am Wasserelektrolytstoffwechsel sowie an der Absorption von Fetten, Kohlenhydraten und vielen Proteinen beteiligt sind. Darüber hinaus spielen sie eine wichtige Rolle bei der Synthese vieler Vitamine, Folsäure und Nikotinsäure, essentieller Aminosäuren.

Die normale Flora spielt eine besonders wichtige Rolle bei der Bildung des Immunsystems und der Entwicklung unspezifischer Abwehrreaktionen. Es hat auch antiallergische Wirkungen, ist an der Beseitigung toxischer Substanzen beteiligt..

Untersuchung von Kot auf Dysbiose

Die Grundlage der normalen Darmmikroökologie sind Bakteroide und Milchsäurebakterien. Andere Arten sollten normalerweise viel kleiner sein..

Eine Zunahme der Kolonien opportunistischer Bakterien und zusätzlicher Flora, wodurch ein Ungleichgewicht in der Darmmikrobiota besteht, wird als Dysbiose bezeichnet.

Wann und von wem wird eine Analyse für Darmdysbiose verschrieben??

Normalerweise wird die Aussaat von Kot auf der Mikroflora (Analyse von Kot auf einer Mikroplandschaft) von einem Gastroenterologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten oder Therapeuten empfohlen, seltener von anderen hochspezialisierten Spezialisten. Eine bakteriologische Untersuchung des Stuhls wird zur Diagnose der Dysbiose, zur Differenzierung anderer Diagnosen bei einer umfassenden Untersuchung des Magen-Darm-Trakts und zur allgemeinen Beurteilung der Darmmikroökologie vorgeschrieben.

Im Falle einer ineffektiven Behandlung von Dysbiose, Enterokolitis oder Antibiotikatherapie sowie Antibiotika-assoziiertem Durchfall wird empfohlen, Kot für Dysbiose mit einer Bestimmung der Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika und Bakteriophagen zu verabreichen. Denn in einer Routinestudie wird die Antibiotikaempfindlichkeit nicht immer betont..

Wenn empfohlen wird, dass Sie Kot für die Rücksaat spenden:

  • bei Vorhandensein einer Darminfektion unsicheren Ursprungs,
  • mit Hautausschlägen und verschiedenen allergischen Reaktionen unbekannter Ätiologie,
  • mit längerer Verstopfung, Durchfall und anderen Funktionsstörungen des Stuhls,
  • im Falle einer langen medikamentösen Therapie mit Antibiotika, Hormonen, Immunmodulatoren sowie in der chemischen und Strahlentherapie.

Die folgenden Faktoren können den informativen Wert der Stuhlanalyse für Dysbiose beeinflussen:

  • Obligatorische Anaerobier (z. B. Clostridien der Klasse der bedingt pathogenen Flora) können nur in einer sauerstofffreien Umgebung leben. Wenn Kot zur Dysbiose entnommen wird, stirbt ein erheblicher Teil der Anaerobier in Kontakt mit Luft. Daher können die Ergebnisse der Analyse das Vorhandensein dieser Organismen in einer viel geringeren Menge zeigen, als es tatsächlich ist..
  • Der korrekte Algorithmus zur Analyse der Dysbiose wurde verletzt (Fehler im Labor).
  • Die Technik der Analyse wurde verletzt (Stuhl in einen nicht sterilen Behälter bringen, Kot einfrieren, Abführmittel zum Stuhlgang verwenden, unsachgemäße Lagerung durchführen usw.).
  • Einnahme von Antibiotika, Probiotika und anderen Arzneimitteln.
  • Fäkallieferzeit für die Analyse (je mehr Zeit von der Fäkalsammlung vor Beginn der Studie vergeht, desto weniger genau sind die Indikatoren).

Daher wird die Dekodierung der Untersuchung der Kotanalyse auf Dysbiose (Stuhlbacanalyse oder Biochemie) nur von einem Spezialisten unter Berücksichtigung anderer Analysen und einer allgemeinen Untersuchung des Körperzustands durchgeführt.

Darüber hinaus sind die Normen für Laktobazillen und andere Mikroorganismen an Bedingungen geknüpft, und dies kann für eine Person ein individuelles Merkmal und für eine andere die Norm sein - die Pathologie. Die Darmflora ist keine Konstante, es treten regelmäßig Veränderungen auf, auch altersbedingte. Darüber hinaus kann die Anzahl der Bakterien abhängig von den Essgewohnheiten, dem Vorhandensein von Stress und vielen anderen variieren. andere Faktoren.

Welche Tests werden für Dysbiose durchgeführt?

In der modernen Medizin werden drei Methoden verwendet, um die Stuhlmikrolandschaft zu untersuchen (Analyse auf Dysbiose) - zwei Haupt- und eine Hilfsmethode. Dies ist eine bakteriologische Studie (Stuhlsaatbecken), eine biochemische Analyse von Fäkalien auf Dysbiose (schnelle Analyse) und Koprologie.

Koprologische Analyse

Koprologische Untersuchungen von Kot sind grundlegend. Dies ist eine zusätzliche Methode, die allgemeine diagnostische Informationen über den Zustand und die Funktion des Darms liefert..
Die koprologische Analyse wird auf zwei Arten durchgeführt. Das:

  • Makroskopisch - Bewerten Sie die Rückstände unverdauter Lebensmittel, die Farbe des Kots, seinen Geruch, seine Form, Textur, prüfen Sie, ob Schleim, Fett (Seifen) usw. Bestandteile im Kot vorhanden sind.
  • Mikrobiologisch (Mikroskopie) - Bewertung von verdauten Lebensmitteln, Zellen von Muskelfasern, verdauten und unverdaulichen Ballaststoffen sowie Rückständen verschiedener Gewebe.

Bakteriologische Analyse von Kot

Wenn die Koprologie im Kot eines Erwachsenen eine Abweichung von den gewünschten Werten zeigt, kann ein Spezialist eine Analyse des Kot auf Dysbiose anordnen. Die Tankstuhlanalyse wird in einem bakteriologischen oder medizinischen Labor mit breitem medizinischen Spektrum durchgeführt, in dem der Stuhl wegen Dysbiose ausgesät wird.

Wie viel kostet eine Analyse auf Dysbiose? Dies ist eine ziemlich lange Studie. Eine Analyse kann für mindestens sechs Tage und noch länger erstellt werden.

Zunächst wird das Testmaterial in ein bakterielles Nährmedium "ausgesät". Mikroorganismen wachsen mindestens vier Tage lang, dann zählt der Laborassistent sie.

Bei Abgabe von Kot zur bakteriologischen Untersuchung werden die Daten in koloniebildenden Einheiten pro Gramm Material - KBE / g berechnet. Alle empfangenen Werte werden in einer speziellen Form aufgezeichnet..

Kotanalyse auf biochemische Dysbiose-Methode

Die biochemische oder gasflüssigchromatographische Analyse von Fäkalien auf Dysbiose ist eine ziemlich neue Technik, die Anfang der 2000er Jahre weit verbreitet war. Es gilt als fortgeschrittener und informativer als die Stuhlentnahme bei einer Tanksaat. Darüber hinaus werden die Ergebnisse dieser Studie in wenigen Stunden vorliegen.

In der Biochemie für Darmdysbiose wird das Spektrum der Fettsäuren bestimmt, die Produkte der lebenswichtigen Aktivität von Bakterien sind. Wenn Sie mit dieser Technik Fäkalien in einer Mikrolandschaft untersuchen, werden nicht nur quantitative Veränderungen der Mikrobiota festgestellt, sondern auch festgestellt, in welchen Teilen des Darms das Gleichgewicht gestört ist..

Darüber hinaus ist es viel einfacher, Tests auf Darmdysbiose auf biochemische Weise zu bestehen. Der gesammelte Kot muss nicht sofort zurückgebracht und untersucht werden, wie bei der bakteriologischen Diagnose. Es kann eingefroren und einen Tag im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Was zeigt die Analyse von Kot auf Dysbiose??

Die Interpretation der Daten erfolgt nach der Altersnorm. Und wenn wir den Kot der Dysbiose bei Erwachsenen untersucht haben, sind die Indikatoren in KBE / g wie folgt:

  • Milchsäurebakterien - 106 -1010.
  • Bacteroids - 107-108.
  • Escherichia - 106-108.
  • Peptostreptococcus - 105-106.
  • Pathogene Staphylokokken und Enterobakterien - sollten fehlen.
  • Enterokokken - 104.
  • Clostridien - nicht mehr als 105.
  • Bedingt pathogene Staphylokokken - nicht mehr als 103.
  • Candida - abwesend oder in geringer Menge.

Eine Änderung der Anzahl bestimmter Mikroorganismen kann darauf hinweisen, dass die Immunität verringert ist. Infolgedessen werden Milchsäuremikroorganismen kleiner und die Besiedlung opportunistischer Krankheitserreger nimmt zu. Dysbakteriose kann auch pathogene Mikrobenstämme verursachen, die in den Körper gelangen, wenn die Hygienestandards nicht eingehalten werden. Die dritte und häufigste Ursache für ein Ungleichgewicht ist die Einnahme von Antibiotika..

Wie man eine Analyse für Dysbiose besteht

Die Vorbereitung für die Analyse umfasst die Einhaltung eines Ernährungsplans für mehrere Tage, die Ablehnung von Fleischprodukten sowie rohem Obst und Gemüse. Bevor Sie eine Analyse durchführen, müssen Sie die Einnahme von Probiotika und Präbiotika, Antihistaminika und anderen Medikamenten abbrechen. Es wird empfohlen, die Tankanalyse nach einer Antibiotikatherapie frühestens 10 Tage nach Abschluss durchzuführen.

Die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Ergebnisse hängt direkt davon ab, wie die Analyse vorbereitet und bestanden wird und wie korrekt alle Regeln befolgt wurden..

Wie man sammelt und wie man Kot für Dysbiose weitergibt:

  • Vor dem Sammeln von Kot muss ein Behälter vorbereitet werden. Es sollte fest verschlossen und versiegelt sein. Die Analyse ist in einem sterilen Behälter erforderlich..
  • Vor dem Stuhlgang muss die Hygiene von Perineum und Anus gründlich durchgeführt werden.
  • Der Forschungsstuhl sollte das Ergebnis eines spontanen Stuhlgangs sein. Es sollten keine Einläufe oder andere Hilfsmittel verwendet werden..
  • Vor dem Stuhlgang muss die Blase entleert werden. Der Eintritt in die Analyse von Urin und anderen Flüssigkeiten ist nicht gestattet.
  • Wie sammle ich Kot? Mit sauberen Händen müssen Sie den Behälter öffnen, einen Löffel holen und sofort nach dem Stuhlgang sammeln wir 5-6 Esslöffel Kot an verschiedenen Stellen, vorzugsweise ohne die Toilette zu berühren. Wenn die Exkremente Blut, Schleim usw., verdächtige Bestandteile aufweisen, müssen diese ebenfalls in einen Behälter gegeben und fest verschlossen werden.
  • Nach dem Zaun ist es ratsam, den Kot sofort ins Labor zu bringen. Sie können die Testmasse im Kühlschrank aufbewahren, jedoch nicht länger als 3-4 Stunden (für einen Stuhlanalysetank für Dysbiose mit Empfindlichkeitsbestimmung). Für die Chromatographie ist das Einfrieren und Lagern von Material bis zu 24 Stunden zulässig.

Es ist nicht kompliziert, die Analyse korrekt zu bestehen. Und vorbehaltlich dieser einfachen Empfehlungen kann die gezeigte Analyse zuverlässig durchgeführt werden. In der Tat hängt die Genauigkeit der Ergebnisse von der Technik des Algorithmus ab, was die Genauigkeit der Diagnose und der wirksamen Behandlung bedeutet.

Untersuchung von Kot auf Dysbiose

Dysbakteriose ist nicht nur eine Verletzung des quantitativen Gehalts an Mikroorganismen im Darm, sondern auch eines proportionalen Verhältnisses. Das richtige Gleichgewicht sorgt für den notwendigen Verdauungsprozess, hilft Enzymsystemen.

Altersbedingte Ernährungsmerkmale gehen mit Änderungen der Anforderungen an die Darmflora einher. Was für ein Baby optimal ist, wird daher als Verstoß für einen Erwachsenen angesehen und umgekehrt.

Kot für Dysbiose - eine komplexe Analyse. Es erfordert die Einhaltung von:

  • vorbereitende Vorbereitung;
  • Regeln für die Stuhlsammlung;
  • Ausscheidung jeder Gruppe von Mikroorganismen;
  • Differenzierung mit pathologischer Flora.

Ein Teil der Forschung erfordert biochemische Methoden, außerdem führen sie bei Bedarf eine bakteriologische Kultur zur Dysbiose auf speziellen Nährmedien durch. Daher wird die Untersuchung von Fäkalien auf Dysbiose von erfahrenen Laborassistenten mit spezieller Ausbildung durchgeführt..

Ein bisschen über Darmmikroorganismen

Mehr als 500 Arten von Mikroorganismen leben im menschlichen Darm. Ihre Aufgaben:

  • Hilfe beim Abbau von Substanzen, die mit der Nahrung in einen Zustand gefallen sind, der einen freien Durchgang durch die Wand in den Blutkreislauf ermöglicht;
  • Schlacken entfernen, Gase, die während des Aufschlussprozesses entstanden sind, Fäulnis verhindern;
  • die Beseitigung unnötiger Schadstoffe beschleunigen;
  • die fehlenden Enzyme für den Körper zu entwickeln;
  • die notwendigen Vitamine synthetisieren;
  • Gewährleistung der Teilnahme an der Synthese von Komponenten für die Immunität.

Alle Mikroorganismen sind geteilt:

  • nützlich - sie erfüllen die oben genannten Funktionen, unterstützen die Gesundheit (Bifidobakterien - 95% der Gesamtzusammensetzung, Laktobazillen bis zu 5%, Escherichia);
  • bedingt pathogen - in Gegenwart der notwendigen Bedingungen pathogen werden (eine Veränderung des Säure-Basen-Gleichgewichts der Umwelt, eine Abnahme der Immunität aufgrund einer langen oder schweren Krankheit), Staphylokokken, Enterokokken, Clostridien, Pilze der Gattung Candida können Verräter werden;
  • schädlich oder pathogen - wenn sie in den Körper gelangen, werden sie zur Ursache von Darmkrankheiten (Salmonellen, Shigellen)..

Helicobakterien sind in der Pylorusregion des Magens lokalisiert. Sie sind eine der wichtigsten Ursachen für Gastritis, Ulkuskrankheit und Krebs. Vielleicht ihre Zuordnung aus dem Speichel und Kot einer infizierten Person. Es ist in 2/3 der Bevölkerung gefunden.

Die Entschlüsselung der Analyse von Fäkalien auf Dysbiose liefert Informationen über die quantitative und qualitative Zusammensetzung der Mikroflora und warnt vor gefährlichen Abweichungen. Durch die Methode der Energieerzeugung teilen Mikroorganismen:

  • bei aeroben sind sie nur in Gegenwart von Sauerstoff lebensfähig (Enterobakterien, Laktobazillen, Streptokokken, Staphylokokken, Pilze);
  • anaerob - entwickeln sich ohne Sauerstoff, sind resistent (Bifidobakterien, Enterokokken, Clostridien).

Normalerweise ist der menschliche Körper vor der Ausbreitung von Bakterienflora und Pilzen aus dem Darm in den Magen und andere Teile des Verdauungstrakts geschützt. Das Hindernis ist:

  • Salzsäure des Magensaftes, die bestimmte Arten von Mikroorganismen zerstört;
  • das Vorhandensein einer Ileozökalklappe an der Grenze zwischen dem Ileum (dem letzten im Dünndarm) und dem Blinddarm (dem ersten Teil des Dickdarms);
  • glattes Muskelsystem, das peristaltische wellenartige Bewegungen reguliert, um den Inhalt in eine Richtung zu drücken - vom dünnen zum dicken Darm.

Dies geschieht bei einem gesunden Menschen. Die Analyse von Fäkalien auf Dysbiose kann eine Verletzung der Abwehrmechanismen zeigen.

Wenn es notwendig ist, eine Kotanalyse auf Dysbiose zu bestehen?

Dysbakteriose ist keine Krankheit, sondern eine Folge einer Krankheit. Normalerweise dazu führen:

  • chronische Pathologie des Verdauungssystems;
  • das Ergebnis von Entzündungsprozessen im Darm mit Enterokolitis verschiedener Ätiologien;
  • die Verwendung von hohen Dosen und langen Antibiotikakursen.

Veränderungen des Gesundheitszustands können durch eine Abnahme des Anteils nützlicher Mikroorganismen und eine Zunahme der Vermehrung von bedingt pathogenen und Schädlingen verursacht werden. Es gibt keine spezifischen Symptome. Angesichts der Funktionsstörung des Darms beim Patienten sollte man jedoch Folgendes erwarten:

  • Stuhlstörungen (abwechselnd Durchfall und Verstopfung);
  • Blähungen (Blähungen) aufgrund erhöhter Fermentationsprozesse im Darm;
  • Anfälle von Koliken;
  • das Auftreten von unverdauten Rückständen von Ballaststoffen, Schleim und Blut im Kot;
  • verminderter Appetit, unzureichende Gewichtszunahme bei Kindern;
  • häufige allergische Reaktionen;
  • konstante Plaque auf Zunge, Zähnen, Mundgeruch;
  • Zahnfleischbluten;
  • Stärkung des Haarausfalls, spröde Nägel;
  • Bereiche mit Trockenheit und Peeling auf der Haut;
  • Anzeichen einer verminderten Immunität, die durch häufige Erkältungen beurteilt werden können, Schwierigkeiten bei der Behandlung.

Den Patienten wird die zur Diagnose notwendige Untersuchung verschrieben. Um die Rolle der gestörten Darmflora herauszufinden, wird der Arzt eine Analyse auf Darmdysbiose verschreiben. Die Studie wurde Patienten vor dem Hintergrund der Chemo- und Strahlentherapie für die Wahl der Erhaltungstherapie gezeigt..

Wie man auf Darmdysbiose getestet wird?

Um verlässliche Ergebnisse zu erzielen, reicht es nicht aus, über eine Reihe qualifizierter Spezialisten und ein gut ausgestattetes Labor zu verfügen. Es ist notwendig, die Anforderungen für die Vorbereitung der Analyse zu erfüllen und den Kot korrekt zu sammeln.

Die Analyse auf Dysbiose kann als zuverlässig bewertet werden, wenn Produkte, die zu Fermentationsprozessen beitragen, in den letzten drei Tagen von der Ernährung ausgeschlossen wurden. Diese beinhalten:

  • Alkohol;
  • Zuckerrüben;
  • Fleisch- und Fischgerichte.

Beenden Sie drei Tage vor dem Test die Verwendung von Arzneimitteln wie:

  • Antibiotika
  • Abführmittel jeglicher Art (einschließlich rektaler Zäpfchen, Rizinusöl und flüssiges Paraffin).

Es ist gut, den Bereich des Perineums und des Anus vor dem Stuhlgang mit Seife zu waschen. Warten Sie, bis sich spontaner Stuhlgang ansammelt. Verwenden Sie keine Abführmittel. Diese Anforderung ist für Menschen mit anhaltender Verstopfung schwierig. Sammeln Sie den Kot in einem sterilen Behälter ohne Urin. Probe fest verschließen..

Bei Flecken oder Verunreinigungen des Schleims müssen diese im gesammelten Material enthalten sein. Das Kind sollte auf einem Topf sitzen, zuvor gut gewaschen und mit kochendem Wasser gespült werden.

Für die Forschung reichen etwa 10 g Stuhl aus, dessen Volumen einem Teelöffel entspricht. Auf dem Deckel des Gefäßes sollten die Initialen und der Nachname des Patienten für ein Kind angegeben sein - Geburtsdatum, Uhrzeit und Datum der Analyse.

Ideal für die Erfüllung der Bedingungen für das Bestehen der Dysbiose-Analyse ist die schnelle Lieferung des Behälters an das Labor (spätestens 40 Minuten). Angenommen, ein Zeitraum von zwei Stunden. Es darf bis zu vier Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden, jedoch nicht im Gefrierschrank. Je länger die Verzögerung ist, desto mehr anaerobe Mikroorganismen sterben beim Kontakt mit der Luft ab. Und das verzerrt die Ergebnisse..

Welche Methoden erkennen Dysbiose??

Der Arzt schlägt vor, zuerst den Kot für eine allgemeine Analyse zu übergeben, die als Koproskopie oder Koprologie bezeichnet wird. Es wird durch Mikroskopie eines mit destilliertem Wasser verdünnten Stuhltropfens durchgeführt..

  • Schleim;
  • Elemente der Entzündung;
  • unverdaute Ballaststoffe;
  • rote Blutkörperchen;
  • Fetteinschlüsse;
  • Wurmeier;
  • zystische Parasiten.

Eine genaue Zählung der Anzahl der Bakterien wird nicht durchgeführt. In den Ergebnissen für den Arzt ist es wichtig, eine Verletzung des Verdauungsprozesses aufzuzeichnen. Zur Klärung der Gründe wird eine biochemische oder bakteriologische Zusatzstudie vorgeschrieben.

Biochemische Methode

Eine biochemische Analyse von Kot auf Dysbiose ermöglicht es Ihnen, Ergebnisse in einer Stunde zu erhalten. Die Methode basiert auf der Fähigkeit von Bakterien, Fettsäuren freizusetzen. Nach der Analyse der verschiedenen Säuregehalte werden Mikroorganismen unterschieden und die Lokalisation im Darm bestimmt.

Die Vorteile der Methode sind:

  • Vergleichsgeschwindigkeit;
  • die Möglichkeit, die Lieferzeit zum Labor auf einen Tag zu verlängern;
  • die Sicherheit des Materials unter den Bedingungen des Einfrierens im Kühlschrank;
  • Richtigkeit der Informationen.

Für eine ordnungsgemäße Sammlung ist im Gegensatz zu dem bereits angegebenen Schema Folgendes erforderlich:

  • nach einer Antibiotikatherapie einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen vorsehen;
  • Frauen dürfen die Analyse nicht durchführen, wenn ihre Perioden nicht vollständig abgelaufen sind;
  • Nehmen Sie Kotstücke aus verschiedenen Teilen auf.

Der Säuregehalt wird in mg pro g Kot bestimmt. Gültige Indikatoren sind:

  • Essigsäure 5,35-6,41;
  • Propylen 1,63-1,95;
  • Öl 1.6–1.9.

Je nach Konzentration der Fettsäuren wird ein Rückschluss auf die mögliche Zusammensetzung der Mikroorganismen im Darm gezogen.

Bakteriologische Kulturmethode

Die bakteriologische Kultur von Fäkalien gegen Dysbiose ist eine aufwändigere Forschungsmethode. Die Analyse sollte so bald wie möglich nach dem Stuhlgang durchgeführt werden..

Die Vermehrung von Bakterien erfolgt nach 4-5 Tagen. Wie viel Analyse für Dysbiose durchgeführt wird, bestimmt die Zeit, die für den Wachstumsprozess aufgewendet wird. Sie sind viel größer als in biochemischen Studien, da nicht nur ein quantitativer Indikator berechnet werden muss, sondern auch Mikroorganismen anhand ihrer Eigenschaften identifiziert werden müssen. Die Ergebnisse sind in KBE / g (koloniebildende Einheiten) angegeben..

Die normale Ausrichtung von Mikroorganismen sollte dem folgenden Schema entsprechen:

  • Bifidobakterien 10 8 –10 10;
  • Laktobazillen und Escherichia 10 6 –10 9;
  • Streptokokken 10 5 –10 7;
  • nicht hämolytische Staphylokokken 10 4 –10 5;
  • Clostridien 10 3 –10 5;
  • bedingt pathogene Enterobakterien 10 3 –10 4;
  • hämolytische Staphylokokken von weniger als 10 3 KBE / g.

Die Anzahl der Bakterien bei Kindern bis zu einem Jahr mit Stillen unterscheidet sich von Erwachsenen:

  • Bifidobakterien sind 10 10 –10 11;
  • Laktobazillen 10 6 –10 7.

Die Nachteile der Methode sind:

  • Signifikante Verzerrung der Ergebnisse in Abhängigkeit von der Lieferverzögerung des Materials;
  • mangelnde Berücksichtigung von Schleimhautbakterien im Dickdarm;
  • Tod anaerober Mikroorganismen durch Kontakt mit Sauerstoff.

Was zeigt die Analyse von Kot auf Dysbiose??

Basierend auf den Ergebnissen aller Studien wird die Analyse auf Dysbiose bei Erwachsenen entschlüsselt. Es berücksichtigt die ausgewählten Mikroorganismen und ihre Anzahl:

  1. Pathogene Enterobakterien weisen eindeutig auf die Ursache der Krankheit hin. Normalerweise sollten sie 10 4 KBE / g (Salmonellen, Protea, Enterobakterien, Peststäbchen) nicht oder quantitativ nicht überschreiten. Das Vorhandensein in der Analyse weist auf eine Gefahr für die Gesundheit des Patienten hin.
  2. Das Wachstum von Laktose-negativen Enterobakterien (z. B. Klebsiella, Zahnung) begleitet Fälle einer verminderten Immunität in der postoperativen Periode mit einer verlängerten Antibiotikatherapie.
  3. Ein erhöhter Gehalt an bedingt pathogenen Mikroben (E. coli, Clostridia, Staphylokokken) ist bei dyspeptischen Symptomen, Verstopfung, Übelkeit und Hauterkrankungen möglich. Staphylokokken sind für Neugeborene und Babys bis zu einem Jahr besonders gefährlich. Sie verursachen nicht nur eine Verletzung der Nahrungsaufnahme, sondern verursachen auch schwere Lungenentzündung, Meningitis und Endokarditis. Sepsis ist tödlich. Die Identifizierung einer Staphylokokkeninfektion in der Entbindungsstation erfordert eine vollständige Schließung und Desinfektion.
  4. Überhöhte Werte bei der Analyse von Escherichia coli können mit einer Infektion mit Parasiten und Helminthen verbunden sein.
  5. Pilze der Gattung Candida kommen bei jeder Person in geringen Mengen vor. Wachstum ist als Reaktion auf den Einsatz von Antibiotika möglich. In anderen Fällen deutet dies jedoch auf Pilzinfektionsherde im Mund, an den Genitalien und im Anus hin.

Die Ergebnisse der Analyse sollten sorgfältig behandelt werden, sowohl um die zukünftige Entwicklung der Krankheit zu verhindern, als auch bei der Auswahl der optimalen Behandlung.