Schmerzen im linken Hypochondrium

Beschwerden über Beschwerden und Schmerzen unter der linken Rippe sind nicht so häufig wie Beschwerden auf der rechten Seite, die mit einer relativ geringen Anzahl von Organen in dieser anatomischen Region verbunden sind. Viele Patienten mit dumpfen Schmerzen im linken Hypochondrium vorne gehen erfolglos zu Ärzten verschiedener Fachrichtungen und nehmen Dutzende verschiedener Medikamente ohne Wirkung ein.

Im Laufe der Zeit nehmen Schmerzen einen ständigen Schmerz- und Ziehcharakter an und die Patienten gewöhnen sich daran.

Kurze anatomische Informationen

Das linke Hypochondrium ist die bedingte Bauchhöhle im oberen linken Bauch. Hier befinden sich mehrere anatomische Strukturen, darunter:

  • Die Milz;
  • "Milzwinkel" des Dickdarms;
  • Linke Niere;
  • Bauchspeicheldrüsenschwanz;
  • Teil des Magenkörpers.

Das „Dach“ dieses Bereichs ist das Zwerchfell - die Muskelkuppel, die die Bauchhöhle von der Brust trennt. Zwerchfellnerven verzweigen sich in den Fasern des Zwerchfells, und daher können sich Schmerzen von den Brustorganen auf den Bauch ausbreiten.

Verdauungsprobleme

In der Regel sind die Ursachen für ständige Schmerzen im linken Hypochondrium vorne mit einer Pathologie des Magen-Darm-Trakts, insbesondere des Magens und der Bauchspeicheldrüse, verbunden.

Bei Magenerkrankungen sollte zuerst die Ulkuskrankheit erwähnt werden. Bei dieser Pathologie bildet sich ein abgerundeter Defekt an der Magenschleimhaut, der in den allermeisten Fällen durch eine Helicobacter pylori-Infektion verursacht wird. Obwohl sich diese Krankheit klinisch häufiger in akuten Schmerzen im Oberbauch äußert, macht sich das Geschwür in vielen Fällen durch ständige Schmerzempfindungen unter der linken Rippe bemerkbar.

Eine ähnliche Klinik wird beim Zollinger-Ellison-Syndrom beobachtet - anhaltend erhöhter Säuregehalt des Magensafts, begleitet von der Bildung von Geschwüren, die gegen die traditionelle Eradikationstherapie resistent sind. Dieser Symptomkomplex ist eine Manifestation eines Gastrin-produzierenden Tumors und erfordert eine chirurgische Behandlung.

Bei Pankreaserkrankungen gehen stumpfe und schmerzende Schmerzen im linken Hypochondrium vorne am häufigsten mit einer chronischen Pankreatitis einher, insbesondere bei Vorhandensein von Zysten und Pseudozysten. Zusätzlich zu den Beschwerden in der Bauchhöhle ist diese Pathologie durch eine Unverträglichkeit gegenüber fetthaltigen Nahrungsmitteln, reichlich stinkenden flüssigen Stühlen von gelblicher Farbe (Steatorrhoe), Gewichtsverlust und in einigen Fällen Diabetes mellitus gekennzeichnet.

Manchmal sind stumpfe Schmerzen im linken Hypochondrium vorne mit Darmkoliken aufgrund von Stress, Überlastung, Ernährungsfehlern und einigen anderen Gründen verbunden. Weniger häufig werden Schmerzen durch eine gestörte Durchblutung des Colon transversum (Mesenterialthrombose), Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Infektionskrankheiten und einen Tumor verursacht.

Nierenprobleme

Sehr oft werden ständige Schmerzen im linken Hypochondrium durch Nierenerkrankungen oder genauer Urolithiasis verursacht. In den späteren Stadien und insbesondere bei häufigen Rückfällen von Harnwegsinfektionen bilden sich im Lumen des Nierenbeckens große Steine, die nicht spontan über den Harntrakt hinausgehen können. Diese Steine ​​drücken mechanisch auf die Wände des Beckens, was sich klinisch durch Ziehen von Schmerzen im linken Hypochondrium und im unteren Rücken manifestiert.

Neben anderen Nierenerkrankungen sind akute und chronische Pyelonephritis sowie Nierentumoren zu beachten, die auch aus rein mechanischen Gründen zu anhaltenden Beschwerden führen.

Milzerkrankungen

Die Milz ist eines der mysteriösesten Organe des menschlichen Körpers. Bisher haben Forscher nicht alle Funktionen offenbart. Das Leiden dieses Körpers ist jedoch zu spüren.

In den allermeisten Fällen sind pathologische Veränderungen der Milz (häufig in Form einer Zunahme) sekundär zu jedem systemischen Prozess. Diese beinhalten:

  • Chronische bakterielle und virale Infektionen;
  • Autoimmunerkrankungen (z. B. rheumatoide Arthritis und systemischer Lupus erythematodes);
  • Hämatologische Erkrankungen, einschließlich Tumoren des hämatopoetischen Systems (Leukämie);
  • Schwere chronische Herzinsuffizienz und andere.

In der Regel tritt eine Splenomegalie oder eine Vergrößerung der Milz in Verbindung mit einer Hepatomegalie oder einer Vergrößerung der Leber auf. Bei vielen Patienten treten jedoch Schmerzen unter der linken Rippe auf.

Pathologie der Brust

Bei einem signifikanten Teil der Patienten mit Schwerebeschwerden links unter der Rippe werden keine Veränderungen der Strukturen der Bauchhöhle festgestellt. Stattdessen werden pathologische Prozesse in der Brust bestimmt, zum Beispiel:

  • Lungenentzündung oder Lungenentzündung;
  • Pleuritis oder die Ansammlung von Entzündungsflüssigkeit in der Pleurahöhle;
  • Neubildungen der Lunge und der Pleura;
  • Koronare Herzerkrankung.

Diese Krankheiten sollten bei Husten, Atemnot, Brustschmerzen, anhaltendem Blutdruckanstieg und anderen ungewöhnlichen Manifestationen der Brust vermutet werden.

Die beste Taktik für seltsame Symptome ist, einen Arzt aufzusuchen und sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen. Eine frühzeitige Diagnose hilft dabei, die richtige Behandlung zu verschreiben, die die Krankheit vollständig heilt.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen vorne

Schmerzhafter Schmerz auf der linken Seite: Was könnte es sein? Ständiges Ziehen, schmerzende Schmerzen links unter den Rippen sind ein Symptom, ein Zeichen für träge Kolitis oder Duodenitis. Schmerzhafte Schmerzen unter der linken Rippe können auch ein Zeichen für Pankreaserkrankungen sein, die durch Übelkeit, Erbrechen und einen plötzlichen Anstieg der Körpertemperatur gekennzeichnet sind. Eine Zwerchfellhernie ist gekennzeichnet durch einen dumpfen, schmerzenden Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen, der dauerhaft ist und manchmal von Übelkeit begleitet wird.

Schmerzen auf der linken Seite unter der Rippe deuten jedoch häufig auf völlig unterschiedliche Krankheiten hin, wenn auch nicht weniger schwerwiegend.

Eine Person, die auf Schmerzen im linken Hypochondrium stößt, gerät in Panik. Das linke Hypochondrium ist der Bereich, der sich unter den beiden unteren Rippen im linken Teil des bedingten Mittelbauches befindet. Bei der Ermittlung der genauen Ursache des Schmerzes müssen Art, Dauer und damit verbundene Symptome berücksichtigt werden. Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen können in jedem Organ auftreten, das sich im oberen linken Bauch oder in der Brust befindet.

Die Ursache der Schmerzen unter den Rippen links kann anhand der Symptome bestimmt werden. Schauen wir uns die möglichen Gründe an, warum Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen möglich sind.

1. Keine seltene Ursache für Schmerzen im linken Hypochondrium ist eine Milzerkrankung, da sie sich links in der oberen Bauchhöhle befindet. Eine vergrößerte Milz kann leicht Schmerzen verursachen. Ein Zustand ist besonders gefährlich, wenn seine vergrößerte Größe zu einem Bruch führt und blaue Haut um den Nabel verursacht. In diesem Fall wird der schmerzende Schmerz akut, und es ist dringend erforderlich, einen Notarzt aufzusuchen. Aber nicht nur die Vergrößerung der Milz führt zu ihrem Bruch, sondern die Ursache dafür kann auch eine infektiöse Mononukleose, ein Milzinfarkt und eine Entzündung sein. Die Art des Schmerzes ist wichtig. Ein scharfer Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen hat wahrscheinlich andere Ursachen..

2. Die nächste Ursache für schmerzende Schmerzen im linken Hypochondrium sind Magenprobleme, obwohl die Symptome von Magenerkrankungen viel früher auftreten. Die Menschen entlassen sie jedoch häufig und schlagen erst dann Alarm, wenn die Schmerzen konstant werden und ihre Position erschrecken. Gastritis ist die Hauptursache für ständige Schmerzen, insbesondere wenn sie sich zu einem Magengeschwür entwickelt. Die Schmerzen können auch auf den Rücken übertragen werden - was die Person sehr erschreckt. Mit erhöhter Dehnungsempfindlichkeit verursachen auch die Magenwände mit Dyspepsie ähnliche Schmerzen. Magenkrebs, der sich zu Beginn seiner Entwicklung in keiner Weise manifestieren kann, sondern fortschreitet, kann auch die Ursache für Schmerzen im linken Hypochondrium sein. Wenn schmerzende Schmerzen mit Erbrechen einhergehen, ist dies ein Symptom für Magengeschwüre.

3. Vielleicht ist der Hauptgrund, der nach Magenerkrankungen an zweiter Stelle steht, für das Auftreten unangenehmer Empfindungen und dann für Schmerzen eine Verletzung der ordnungsgemäßen Funktion der Bauchspeicheldrüse. Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse geht mit akuten oder schmerzenden Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen einher. Gleichzeitig gibt es ein ständiges Aufstoßen und Bitterkeit im Mund. Für chronische Krankheiten, bei denen das Auftreten von stumpfen Gürtelschmerzen charakteristisch ist, aber wenn der Schmerz nicht im Rücken nachlässt, bedeutet dies, dass der Entzündungsprozess begonnen hat. Wenn Sie nicht auf eine Behandlung zurückgreifen, ist die Entwicklung einer akuten Pankreatitis möglich, und Symptome wie Erbrechen und Fieber werden zu schmerzenden Schmerzen hinzugefügt.

4. Nicht so oft, aber in einigen Fällen können schmerzende Schmerzen im linken Hypochondrium durch Zwerchfellhernien verursacht werden. Dieser Zustand tritt auf, wenn ein Teil der Speiseröhre und des Magens durch den Zwerchfellring in die Brust gelangt. Der Grund für sein Auftreten ist oft harte körperliche Arbeit, aber oft kann es während der Schwangerschaft oder Fettleibigkeit sein.

5. Funktionsstörungen des Nervensystems können auch die Ursache für Schmerzen auf der linken Brustseite sein, da die abdominale Migräne, eine eher seltene Krankheit, genau schmerzende Schmerzen im linken Hypochondrium verursacht. Eine vollständige Untersuchung ist erforderlich, wenn dieser Grund festgestellt wird, da die abdominale Migräne ein Symptom für eine der Formen der Epilepsie ist.

6. Störungen im endokrinen System können auch die Ursache von Schmerzen sein, da in einer vegetativen Krise die Schmerzen genau links unter den Rippen auftreten - in diesem Fall ist eine vollständige Untersuchung durch einen Endokrinologen erforderlich.

7. Natürlich verursachen Probleme im Herz-Kreislauf-System auch die gleichen Symptome, aber Sie müssen in der Lage sein, die mit Herzproblemen verbundenen Schmerzen von den oben beschriebenen Gründen zu unterscheiden. Herzschmerzen äußern sich in einem brennenden Gefühl hinter dem Brustbein und einer Bestrahlung des linken Schulterblatts, des Arms und des Rückens, begleitet von Atemnot. In diesem Fall muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden, da solche Symptome auf einen bevorstehenden Myokardinfarkt hinweisen können.

Angesichts schmerzender Schmerzen im linken Hypochondrium - verzögern Sie nicht einen Besuch beim Therapeuten, der Ihnen die notwendige Untersuchung verschreibt, um die Entwicklung schwerer Krankheiten zu verhindern.

Schmerzen im linken Hypochondrium

Jeder Schmerz ist ein Signal des Körpers für Fehler in seiner Arbeit. Dies ist ein sicheres Zeichen für Pathologien einzelner Organe und Systeme. Wenn professionelle Ärzte genau wissen, warum Schmerzen im linken Hypochondrium auftreten, ist es für einen normalen Menschen oft schwierig, diese Signale zu verstehen. Schauen wir uns die anatomischen Ursachen von Schmerzen in diesem Teil des Körpers an und finden heraus, welche Organe vorhanden sind. Wir werden herausfinden, welche Krankheiten und Störungen auf Schmerzen anderer Art hinweisen.

Was bleibt unter den Rippen

Für eine Person ohne medizinische Ausbildung ist es schwierig festzustellen, warum die linke Seite unter den Rippen schmerzt. Wenn es unmöglich ist, die Ursache des Schmerzes selbst zu bestimmen, müssen Sie zumindest die Funktionsstörung der Organe verstehen, die der Körper signalisiert, und verstehen, was sich auf der linken Seite einer Person befindet. Die folgenden inneren Organe befinden sich teilweise oder vollständig auf dieser Seite:

  • Schleifen des Dünndarms;
  • Niere mit Nebenniere;
  • Bauch;
  • Milz;
  • Doppelpunkt;
  • Lunge;
  • Harnleiter;
  • ein Herz;
  • Membran.

Warum tut die linke Seite weh?

Beachten Sie, dass die Schmerzursachen im linken Hypochondrium nicht eindeutig sind. Beschwerden und Schmerzen führen zu einer Überlastung einiger Organe. Beim Laufen, beim Husten und beim Gehen sticht es in die linke Seite. Es tritt nach dem Essen mit Gastritis, Geschwüren und Magenklemmen auf. Wenn es schmerzhaft ist, auf der linken Seite zu liegen, liegt der Grund beispielsweise im Zustand vor dem Infarkt, im Bruch (Risse) der Rippen, bei Koronarerkrankungen und bei Neuralgien. Bei Frauen zieht die linke Seite mit einer Entzündung der inneren Geschlechtsorgane: Gliedmaßen, Eierstöcke, Gebärmutter.

Schmerzen beim Einatmen signalisieren Lungenentzündung, Osteochondrose, Einklemmen des Zwerchfells. Es kann auch Pathologien der Wirbelsäule, Degeneration der Muskeln, Tumore, Gelenkschäden verursachen und ist vorne und hinten, unter den Rippen, unter dem Herzen, darüber oder seitlich davon lokalisiert. Lassen Sie uns die Orte und möglichen Ursachen von Schmerzen genauer betrachten.

Unten

Wenn der Schmerz im unteren Hypochondrium vorne lokalisiert ist, signalisiert dies Erkrankungen des Darms, des Magens oder der Milz sowie bei Frauen - der Fortpflanzungsorgane:

  • Magengeschwür;
  • Gastritis;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Myositis;
  • Darmkolitis;
  • Leberkolik;
  • Appendizitis;
  • Ruptur, Vergrößerung, Milztumoren;
  • Erkrankung der Gallenblase;
  • Salpingitis (Entzündung der Eileiter);
  • Hernie in der Leiste bei Männern;
  • Adnexitis (Blinddarmentzündung);
  • Salpingoophoritis (Entzündung der Eileiter, Eierstöcke);
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Uterusdruck mit dem Fötus auf dem Harnleiter.

Taillenhöhe

Tinea Schmerzen in der Taille vor und hinter den Rippen sind ein charakteristisches Symptom für eine Pankreasentzündung (Pankreatitis). Sie treten regelmäßig auf, häufiger nach dem Essen oder nachts, sind schmerzhaft, ziehend oder scharf, begleitet von einem Gefühl der Bitterkeit im Mund und Rülpsen. In Höhe der Taille treten links Schmerzen mit einem Geschwür (je nach Lage) oder einer Gastritis auf.

Pathologien der Milz, beginnend mit ihrer Zunahme, die durch Infektionen, Entzündungen verursacht wird und mit Tumoren und Rupturen endet, sind durch Schmerzen auf der Ebene der Nabellinie gekennzeichnet. Solche Empfindungen, begleitet von Atemnot, Schwindel, Schwitzen, deuten auf einen möglichen Myokardinfarkt, andere Herzerkrankungen, beispielsweise Angina pectoris, Ischämie, hin.

Von der Rückseite

Wenn der Schmerz im linken Hypochondrium zurückbleibt, sollten Sie sich an einen Nephrologen wenden, da dieses Symptom für Nierenerkrankungen charakteristisch ist. Schmerzen, Ziehen - über akute oder chronische Pyelonephritis, akut - über den Bruch des Nierenbeckens, Schneiden - über die Bewegung von Steinen bei Urolithiasis. Schnitte an der Seite des unteren Rückens sind auch charakteristisch für Interkostalneuralgie - Nervenverletzung. Schmerzattacken hinter den Rippen sind charakteristisch für einige Herzerkrankungen:

  • Angina pectoris;
  • Aortenaneurysma;
  • Perikarditis;
  • Myokardinfarkt (Schmerz breitete sich auf Hals, Arm aus).

Im Herzen

Herzschmerzen verursachen häufig Erkrankungen des Organs. Es ist wichtig, auf ihre Art und Lokalisierung zu achten. Zum Beispiel weisen Anfälle von dumpfen Schmerzen auf einen Zustand vor dem Infarkt hin. Wenn Sie ständig unter das Herz oder auf die Brust ziehen, ist eine träge, aber fortschreitende Angina möglich. Wenn es unter dem linken Herzen schmerzt, sind Pathologien von Herzklappen, Blutgefäßen und Arterien möglich.

Die gleichen Empfindungen werden durch eingeklemmte Nerven, Osteochondrose und Lungenerkrankungen verursacht (es tut mit einem Seufzer weh). Letztere gehen oft mit Atemnot und Husten einher. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist eine klinische Diagnose erforderlich, da die Symptome allein nicht ausreichen. Jede Manifestation von Schmerzen links vom Herzen erfordert jedoch eine ärztliche Untersuchung, eine Konsultation mit einem Kardiologen und einem Therapeuten.

Was bedeutet Schmerz im linken Hypochondrium?

Bei der Diagnose von Krankheiten, die mit Schmerzen im linken Hypochondrium einhergehen, ist es wichtig, deren Art zu bestimmen. Dies hilft, die Form der Krankheit, den Zeitraum ihres Verlaufs zu erkennen. Wenn ein Erwachsener oder ein Kind auf der linken Seite Schweregefühle verspürt, an dieser Stelle drückt oder regelmäßig kribbelt, sind chronische Formen der Krankheit möglich. Ein dumpfer Schmerz ist charakteristisch für sie. In der akuten Form treten Anfälle auf, schmerzhafte Manifestationen werden intensiv, scharf, brennend, ziehen und schießen unter die Rippen. Welche Krankheiten sind in der Natur der Schmerzen unterschiedlich?

Scharf

Ein scharfer Stichschmerz, der auch als Dolch bezeichnet wird, weist auf einen kritischen Zustand einer Person hin, wenn eine medizinische Notfallversorgung und sogar chirurgische Eingriffe erforderlich sind. Dieses Symptom ist charakteristisch für folgende gefährliche Krankheiten:

  • Milzruptur;
  • Appendizitis;
  • Bruch der Eileiter;
  • Perforation der Darmwand;
  • Ruptur des Nierenbeckens;
  • Perforation der Magenwand.

Wenn die Atmung bei so starken Schmerzen, Schwindel und schnellem Wohlbefinden schwierig ist, ist ein Myokardinfarkt nicht ausgeschlossen. Bei Verletzungen deuten akute Schmerzen auf eine Schädigung der inneren Organe hin. In jedem Fall erfordert der plötzliche starke Schmerz der linken Seite einen dringenden Anruf für einen Krankenwagen, einen medizinischen Eingriff.

Schmerz

Ein dumpfer Schmerz an der Seite signalisiert eine träge chronische Entzündung der inneren Verdauungsorgane. Oft begleitet es alle Arten von Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis, tritt mit Kolitis, Duodenitis, Geschwüren auf. Wenn der Schmerz konstant ist und zunimmt, sollten Sie einen Onkologen konsultieren, da die Bildung eines Krebstumors nicht ausgeschlossen ist. Schmerzhafter Druck auf der linken Seite ist ein charakteristisches Symptom für Herzerkrankungen.

Pochen

Pochende Schmerzen auf der linken Seite weisen häufig auf Pathologien der Milz hin. Es entsteht durch eine Verletzung der Blutversorgung und eine Veränderung des Gewebes dieses Organs. Dies ist möglich mit einer Zunahme der Milz, ihrer Verstauchung (Splenomegalie). Die durch Anämie verursachte Abnahme seiner Größe geht mit einem schmerzhaften Pulsieren einher und führt, wenn sie nicht behandelt wird, zu einer Organatrophie.

Verbrennung

Brennen und Platzen auf der linken Seite der Brust unter den Rippen ist ein Zeichen für einen Herzinfarkt. Wenn im Bereich des Herzens backt, wird der Schmerz unerträglich, beginnt unter dem Schulterblatt zu geben und in der linken Hand ist die Diagnose eines Myokardinfarkts nicht zweifelhaft. Brennende Schmerzen und Schmerzen im unteren linken Hypochondrium bei Frauen sind ein mögliches Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft. In diesen Fällen ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich, da ohne medizinische Hilfe ein tödlicher Ausgang möglich ist.

Schmerzen auf der linken Seite und Übelkeit

Wenn Krämpfe und Schmerzen im Magen auf der linken Seite anstrengend werden, kommt es zu Erbrechen, unaufhörlicher Übelkeit - dies ist eines der Symptome eines Geschwürs. Ständige Schmerzen in den Empfindungen im linken Hypochondrium, begleitet von Übelkeit, sind ein Zeichen für eine chronische Pankreatitis. Die gleichen Symptome sind charakteristisch für Tumoren des Magens und der Bauchspeicheldrüse und mit steigender Temperatur - für Darminfektionen. Erbrechen und Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite sind spezifisch für infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Dickdarms.

Was tun, wenn es auf der linken Seite unter den Rippen weh tut?

Nur ein Arzt kann genau feststellen, was auf der linken Seite unter den Rippen weh tut. Ihre Aufgabe ist es, einen Spezialisten zu konsultieren, sich einer Untersuchung zu unterziehen und die Empfehlungen einzuhalten. Die Behandlung von Schmerzen hängt von der Diagnose ab. So wird beispielsweise für Infektionskrankheiten eine adäquate antibakterielle Therapie gewählt. Wenn der Schmerz durch Urolithiasis verursacht wird, wird das Problem durch Schleifsteine ​​(Lithotripsie) gelöst. Für Entzündungen der Verdauungsorgane oder Herzerkrankungen werden geeignete Behandlungsschemata ausgewählt.

Ergreifen Sie keine therapeutischen Maßnahmen selbst - verschiedene Pathologien verursachen Schmerzen und können sogar bei einer gesunden Person auftreten. Eine Reihe von Krankheiten, die von Schmerzen auf der linken Seite begleitet werden, erfordern chirurgische Eingriffe und häufig dringende Operationen. Wenn Sie solche Schmerzen haben, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren.

Video: Schmerzen auf der linken Seite beim Laufen

Möchten Sie wissen, warum Laufschmerzen in den Rippen auftreten? Sehen Sie sich das Video eines professionellen Athleten und Trainers an, in dem der traditionelle Standpunkt zu diesem Problem und seine Vision durch den Autor anhand persönlicher Erfahrungen beschrieben werden. Wie hängt dies mit der allgemeinen körperlichen Verfassung einer Person, der Belastung des Atemgeräts und des Zwerchfells zusammen? Sie werden lernen, wie Sie vorgehen müssen, damit Sie beim schnellen Gehen, Laufen und anderen dynamischen Belastungen nicht durch Beschwerden auf der linken Seite gestört werden.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen der Ursache

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen sind ein Zeichen für Krankheiten, traumatische Verletzungen, Störungen des Bewegungsapparates, Weichteilläsionen sowie einige Virusinfektionen. Die Merkmale der Klinik, des Diagnoseprogramms und der Behandlungstaktik hängen von der Ursache der Schmerzen ab.

Schmerzursachen

Pankreatitis

Pankreasentzündung ist der häufigste Faktor, der links unter den Rippen Schmerzen hervorruft. Eine Reihe von Gründen kann Organentzündungen verursachen:

Trauma im Obergeschoss der Bauchhöhle;

Helicobacter pylori-Infektion;

Komplikationen nach Operationen und Manipulationen (Endoskopie).

Ein Anfall von Pankreatitis ist durch starke Schmerzen unter der linken Rippe gekennzeichnet, die auf Rücken und Schulter ausstrahlen. Oft klagen Menschen über scharfe Gürtelschmerzen, verbunden mit unbezwingbarem Erbrechen.

Bei chronischen Entzündungen ist das Schmerzsyndrom langweilig, schmerzt und verstärkt sich vor dem Hintergrund körperlicher Anstrengung, übermäßigem Essen, Alkoholmissbrauch oder übermäßigem Verzehr von frischem Obst. Diese Form der Krankheit ist eine logische Fortsetzung der unbehandelten akuten Pankreatitis..

Die Schmerzlinderung bei akuter Pankreatitis besteht in einer Therapie zur Beseitigung der Ursache - Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Zusätzlich werden aus symptomatischen Gründen Analgetika verschrieben und Novocainblockaden durchgeführt. Die Einführung eines Lokalanästhetikums in das Organbett in der akuten Phase des Entzündungsprozesses beseitigt seine schmerzhaften Manifestationen erheblich.

Interkostale Neuralgie

Osteochondrose, Bandscheibenvorfälle, Kompressionsfrakturen der Wirbel mit Osteoporose dienen häufig als Auslöser für scharfe Schmerzen im linken Hypochondrium. Unangenehme Stoßempfindungen beginnen im hinteren Teil der Wirbelsäule mit einem plötzlichen Anfall. Der Mechanismus dieser Pathologie ist die Kompression der Interkostalnerven durch die Strukturen der Wirbelsäule. Neuralgie kann einige Erkrankungen der Bauchorgane simulieren. Seine Besonderheiten:

scharfer Schmerz unter der linken Rippe im Rücken, ausgehend von den Wirbeln;

der Anfang ist mit einer plötzlichen Bewegung verbunden;

Schmerzen verschlimmern sich, wenn der Körper in die Kurve geht und nur gekippt wird.

in einer stationären Position kann verschwinden;

Es gibt keine dyspeptischen Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Veränderungen in der Art des Stuhls)..

Ein weiteres Merkmal des Schmerzsyndroms ist seine schnelle Linderung nach Injektion eines entzündungshemmenden Arzneimittels (Diclofenac, Dicloberl) oder einer Sitzung mit manueller Therapie. In Ermangelung einer angemessenen Pflege und Beseitigung der Ursache werden Neuralgie-Anfälle regelmäßig wiederholt.

Magengeschwür

Schmerzhafte Schmerzen unter der linken Rippe vorne werden durch ein Magengeschwür oder ein Zwölffingerdarmgeschwür hervorgerufen. Es befindet sich unterhalb des Xiphoid-Prozesses oder in beliebter Weise „unter der Magengrube“. Es wird ein klarer Zusammenhang mit Lebensmitteln festgestellt, aufgrund dessen die angebliche Lokalisierung des Ulkusdefekts festgestellt wird:

Schmerzen unmittelbar nach dem Essen entsprechen einem Geschwür der Eingangsabteilung (Herzabteilung) und des Körpers des Organs;

Symptome einige Stunden später treten mit einem Geschwür der Abgangsabteilung auf;

Nachtschmerzen sind bei einer Zwölffingerdarmschleimhaut vorherrschend.

Darüber hinaus sind dyspeptische Symptome der Ulkuskrankheit inhärent. Ähnliche Symptome und schmerzende Schmerzen unter der linken Rippe können bei Zwerchfellhernien auftreten. Eine Besonderheit einer Hernie ist das frühe Erbrechen nach dem Essen, was Erleichterung bringt. Es ist auch durch ein spezifisches Symptom gekennzeichnet - das Liegen unmittelbar nach einer Mahlzeit führt zu einem Aufstoßen des Magensafts in der Speiseröhre, was sich in einem unerträglichen sauren Geschmack im Mund äußert.

Schmerzen mit Magengeschwüren verschwinden oder sind vor dem Hintergrund von Diäten und Medikamenten, die den Säuregehalt reduzieren, signifikant reduziert.

Verletzung

Die Seitenwände von Bauch und Brust sind reich an Nervenenden mit traumatischen Schäden, bei denen Schmerzen auftreten. Nach einem Rippenbruch bleibt es mehrere Monate bestehen. Absetzen nach Einnahme von Analgetika und lokalen entzündungshemmenden Kompressen.

Die Hauptgefahr einer Verletzung des linken Rippenbogens wird nicht als Rippenbruch angesehen, sondern als Schädigung der inneren Organe. Die Ätiologie von Schmerzen unter der linken Rippe mit ausgeprägter Natur kann in einem Milzbruch bestehen - ein Zustand, der eine massive intraperitoneale Blutung bedroht.

Wenn ein Organ reißt, strahlt der Schmerz auf die untere Bauchdecke, wo Blut fließt, und auf die linke Schulter aus, was mit einer Reizung der Fasern des N. phrenicus verbunden ist. Bei dieser Verletzung gibt es auch ein spezifisches Symptom. Wenn eine Person versucht, sich hinzulegen, nimmt der Schmerz in Bauch und Schulter stark zu, wodurch sie schnell steigt. In der medizinischen Literatur wird dies als Symptom von "vanka-vstanka" bezeichnet..

Ein Milzbruch ist eine schwerwiegende Erkrankung, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordert. In den meisten Fällen besteht die Essenz der Operation in der vollständigen Entfernung des Organs, das bei Erwachsenen keine lebenswichtigen Funktionen mehr erfüllt. In äußerst seltenen Fällen, wenn der Zustand des Patienten stabil ist und der Grad der Zerstörung des Organs unbedeutend ist, kann eine organsparende Operation durchgeführt werden.

Herzkrankheit

Dumpfer Schmerz unter der linken Rippe ist eine Manifestation von Angina pectoris und Myokardinfarkt, wenn Aufschub und eine falsche Diagnose eine schlechte Prognose haben. Die Behandlung von Pankreatitis, Neuralgie oder Geschwüren bei akutem Herzinfarkt ist schlimmer als absolute Inaktivität. Es ist ratsam, sich an die Symptome zu erinnern, die mit der abdominalen Form des Myokardinfarkts einhergehen:

Taubheit der linken Hand;

Ein Elektrokardiogramm für diese Symptome sollte das führende diagnostische Verfahren sein, ohne das die Behandlung nicht begonnen werden kann. Die Anästhesie bei einem Herzinfarkt besteht in der Einführung von narkotischen Analgetika und der Verwendung von Nitroglycerintabletten. Wenn diese Diagnose vermutet wird, sollte sofort ein Krankenwagenbesuch erfolgen.

Lungenentzündung und Pleuritis

Eine Entzündung der Lunge oder Pleura, die dieses Organ bedeckt, ist eine mögliche Ursache für Schmerzen im linken Rippenbogen. Der Schmerz der Nähnatur nimmt mit einem tiefen Atemzug und Druck auf die Interkostalräume mit den Fingern zu. Diese Krankheiten treten gegen Erkältung auf und gehen neben Schmerzen mit einer Reihe von Anzeichen einher:

Verzögerung der linken Brusthälfte beim Atmen;

Glättung von Interkostalräumen.

Die Schmerzlinderung erfolgt nahezu unabhängig nach Beginn der Behandlung des zugrunde liegenden Problems. Hierzu werden antibakterielle, entzündungshemmende, antitussive und schleimlösende Medikamente eingesetzt. In Fällen von exsudativer Pleuritis kann es erforderlich sein, eine Punktion und Aspiration des entzündlichen Exsudats durchzuführen, wenn sich Flüssigkeit in der Pleurahöhle ansammelt.

Darmkrankheiten

Links im Hypochondrium befindet sich der Milzwinkel des Dickdarms. An dieser Stelle kann es zu Entzündungen, Inversionen oder Schwellungen kommen. Oft begleitet von einigen der Symptome:

pathologische Verunreinigungen im Kot (Schleim, Blut, Eiter);

Durchfall oder Verstopfung;

Mangel an Gas und Stuhl.

Aufschub in einem solchen Fall droht mit chirurgischen Eingriffen. Daher müssen Sie bei Vorliegen solcher Symptome sofort ins Krankenhaus gehen. Schmerzen in der Pathologie des Dickdarms sind selten ein Leitsymptom und hören daher schnell auf, nachdem die Grundursache der Krankheit beseitigt wurde.

Nierenkolik

Steine ​​oder Sand im Harntrakt sind eine wahrscheinliche Ursache für einen gestörten Urinabfluss aus den Nieren in die Blase. In solchen Situationen tritt ein erhöhter Druck im Becken des letzteren auf, das Gewebe und die Organkapsel werden gedehnt und es tritt ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom auf. Schmerzen akuter durchdringender Natur sind hauptsächlich unter den Rippen dahinter lokalisiert. Dieser Anfall geht mit einer Verletzung der Art des Urinierens in Form einer Verzögerung, häufigen Drängen oder einer blutigen Urinfärbung einher. Patienten sind immer unruhig, es ist schwierig für sie, einen Ort oder eine bequeme Position zu finden, an der der Angriff nicht so ausgeprägt wäre.

Die Notfallversorgung bei Nierenkoliken ist die Einführung einer Kombination verschiedener entzündungshemmender, analgetischer und krampflösender Medikamente. Danach lässt der Schmerz häufiger nach. Um einen zweiten Anfall zu verhindern, wird empfohlen, ein heißes Bad zu nehmen, ein Heizkissen auf eine schmerzende Stelle zu legen oder eine kleine Menge starken Alkohols zu trinken. Diese Aktivitäten führen zur Entspannung der glatten Muskeln der Harnwege, zum Durchgang von kleinen Steinen und Sand. Anschließend benötigt der Patient eine obligatorische geplante Konsultation durch einen Urologen, um die Taktik der weiteren Behandlung der Urolithiasis zu klären.

Gürtelrose

Das Windpockenvirus verlässt nach Abklingen der Krankheitssymptome nicht den menschlichen Körper, sondern gelangt zum Ganglion der Spinalnerven, wo es in einem inaktiven Zustand bleibt. Bei geschwächter Immunität, Unterkühlung und anderen erschwerenden Umständen kann das Virus aktiviert werden. In diesen Fällen verursacht es jedoch keine Windpocken mehr, sondern eine Krankheit namens Gürtelrose.

Das klinische Bild ist durch brennende Schmerzen gekennzeichnet, die sich von der Wirbelsäule entlang des Interkostalraums ausbreiten. Einige Tage später erscheinen an dieser Stelle kleine Bläschen, die Hautausschlägen mit Herpes ähneln. Sogar später platzen die Vesikel und Wunden entstehen, was einer Person viele Unannehmlichkeiten bereitet. Die Pathologie ist durch Unwohlsein und subfebrile Temperatur gekennzeichnet..

Behandlung

Zur Behandlung werden zusätzlich zu Analgetika antivirale Mittel verwendet, um die Ursache der Krankheit zu beseitigen.

Wie bereits erwähnt, ist der Schmerz im Hypochondrium links nur ein Symptom und keine eigenständige Krankheit. Bei seinem ersten Auftreten ist eine obligatorische umfassende Untersuchung erforderlich, um die Ursache des Krankheitszustands zu identifizieren und sein Auftreten in Zukunft zu verhindern. Andernfalls ist ein chronischer Prozess möglich, der ständige Schmerzen droht und zu Apathie, Depressionen und anderen psychischen Störungen führt.

Rufen Sie unser Contact Center unter der Telefonnummer 8 (495) 230 03 09 an und wir helfen Ihnen bei der Anmeldung bei einem Spezialisten!

Schmerzen im linken Hypochondrium

Schmerzen im linken Hypochondrium können ein Symptom für eine Reihe von Krankheiten und pathologischen Zuständen sein. Bei einer Person unter den Rippen links befinden sich Milz, Bauchspeicheldrüse, ein Teil des Magens, der linke Teil des Zwerchfells, der obere Pol der linken Niere und der Darmschleife. Für die korrekte Diagnose der Krankheit ist es daher wichtig, die Art des Schmerzes und seine Lage, die Abhängigkeit des Schmerzes von der Nahrungsaufnahme und andere Faktoren zu kennen.

Inhalt

Was kann im linken Hypochondrium weh tun

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen können Organe in diesem Bereich, Nervenenden und Organe in der Nachbarschaft verursachen. Die Schmerzquelle kann sein:

  • Bauchspeicheldrüse (der linke Teil dieses Organs befindet sich im linken Hypochondrium);
  • Magen (der Boden dieses hohlen Organs grenzt an die Rippen);
  • Dickdarm (im linken Teil des Abdomens im Hypochondrium gibt es eine Übergangsschleife dieses Teils des Darms zum absteigenden Teil des Dickdarms);
  • Milz;
  • die linke Seite des Zwerchfells;
  • linke Lunge und Pleura;
  • Herz und Mediastinum (Reflexion von Schmerzen aus den Organen der Brust);
  • linke Niere und Harnleiter (im Bereich unter den Rippen befindet sich der obere Pol dieses Organs);
  • linke Uterusanhänge bei Frauen (Schmerzen, die in der Natur ausstrahlen);
  • Rippen, Muskeln und Nerven im linken Hypochondrium.

Schmerzen im linken Hypochondrium können sowohl im oberen Teil (näher an den Rippen) dieses Bereichs als auch im unteren Teil auftreten. Selbst für einen Arzt ist es schwierig, die Krankheit jeweils anhand dieses unspezifischen Symptoms zu bestimmen. Daher ist es wichtig, die Art des Schmerzes und den Grad seiner Intensität zu kennen.

Arten von Schmerzen im linken Hypochondrium

Schmerz in Bezug auf seine Eigenschaften und Mechanismus des Auftretens sind unterteilt in:

  • Viszeral. Diese Art von Schmerz kann Krämpfe oder Schmerzen sein, tritt bei Magen- oder Darmkrämpfen auf, äußert sich in einer Verletzung der Beweglichkeit dieser Organe oder einer Dehnung ihrer Muskelfasern. Kann an nahegelegene Behörden geben.
  • Peritoneal Sie haben eine klare Lokalisation, zeichnen sich durch Beständigkeit und Intensität aus, entstehen plötzlich und dauern ziemlich lange, klingen allmählich ab. Diese Art von Schmerz wird durch eine Reizung des Peritoneums verursacht. Es entwickelt sich mit strukturellen Veränderungen in den Organen (Perforation eines Magengeschwürs usw.) und geht mit einer pathologischen Erkrankung einher, die als „akuter Bauch“ bezeichnet wird (Peritonitis, akute Pankreatitis)..
  • Reflektiert. Sie entwickeln sich aufgrund der Bestrahlung von Schmerzen, die durch die Pathologie eines Organs entstanden sind, das vom Ort der Schmerzlokalisation entfernt ist. Im linken Hypochondrium kann es bei Lungenerkrankungen (linksseitige Lungenentzündung, Pleuritis) zu Schmerzen kommen..

Aufgrund der Art des Schmerzes kann der Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen sein:

  • Scharfes Schneiden. Es tritt plötzlich auf, ist intensiv, mit lebensbedrohlichen Situationen verbunden und erfordert daher eine medizinische Notfallversorgung (es ist ein Symptom für einen Milzbruch, eine Perforation der Magen- oder Darmwand, einen Bruch des Nierenbeckens). Akute Schmerzen im linken Hypochondrium während der Inspiration sind ein Zeichen für eine traumatische Schädigung der inneren Organe infolge eines Unfalls oder Sturzes.
  • Dumm, verschüttet. Dumpfer, anhaltender Schmerz im linken Hypochondrium weist auf das Vorliegen einer chronischen Krankheit (Pankreatitis, Gastritis usw.) hin..
  • Schmerz. Ständige Schmerzen links unter den Rippen sind ein Zeichen für einen schleppenden Entzündungsprozess (Kolitis oder Duodenitis). Erschöpfende Schmerzen in diesem Bereich bei Erbrechen deuten auf ein Magengeschwür hin. Häufig auftretende Schmerzen im linken Hypochondrium können Angina pectoris, koronare Herzkrankheit und Vorinfarkt verursachen.
  • Nähen. Es kann bei starker körperlicher Anstrengung auftreten, geht schnell vorbei und wird auch bei absolut gesunden Menschen beobachtet. Ein Stichschmerz links unter der Rippe, der sich durch Husten und tiefes Atmen verstärkt oder von Übelkeit und Erbrechen begleitet wird, ist ein Zeichen für entzündliche Erkrankungen. Diese Art von Schmerz kann bei Erkrankungen der Milz, des Darms, des Herzens und bei vegetovaskulärer Dystonie auftreten..

Um den Prozess der Ermittlung der Schmerzursache zu beschleunigen, ist es wichtig, die indirekten Manifestationen des Schmerzes zu berücksichtigen. Bei der Beschreibung von Schmerzen im linken Hypochondrium müssen Sie Folgendes angeben:

  • als Schmerz auftrat;
  • wie sich der Prozess entwickelt hat;
  • Welche Art von Schmerz ist unter der Rippe?
  • Dauer der Schmerzen;
  • Schmerzintensität;
  • Gründe für die Stärkung und Erleichterung;
  • wo es Schmerzen gibt (Bestrahlung).

Es hilft, die Ursache des Schmerzes und den Ort seiner Lokalisation festzustellen (Schmerzen können unter der letzten linken Rippe vorne, hinten und seitlich auftreten)..

Schmerzen im linken oberen Quadranten

Schmerzen unter der linken Rippe vorne treten auf, wenn:

  • Erkrankungen des Verdauungssystems. Bei chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verstärken sich die Schmerzen beim Abtasten. Der akute Entzündungsprozess ist durch scharfe, starke Schmerzen gekennzeichnet.
  • Erkrankungen der Milz. Der Schmerz kann je nach Art der Krankheit akut oder stumpf und drückend sein..
  • Herzkrankheit. Der Schmerz brennt oder näht.
  • Läsionen des Zwerchfells, der Pleura und der Lunge. Der Schmerz ist scharf, nimmt schnell zu und verstärkt sich mit einem tiefen Atemzug, Husten und Biegungen.
  • Erkrankungen der Gallenblase mit ihrer atypischen Lokalisation (der Schmerz schmerzt).
  • Neurologische Erkrankungen.
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates.

Erkrankungen des Verdauungssystems

Die Ursachen für Schmerzen im linken Hypochondrium vorne können sein:

  • Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die in der akuten Form der Krankheit mit starken Schmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Schwäche, Fieber, Schüttelfrost und Erbrechen mit Gallenverunreinigungen einhergeht (Erbrechen kann unbezwingbar sein und keine Linderung bringen). Kot gewinnt eine matschige Konsistenz, es gibt Partikel unverdauter Nahrung. Wenn eine Entzündung den Pankreaskopf betroffen hat, kann sich ein obstruktiver Ikterus entwickeln. Die chronische Form der Krankheit ist durch dumpfe, schmerzende Schmerzen im linken Hypochondrium gekennzeichnet, die mit Ernährungsfehlern zunehmen. Es kann gürtelartig sein. Es gibt Bitterkeit im Mund, Schwere im Oberbauch, Übelkeit wird beobachtet, Erbrechen ist möglich. Bei Pankreatitis können die Schmerzen nachgeben, konstant oder paroxysmal sein.
  • Tumoren der Bauchspeicheldrüse. Das Auftreten von Neoplasmen in diesem Organ in den späten Stadien der Krankheit geht mit anhaltenden und intensiven Schmerzen im linken Hypochondrium und in der Mitte des Abdomens einher. Schmerzempfindungen verstärken sich, wenn der Patient auf dem Rücken liegt, so dass er gezwungen ist, eine gebogene Position einzunehmen.
  • Akute Zwölffingerdarmentzündung (Entzündung des Zwölffingerdarms), begleitet von platzenden, paroxysmalen Schmerzen im Magen, die in den Bereich der unteren linken Rippe ausstrahlen (kann auch auf das rechte Hypochondrium oder den rechten Gürtel übertragen werden), Übelkeit, Grollen und Blähungen, bitteres Aufstoßen oder Erbrechen mit Galle oder Aufstoßen. Darmerkrankungen und allgemeine Schwäche.
  • Ein Zwölffingerdarmgeschwür, bei dem einige Stunden nach dem Essen starke Schmerzen auf der linken Seite des Epigastriums auftreten und auf das linke Hypochondrium ausstrahlen. Schmerzen treten auf, wenn Sie hungrig sind, sowie nachts. Sodbrennen, saures Aufstoßen, Erbrechen und Verstopfung werden beobachtet. Beim Drücken treten Schmerzen auf der rechten Seite des Epigastriums auf.
  • Magengeschwür, bei dem Schmerzen im Oberbauch und im linken Hypochondrium unterschiedlicher Natur sein können (stumpf, schmerzhaft, akut, brennend). Es tritt mit einem Gefühl des Hungers auf und dauert nachts eine lange Zeit. Es kann unmittelbar nach dem Essen oder nach einer langen Zeit nach dem Essen auftreten. Es ist begleitet von einem Gefühl von Schwere im Bauch, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit und deutlichem Gewichtsverlust..
  • Gastritis (Entzündung der Magenschleimhaut). Dumpfer, schmerzender Schmerz, der nach dem Essen auf der linken Seite unter der Rippe auftritt, ist charakteristisch für Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Begleitet von einer Tendenz zu Durchfall und einer Abnahme des Appetits. Erbrechen entlastet den Patienten. Bei normaler und erhöhter Säure liegt Sodbrennen vor, einige Stunden nach dem Essen treten Schmerzen auf, die unter den Rippen näher am Zentrum zu spüren sind.
  • Entzündung der Schleimhaut der oberen Darmschleifen (Kolitis), die von einem dumpfen, schmerzenden Schmerz begleitet wird, verschlimmert sich beim Gehen. Schmerzen unter der Rippe und im Nabel gehen mit einer erhöhten Gasbildung, Rumpeln des Bauches und häufig Durchfall einher.

Intensive, plötzliche Dolchschmerzen sind ein Symptom für die Perforation eines Magengeschwürs. Dieser lebensbedrohliche Zustand geht mit allgemeiner Schwäche, einem scharfen Auftreten von Blässe und Bewusstlosigkeit einher. Ein Patient mit diesen Symptomen muss im Notfall ins Krankenhaus eingeliefert werden..

Wenn der Schmerz auf der linken Seite ständig unter den Rippen liegt und der Schmerz nicht mit der Nahrungsaufnahme verbunden ist, müssen Tumorerkrankungen des Verdauungssystems ausgeschlossen werden.

Milzerkrankungen

Wenn die linke Seite unter den vorderen Rippen schmerzt, kann dies an Milzerkrankungen liegen:

  • Eine Zunahme der Milz (Splenomegalie), die bei infektiösen, autoimmunen und myeloproliferativen Erkrankungen, hämatologischen Störungen und Stoffwechselstörungen beobachtet wird (die häufigste Ursache für diese Pathologie ist die infektiöse Mononukleose). Es geht einher mit einer Blässe der Haut, einer Abnahme des Appetits und der Leistung. Mit der entzündlichen Natur der Krankheit steigt die Körpertemperatur auf fieberhafte Werte, es werden schwere Schwäche, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall beobachtet. Der Schmerz im linken Hypochondrium ist durch einen scharfen, schneidenden Charakter gekennzeichnet. Bei einer nicht entzündlichen Pathologie ist eine normale oder subfebrile Körpertemperatur charakteristisch, eine Intoxikation ist schwach oder fehlt, mäßige Schmerzen sind durch einen dumpfen Druck- oder Schmerzcharakter gekennzeichnet.
  • Ein Abszess der Milz, der sich durch Infektionskrankheiten, entzündliche Erkrankungen anderer Organe, Verletzungen und Blutergüsse entwickelt. Es wird von hoher Körpertemperatur, Fieber und vergrößerter Milz begleitet. Der Schmerz verstärkt sich mit einem tiefen Atemzug, ist in der Schulter und auf der linken Seite der Brust zu spüren.

Herzkrankheit

Schmerzen in der linken Seite unter der Rippe vorne treten auf, wenn:

  • Kardiomyopathie Dies ist eine Gruppe von Krankheiten, die durch eine strukturelle und funktionelle Veränderung des Herzmuskels ohne arterielle Hypertonie, Pathologie der Koronararterien und Klappenläsionen gekennzeichnet sind. Es kann aus einem unbekannten Grund (idiopathisch oder primär) auftreten oder sich aufgrund verschiedener Krankheiten entwickeln (sekundäre Kardiomyopathie). Die Krankheit geht mit erhöhter Müdigkeit und erhöhter Herzfrequenz einher. Die Art des Schmerzes - Schmerzen, Nähen oder Drücken.
  • Koronare Herzerkrankung. Die Krankheit wird durch eine Verletzung der Blutversorgung des Herzmuskels infolge einer Schädigung der Herzkranzgefäße verursacht. Manifestiert durch schmerzende, drückende oder brennende Schmerzen unterschiedlicher Intensität. Schmerzattacken dauern zwischen 30 Sekunden und 15 Minuten, werden durch emotionale Faktoren oder körperliche Anstrengung hervorgerufen, gehen von selbst in Ruhe und werden durch die Einnahme von Nitroglycerin schnell beseitigt. Begleitet von Atemnot, Herzklopfen kann es zu einem brennenden Gefühl und Schweregefühl in der Brust kommen, Übelkeit ist möglich. Das Schulterblatt und der linke Arm können Schmerzen haben.
  • Myokardinfarkt (eine gastrologische Form, die in 2-3% der Fälle auftritt), bei der nekrotische Prozesse den unteren oder unteren Rücken des linken Ventrikels des Herzens betreffen. Dieser lebensbedrohliche Zustand geht mit akuten Schmerzen im linken Hypochondrium, schneller Herzfrequenz und Atemnot einher. Ein Gefühl der Schwere unter dem Herzen breitet sich unter der linken Rippe und dem Schulterblatt in den Nacken und den linken Arm aus. Vielleicht ein brennendes Gefühl im Brustbein, starkes Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, schwerer Schluckauf und Durchfall. Es wird eine Schwellung des Gesichts, eine blassbläuliche Färbung der Haut und der Lippen beobachtet. Wenn diese Symptome auftreten, ist ein Krankenwagen erforderlich..

Erkrankungen der Atemwege

Schmerzen in der linken Seite unter den vorderen Rippen treten auf, wenn sie aus dem retrosternalen Raum bestrahlt werden mit:

  • Linke Lungenentzündung des Unterlappens. Der Schmerz ist stumpf, mild, schmerzhaft, beim Husten verstärkt er sich und kann zu Nähten werden. Es geht einher mit trockenem Husten, leichtem Temperaturanstieg, starker Schwäche, verstärktem Schwitzen, Atemnot, Atemnot und Symptomen, die SARS ähneln (Kopfschmerzen usw.)..
  • Linksseitige Pleuritis (Entzündung der die Lunge bedeckenden Membran). Es kann primär (der Entzündungsprozess entwickelt sich direkt in der Pleurahöhle) und sekundär (der Infektionsprozess breitet sich aus der Lunge aus) sein. Wenn Fibrinprotein auf der Pleuraoberfläche ausfällt, entwickelt sich eine trockene Form dieser Krankheit, und wenn sich biologische Flüssigkeit (seröses, eitriges oder hämorrhagisches Exsudat) in der Pleurahöhle ansammelt, entwickelt sich eine exsudative Form der Pleuritis. Bei trockener Pleuritis kommt es zu vermehrtem Schwitzen, schneller Oberflächenatmung, Fieber, Schmerzen im linken Hypochondrium mit anhaltendem Husten, Körperdrehungen und Neigungen. Die Patienten versuchen, sich auf die Seite zu legen und die Schmerzen beim Husten zu lindern. Die exsudative Form wird von schmerzenden Schmerzen, einem Gefühl von Schwere und Kompression in der Brust, Blässe der Haut und Gliedmaßen und einer erzwungenen Position des Körpers begleitet. Die Halsvenen schwellen an, die betroffene Brusthälfte bleibt bei Atembewegungen zurück, die Interkostalräume ragen hervor. Die Erleichterung wird durch die Intervention eines Spezialisten gebracht, der die gesammelte Flüssigkeit pumpt.
  • Krebs der linken Lunge mit Metastasen der Pleurahöhle und benachbarter Organe. Es geht einher mit einer Verletzung des Appetits und der Verdauung, einem starken Gewichtsverlust, einer Abnahme der Immunität und einem Sauerstoffmangel.

Membranpathologie

Es tut weh unter der linken Rippe und mit Pathologien des Muskels, der die Brust- und Bauchhöhlen (Zwerchfell) trennt. Schmerzen können verursachen:

  • Zwerchfellhernie. Dieser Defekt (Hernienöffnung) kann angeboren, traumatisch und neuropathisch sein. Durch die Hernienöffnung dringt der kardiale Teil des Magens oder seines Bodens und manchmal die Darmschleife in die Brusthöhle ein. Kleine Hernien sind asymptomatisch, aber wenn sich große Herniensäcke bilden, hat der Patient Blähungen, Sodbrennen, saures Aufstoßen, anhaltenden Husten, Brennen hinter dem Brustbein und Herzklopfen nach dem Essen. Der Schmerz ist langweilig, Schmerzen, gekennzeichnet durch eine konstante Natur, können von Übelkeit begleitet sein. Wenn der Magen oder Darm verletzt wird, schmerzt das linke Hypochondrium stark, es kommt zu Erbrechen, Stuhlretention und der Allgemeinzustand verschlechtert sich. Bei einer Verletzung des Zwerchfellbruchs ist eine dringende medizinische Versorgung erforderlich, da dieser Zustand aufgrund des Risikos einer Bauchfellentzündung lebensbedrohlich ist.
  • Blendenentspannung. Bei dieser Pathologie wird das Zwerchfell dünner und bewegt sich zusammen mit den angrenzenden Peritonealorganen in die Brusthöhle. Es kann angeboren oder erworben sein (entwickelt sich infolge einer Schädigung des Nervus phrenicus), insgesamt oder begrenzt. Auf der Seite der Läsion ist die Lunge komprimiert, eine Verdrehung des Magens oder die Milzbeugung des Dickdarms ist möglich. Bei einer Entspannung des linken Zwerchfells fallen die Symptome mit einem Zwerchfellbruch zusammen, rechts ist asymptomatisch.

Neurologische Erkrankungen

Läsionen der peripheren Nerven können im akuten Stadium der Krankheit starke Schmerzen und im chronischen Krankheitsverlauf Schmerzen verursachen.

Es schmerzt unter der linken Rippe vorne mit Interkostalneuralgie, die auftritt, wenn die zwischen den Rippen verlaufenden Nerven beschädigt oder gequetscht werden.

Interkostale Neuralgie kann sein:

  • radikulär (tritt auf, wenn die Nervenwurzeln in der Wirbelsäule verletzt sind);
  • Reflex (tritt bei Muskelkrämpfen im Interkostalraum auf);
  • einseitig;
  • bilateral.

Es stellt keine Lebensgefahr dar, aber der Schmerz ist durch einen intensiven, nähenden oder brennenden Charakter gekennzeichnet. Schmerzen werden durch Inspiration, körperliche Anstrengung, Husten oder Niesen verschlimmert und können auf den Arm, die Magengegend, das Schlüsselbein, den unteren Rücken oder unter das Schulterblatt ausstrahlen.

Ein charakteristisches Merkmal der Interkostalneuralgie ist das Vorhandensein von Schmerzpunkten, die auf das Abtasten der Interkostalräume reagieren. Die Krankheit geht einher mit verstärktem Schwitzen, Gefühlsverlust an der Stelle von Nervenschäden, Muskelzuckungen, Schwellungen und Verfärbungen der Haut im betroffenen Bereich.

Es sticht in die linke Seite unter den Rippen mit Reizung des Nervs im Bereich der letzten Rippe (Schmerzen ähneln Leberkoliken). Die Ursache für Interkostalneuralgie kann ein Trauma, eine unbequeme Position des Körpers oder seine scharfe Drehung, Osteochondrose, Unterkühlung usw. sein..

Schmerzen links unter den Vorderrippen können bei autonomen Krisen auftreten - paroxysmale Zustände nicht-epileptischer Natur, die sich in polymorphen autonomen Störungen äußern. Diese Zustände sind nicht mit Herzerkrankungen verbunden, aber sie manifestieren sich symptomatisch in erhöhter Herzfrequenz, Arrhythmie, erhöhtem Schwitzen, Angst und Panik, zitternden Gliedmaßen, einem Druckgefühl in der Brust sowie Schmerzen im Magen und unter der linken Rippe. Der Schmerz kann stumpf, scharf, nähend, schmerzhaft, gürtelnd sein, aber normalerweise kann der Patient seinen genauen Ort nicht bestimmen. Subjektive Symptome bei dieser Krankheit entsprechen nicht objektiven Studien (schwere organische Pathologie wird nicht festgestellt).

Eine seltene Ursache für Schmerzen im linken Hypochondrium ist eine abdominale Migräne, bei der schmerzhafte Krämpfe in der linken Rippe und im Bauch mit Blanchieren der Haut, Übelkeit, Erbrechen und Krämpfen der Muskeln der Bauchdecke einhergehen.

Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule

Die Ursache für Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen kann sein:

  • Osteochondrose der Brustwirbelsäule. Diese degenerativ-dystrophische Erkrankung entwickelt sich mit einer falschen Haltung, einer Verschlechterung der Stoffwechselprozesse im Gewebe und einer falschen Verteilung der Belastung der Wirbelsäule. Veränderungen der Bandscheiben der Brustwirbel verursachen eine Kompression der Nervenfasern, was zum Auftreten von Schmerzen führt. Der Schmerz kann leicht und lang anhaltend oder akut und scharf sein, was zu Atembeschwerden und einer Einschränkung der Muskelbeweglichkeit führt. Schmerzen sind im Interskapularbereich, in der linken Brusthälfte, im Bereich der inneren Organe und entlang der Interkostalnerven zu spüren. Osteochondrose geht mit Taubheitsgefühl im betroffenen Bereich und verminderter Beweglichkeit im Brustbereich einher.
  • Fibromyalgie, ein diffuser, meist symmetrischer Muskel-Skelett-Schmerz chronischer Natur. Kann jeden Körperteil betreffen. Der betroffene Bereich hat eine erhöhte Empfindlichkeit, nach dem Aufwachen ist eine Steifheit im Körper zu spüren, Schwellungen und Müdigkeit werden beobachtet, Temperatursprünge, Krämpfe und Krämpfe sind möglich.
  • Titz-Syndrom. Diese seltene Pathologie ist gekennzeichnet durch die Entwicklung einer aseptischen Entzündung des Knorpels (links oder rechts, möglicherweise die gleichzeitige Niederlage mehrerer Knorpel). Es manifestiert sich als lokaler Schmerz, der sich verstärkt, wenn er an der Stelle der Läsion und mit einem tiefen Atemzug gedrückt wird. Die Schmerzempfindungen nehmen mit der Zeit zu, Schmerzen im Unterarm und in der Schulter auf der betroffenen Seite, in den meisten Fällen dauerhaft. Es gibt Perioden der Exazerbation und Remission.
  • Rippenverletzungen. Bei Frakturen einer oder mehrerer Rippen auf der linken Seite werden scharfe Schmerzen beobachtet, die durch Atembewegungen, Blässe der Haut, Atemnot, Hämoptyse (innere Fraktur des Brustbeins wird durch Rippenfraktur beeinträchtigt), Atemnot, Schwäche, Fieber und Hautblauheit im betroffenen Bereich verstärkt. Ein Riss in der Rippe geht mit qualvollen Schmerzen im betroffenen Bereich einher, die sich durch Einatmen und Husten verstärken. Es werden Angstzustände, Atemnot, Erstickungs- und Ermüdungsgefühle sowie Schwellungen und Blauheiten des Gewebes im Bereich der Verletzung beobachtet. Eine gequetschte Rippe geht mit einer Schwellung der Weichteile in diesem Bereich und Schmerzen einher, die durch Husten, Einatmen und Bewegen verstärkt werden.

Schmerzen im linken oberen Quadranten

Schmerzen unter der linken Rippe im Rücken treten auf, wenn:

  • Nierenerkrankung. Schmerzempfindungen sind ausgeprägt und paroxysmal..
  • Retroperitoneales Hämatom, das sich mit Bauchverletzungen entwickelt. Die Intensität des Schmerzes variiert, der Schmerz verstärkt sich mit Bewegungen des Hüftgelenks.
  • Erkrankungen der Milz. Es kann akut sein und die Integrität dieses Organs verletzen und während einer Entzündung oder des Todes seines Gewebes ziehen.
  • Erkrankungen der Atemwege.
  • Herzkrankheit.
  • Akute Pankreatitis.
  • Thorax- und Lendenosteochondrose.

Nierenerkrankung

Wenn es links unter der Rippe und hinten weh tut und der Schmerz paroxysmal ist, kann eine Nierenkolik vermutet werden.

Mit Nierenkolikschmerzen:

  • tritt plötzlich auf;
  • sehr intensiv, akut, paroxysmal;
  • lässt in Ruhe nicht nach (der Patient kann keine Position finden, in der es für ihn einfacher ist);
  • gibt zum unteren Rücken, breitet sich entlang des Harnleiters aus, kann in den Leistenbereich, in den Bereich der äußeren Genitalien und auf die innere Oberfläche des Oberschenkels ausstrahlen;
  • in vielen Fällen begleitet von Schmerzen in der Harnröhre und häufigem Wasserlassen;
  • dauert einige Minuten bis mehrere Tage.

Nach Beendigung des Anfalls im unteren Rücken bleiben die stumpfen Schmerzen bestehen, aber der Patient kann zu einem normalen Lebensstil zurückkehren.

Retroperitoneales Hämatom

Wenn es links unter den Rippen im Rücken schmerzt und der Patient kürzlich eine schwere Verletzung erlitten hat, liegt möglicherweise ein retroperitoneales Hämatom vor (begrenzte Blutansammlung). Dieses Hämatom kann sich mit einer Schädigung der Organe des Urogenitalsystems, der Speiseröhre, der Bauchspeicheldrüse und des Rektums bilden.

Das Schmerzsyndrom verursacht eine Kompression des umgebenden Gewebes mit einem Hämatom (je mehr Blut ausgeschüttet wird, desto mehr Gewebe wird komprimiert und desto schmerzhafter wird es ausgedrückt). Es kann Anzeichen für akuten Blutverlust geben (verringerter Blutdruck, erhöhte Herzfrequenz, Blässe, Schwäche, Durst, Schwindel und Ohnmacht)..

Da dieser Zustand das Leben des Patienten bedroht, sind dringende Krankenhausaufenthalte und zusätzliche Untersuchungen sowie gegebenenfalls eine Notoperation erforderlich.

Milzerkrankungen

Schmerzen unter der linken Rippe von hinten können auftreten bei:

  • Traumatische Schädigung der Milz und Verletzung der Integrität des Gewebes dieses Organs. Scharfe Schmerzen sind im unteren Teil des Peritoneums (links) und im Skapulierbereich zu spüren, begleitet von Blässe der Haut, vermindertem Blutdruck, Übelkeit, Erbrechen und unstillbarem Durst. Kalter, klebriger Schweiß tritt auf.
  • Herzinfarkt der Milz. Ziehschmerz gibt die Lendenwirbelsäule zurück und verstärkt sich mit Inspiration, Schwitzen verstärkt sich, Blutdruck sinkt, Blässe, Übelkeit, Erbrechen, Durst treten auf.
  • Milzbürste Wenn sich im Parenchym der Milz eine relativ große Höhle bildet, die durch eine Kapsel begrenzt und mit Flüssigkeit gefüllt ist, entsteht im linken Hypochondrium im Rückenbereich ein dumpfer, ständiger Schmerz, der auf das Schulterblatt und den linken Arm ausstrahlt (eine kleine Zyste ist asymptomatisch). Juckende Haut ist vorhanden (Urtikaria kann auftreten), Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen können auftreten und der Allgemeinzustand verschlechtert sich. Eine Zyste kann angeboren sein oder sich nach einem Herzinfarkt oder Milzabszess bilden. Außerdem tritt eine Zyste mit einer Läsion des Schweinebandwurms Echinococcus aufgrund von Operationen an der Milz und mit ihrer traumatischen Verletzung auf.

Stumpfe Schmerzen im Rücken und links unter den Rippen treten auf, wenn:

  • entzündliche Prozesse im Körper, da die Milz als Organ des Immunsystems am Kampf gegen verschiedene Krankheiten beteiligt ist;
  • Bildung von gutartigen und bösartigen Tumoren in der Milz (begleitet von einer Abnahme der Aktivität, Appetitlosigkeit und Fieber).

Erkrankungen der Atemwege

Rückenschmerzen unter der linken Rippe können verursachen:

  • Trockene linksseitige Pleuritis. Der Schmerz ist beim Atmen oder Husten zu spüren, kann den Brustbereich, den Nacken oder die Schulter beeinträchtigen. Stärkt sich beim Versuch, eine Bewegung, einen intensiven, anderen Stich- oder Schnittcharakter zu machen.
  • Onkologischer Prozess in der linken Lunge. Ein quälender und anhaltender Schmerz, der nicht betäubt werden kann, tritt auf, wenn der Tumor in das Pleuragewebe hineinwächst (Tumoren, die die Pleura nicht beeinflussen, verursachen unabhängig von ihrer Größe keine Schmerzen). Die Krankheit geht mit Atemnot einher, dann tritt ein Husten auf, der mehrere Stunden dauern kann, es kommt zu einem Anstieg der Körpertemperatur.
  • Pneumothorax ist eine Ansammlung von Gas in der Pleurahöhle, die auftritt, wenn die Lunge beschädigt ist und das Gewebe nachlässt. Pneumothorax führt zu einer Verlagerung auf die gesunde Seite des Mediastinums, einer Kompression seiner Gefäße, einer Absenkung der Kuppel des Zwerchfells sowie zu Kreislauf- und Atemwegserkrankungen. Kann spontan (nach intensiver körperlicher Anstrengung usw.) oder infolge von Verletzungen auftreten. Der Schmerz an der Seite der Läsion ist durchdringend, wirkt sich auf Arm, Hals und Brustbein aus, schlimmer beim Husten, Einatmen und bei jeder Bewegung. Die Schwere der auftretenden Atemnot hängt vom Grad der Lungenverringerung ab. Es wird eine Blässe der Haut beobachtet, ein trockener Husten ist möglich, es kann Todesangst bestehen.

Herzkrankheit

Schmerzen im linken Rücken unter den Rippen können sein:

  • Atypische Manifestationen eines Myokardinfarkts (ischämische Nekrose eines Teils des Muskels des linken Ventrikels, die durch eine Blockade der Koronararterie verursacht wird). Anhaltende, wellenförmige, scharfe Schmerzen können zwischen 15 und 20 Minuten und mehreren Stunden anhalten. Der Schmerz strahlt auf die linke Hand (es gibt ein Kribbeln), den Hals, den Schultergürtel und den Kiefer aus, die im Interskapularraum lokalisiert sind, hauptsächlich auf der linken Seite.
  • Die Folge einer trockenen Perikarditis ist eine Entzündung des Perikardsacks (Perikard). Es kann infektiös, rheumatisch oder nach dem Infarkt sein und sich in dumpfen Druckschmerzen im Bereich des Herzens äußern, die sich bis zum linken Schulterblatt, den Schultern und dem Hals erstrecken. Die Schmerzen sind in den meisten Fällen mäßig, aber starke Schmerzen sind möglich, die an einen Anfall von Angina pectoris erinnern. Schmerzen mit trockener Perikarditis nehmen allmählich zu, dauern mehrere Stunden bis mehrere Tage, hören nicht mit Nitroglycerin auf, nehmen mit tiefem Atmen, Husten, Schlucken und sich ändernder Körperhaltung zu. Es gibt Atemnot, Herzklopfen, Schwäche, Schüttelfrost, trockenen Husten.

Pankreatitis-Angriff

Eine akute Form der Pankreatitis, eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die kein klares Krankheitsbild aufweist und von verschiedenen Symptomen begleitet sein kann, kann Schmerzen auf der linken Seite des Rückens im Hypochondrium verursachen.

Die Schwere der Schmerzen und die Lokalisation der Schmerzen werden durch die Schwere der Schädigung der Bauchspeicheldrüse beeinflusst.

Ständige, intensive Schmerzen auf der linken Seite des Rückens treten auf, wenn:

  • Schädigung des Pankreasschwanzes (betrifft Lendenwirbelsäule und Brust);
  • allgemeine Schädigung des Organs, Nekrose des Gewebes oder Entwicklung eines Ödems (der Schmerz ist stark, gürtet und betrifft die Bauchhöhle und den Rücken).

Bei akuter Pankreatitis sind folgende Möglichkeiten möglich:

  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen;
  • Blähungen;
  • Dehydrationsvergiftung;
  • hämorrhagische Flecken von bläulicher oder gelblicher Färbung an der linken Seitenwand des Bauches;
  • Nabelflecken.

Mit der Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis sind die Rückenschmerzen mäßig und ähneln den Schmerzen bei Erkrankungen der Wirbelsäule.

Wirbelsäulenerkrankungen

Schmerzen im linken Hypochondrium des Rückens können eine Osteochondrose der Brust- oder Lendengegend verursachen. Bei dieser degenerativen Erkrankung treten infolge von Kompression und Reizung der Nervenwurzeln Beschwerden in den Rippen sowohl am Rücken als auch im Brustbein auf..

Schmerzhafte Schmerzen verstärken sich mit Bewegung, körperlicher Anstrengung, einem langen Aufenthalt in einer Position und Unterkühlung. Begleitet von Muskelschwäche und Taubheitsgefühl der oberen Gliedmaßen.

Schmerzen im linken oberen Quadranten

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen treten auf, wenn:

  • Eine Vergrößerung der Milz, die bei verschiedenen Infektionskrankheiten (infektiöse Mononukleose usw.) auftritt. Unerträgliche, scharfe Schmerzen treten bei Milztuberkulose auf (bei dieser Krankheit ist die Milz so vergrößert, dass sie auf der rechten Seite des Peritoneums zu spüren ist)..
  • Chronische Pankreatitis. Schmerzen bei dieser Erkrankung der Bauchspeicheldrüse haben keine klare Lokalisation, sie verkrampfen sich mit unterschiedlicher Intensität. Sie treten normalerweise eine halbe Stunde nach dem Essen auf, da sie mit der Verwendung von provokanten Lebensmitteln (scharf, ölig, gebraten) verbunden sind..
  • Gürtelrose, die mit einer Schädigung der Nervenenden verbunden ist. Die Schmerzen im Anfangsstadium der Krankheit schmerzen, dann werden die Schmerzen akut und es treten Hautausschläge auf der Haut im betroffenen Bereich auf.
  • Entzündung der Nieren (Pyelonephritis). Es kann akut und chronisch sein, begleitet von schmerzenden, dumpfen Schmerzen, die intensiv und paroxysmal werden, wenn der Harnleiter mit einem Stein blockiert wird. Allgemeine Schwäche, Fieber, Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen sind möglich.
  • Entzündung der Harnleiter (Urethritis). Es verläuft in akuter und chronischer Form, kann infektiös und nicht infektiös, gonorrheal und nicht chronisch sein. Begleitet von schmerzhaftem Wasserlassen und Ausfluss aus der Harnröhre.
  • Colitis ulcerosa ist eine chronische Entzündung der Dickdarmschleimhaut, die sich in leichten Krämpfen im linken Bauch, häufigem Durchfall, falschem Stuhlgang, Fieber, Appetit- und Gewichtsverlust, Schwäche und Schmerzen in den Gelenken äußert (möglicherweise sind nicht alle Symptome vorhanden)..
  • Dickdarmverschluss, der sich aus mechanischen oder funktionellen Gründen entwickelt. Es manifestiert sich als spastisch scharfer Bauchschmerz, der zuerst auf der linken Seite lokalisiert und dann auf den gesamten Bauch übertragen wird. Begleitet von Erbrechen, Übelkeit, Blähungen, Verstopfung und Gasretention.
  • Infektionen des Urogenitaltrakts, die sexuell übertragbare Infektionen verursachen.

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen können bei Verletzungen in diesem Bereich sowie bei Eierstockentzündungen bei Frauen auftreten.

Schmerzen im linken Hypochondrium bei Frauen

Schmerzen im linken Hypochondrium an der Seite, näher am Unterbauch, können bei Frauen Folgendes verursachen:

  • Adnexitis (Salpingoophoritis) ist eine Entzündung der Eierstöcke und Eileiter, die durch verschiedene Arten von Bakterien verursacht wird, die über eine Blutbahn oder sexuell in diese Organe gelangen. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch scharfe, krampfhafte oder stumpfe und schmerzende Schmerzen im Unterbauch, die sich bis zur Lendengegend erstrecken. Es gibt einen Temperaturanstieg, Schüttelfrost, eine Fehlfunktion des Menstruationszyklus, starken Ausfluss, Schmerzen beim Wasserlassen und beim Geschlechtsverkehr.
  • Torsionen und Rupturen der Zyste des linken Eierstocks. Während der Torsion sind starke Schmerzen im Unterbauch lokalisiert, unterscheiden sich in schmerzendem oder ziehendem Charakter, gehen mit Fieber, Blutdruckabfall, Störung des Allgemeinzustands des Körpers, Erbrechen möglich. Wenn die Zyste reißt, werden die Schmerzen intensiv, geben im gesamten Bauch und im Rektum ab und es treten Übelkeit und Erbrechen auf. Diese Bedingungen erfordern eine medizinische Notfallversorgung..
  • Eine Eileiterschwangerschaft, die sich durch einen Bruch des Eileiters über einen Zeitraum von 6 bis 10 Schwangerschaftswochen manifestieren kann (das Frühstadium einer Eileiterschwangerschaft unterscheidet sich von einer normalen Schwangerschaft nicht durch klinische Anzeichen). Nach 5-8 Wochen können auf der betroffenen Seite Schmerzen, Schnitt- oder Krampfschmerzen auftreten, die fast unerträglich werden, wenn ein Eileiter reißt. Wenn Blut in die Bauchhöhle gelangt, breitet sich der Schmerz auf die Magengegend aus, Schultern und Anus, Wasserlassen und Stuhlgang sind schmerzhaft. Bei großem Blutverlust treten Blässe, Blutdruckabfall, schwacher, häufiger Puls und Bewusstseinsverlust auf. Dieser Zustand erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt..
  • Das Alain-Masters-Syndrom ist eine Krankheit, die einen Uterusbandriss verursacht (kann nach einer komplizierten Geburt oder nach einer Abtreibung auftreten). Es manifestiert sich als periodischer Stich- oder Krampfschmerz auf der linken Seite, der manchmal zum Anus führt, begleitet von erhöhter Müdigkeit, schmerzhaften Perioden und einer Vergrößerung der Gebärmutter.
  • Endometriose ist eine Krankheit, die durch die Proliferation von Zellen der inneren Schicht der Uteruswand (Endometrium) außerhalb der Endometriumschicht gekennzeichnet ist. Es manifestiert sich in Menstruationsstörungen, Stichschmerzen im betroffenen Bereich, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, reichlichem Ausfluss während der Menstruation, Unfruchtbarkeit.

Schmerzen im linken Hypochondrium bei einem Kind

Schmerzen bei einem Kind unter der linken Rippe können verursachen:

  • Gastritis (Entzündung der Magenschleimhaut). Die akute Form bei Kindern geht mit starken Schmerzen im Magenbereich, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, Speichelfluss und Mundtrockenheit einher. Im chronischen Krankheitsverlauf sind die Schmerzen mäßig, der Appetit nimmt ab, es kommt zu Vergiftungen und Verdauungsstörungen.
  • Blinddarmentzündung (der Anhang befindet sich bei den meisten Menschen auf der rechten Seite, aber manchmal verursacht der Schmerz die linke Seite des Bauches, eine abnormale Stelle des Organs ist ebenfalls möglich).
  • Coprostase (Ansammlung von Kot im Darm), die bei Verstopfung verschiedener Ursachen auftritt (organische, funktionelle, ernährungsbedingte, endokrine, konditionierte Reflexe und Medikamente). Es gibt Schmerzen im Bauch (das Kind kann seine Lokalisation nicht genau anzeigen), Blähungen, Schmerzen während des Stuhlgangs, es gibt ein Gefühl von unvollständigem Stuhlgang. Kann Darmverschluss verursachen.
  • Torsion des Darms - beeinträchtigte Darmdurchgängigkeit mit Verstopfung, Trauma, Verletzung, Verwachsungen, Ösophagushernie, die häufig bei kleinen Kindern auftritt. Bei dieser Pathologie wechseln sich Ruhephasen bei einem Kind mit plötzlichen Schmerzen ab. Während des Angriffs weint das Baby und drückt die Beine gegen den Bauch. Die Körpertemperatur steigt, es tritt Erbrechen auf, es kann Schleim oder Blut im Kot auftreten. Dieser Zustand erfordert dringend ärztliche Hilfe..
  • Verletzung eines Leistenbruchs. Leistenbruch ist ein pathologischer, aber schmerzloser Vorsprung des Bruchsacks in die Leiste, der beim Gehen oder Weinen zunimmt und in Ruhe verschwindet. Die Verengung geht mit scharfen Schmerzen einher, die Hernie setzt sich nicht in der Bauchhöhle ab, die Protrusionsregion ist angespannt. Mit der Weiterentwicklung der Pathologie entwickelt sich eine Darmobstruktion, die mit Blähungen, Gaserschöpfung und Erbrechen einhergeht. Das Kind braucht dringend ärztliche Hilfe.

Welchen Arzt sollte ich wegen Schmerzen im linken Hypochondrium kontaktieren?

Da sich nicht nur die Milz, sondern auch andere Organe links unter den Rippen befinden und der Schmerz von Natur aus strahlen kann, ist es sehr schwierig, die Ursache des Schmerzes selbst zu bestimmen.

Wenn das linke Hypochondrium Schmerzen aufweist, müssen Sie sich an einen Therapeuten wenden, der auf die Beschwerden des Patienten hört und eine Erstuntersuchung durchführt, und Ihnen dann mitteilen, welcher enge Spezialist in einem bestimmten Fall konsultiert werden sollte.

Der Therapeut kann den Patienten senden an:

  • ein Gastroenterologe mit Verdacht auf Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Gastritis, Magengeschwür, Kolitis);
  • Kardiologe mit Verdacht auf Herzerkrankung (Kardiomyopathie, koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt);
  • Spezialist für Infektionskrankheiten mit Verdacht auf Infektionskrankheiten (infektiöse Mononukleose usw.);
  • Hämatologe mit Erkrankungen der Milz;
  • ein Lungenarzt mit Verdacht auf Pleuritis und Lungenentzündung;
  • an einen Neurologen mit Verdacht auf Interkostalneuralgie und Osteochondrose;
  • an einen Traumatologen mit Verdacht auf Rippenverletzungen;
  • ein Onkologe mit Verdacht auf Malignität;
  • Chirurg unter Bedingungen, die eine medizinische Notfallversorgung erfordern (Milzruptur usw.)

Indikationen für einen dringenden Krankenhausaufenthalt sind:

  • plötzliche, scharfe Schmerzen im linken Hypochondrium;
  • schmerzender ständiger Schmerz, der nicht innerhalb einer Stunde nachlässt;
  • Stichschmerzen, die während der Bewegung auftreten und nicht innerhalb von 30 Minuten nachlassen;
  • dumpfer Schmerz, begleitet von Erbrechen von Blut oder unverdauten Speiseresten;
  • Schmerzen, die von Blässe, Herzklopfen, vermindertem Blutdruck, Schwindel und Atemnot begleitet werden.