Der Lebenszyklus des menschlichen Spulwurms

Letzte Aktualisierung - 17. Januar 2018 um 15:26 Uhr

Lesezeit: 4 min.

Nematode oder Spulwurm - ein vielzelliger Organismus, ein parasitärer Spulwurm.

Es ist ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems. Individuen sind an das Leben sowohl im Wasser angepasst, es spielt keine Rolle: es ist frisch oder marin und im Boden.

Mit der Fähigkeit, bei einer bestimmten Temperatur, der erforderlichen Feuchtigkeit und Sauerstoffversorgung zu überleben, bleiben sie perfekt in Form von Eiern und Larven erhalten. Und der Entwicklungszyklus des menschlichen Spulwurms steht in direktem Zusammenhang mit dem Wechsel des nächsten Besitzers.

Der Lebenszyklus von Ascaris ist eine parasitäre Existenzweise und wirkt sich auf andere Vertreter der Pflanzen- und Tierwelt sowie auf den Menschen aus. Diese Wechselwirkung führt zu Krankheiten wie Nematodosen, Askaridose. Indem sie Pflanzen treffen, führen sie zu ihrem Tod, aber Spulwürmer leben friedlich mit Tieren zusammen.

Ein Mensch leidet vor allem an Parasiten. Sie verursachen nicht nur entzündliche Prozesse vor dem Hintergrund der Anwesenheit eines Fremdkörpers im Inneren, sondern tragen auch zur Niederlage wichtiger lebenswichtiger Systeme bei.

Was ist menschlicher Spulwurm?

Es unterscheidet sich von anderen Vertretern von Nematoden und Helminthen. Einmal im Körper, findet der Lebenszyklus des menschlichen Spulwurms ausschließlich im Inneren statt. Es kann seinen Lebensraum ändern, aber der Träger, der Eigentümer, ändert sich nicht.

Daher ist eine Person das erste und letzte Glied, das am Lebensprozess teilnimmt, und der Ort, an dem die Entwicklung von Helminthen stattfindet. Vor dem Auftreten im menschlichen Körper leben die Embryonen zukünftiger Würmer 10-12 Jahre in einer günstigen Umgebung.

Wie beschreibt man diese Vertreter von Spulwürmern??

Beginnen wir mit dem einfachsten. Einzelpersonen sind heterosexuell: Männer und Frauen. Ihre Länge beträgt 20 bis 40 cm beim Weibchen und 15 bis 25 cm beim Männchen.

Sie haben ihren Namen für den gebogenen Teil am Ende ihres Körpers. Meistens parasitieren in den Wänden des Dünndarms. Aber manchmal bewegen sie sich um den Körper. Aber darüber werden wir später sprechen. Menschliche Spulwurmbewegungen sind chaotisch. Es gibt keine Montagemethoden oder charakteristischen Saugnäpfe. Reagiert hauptsächlich auf den Empfang von Speiseresten und bewegt sich auf diese zu.

Draußen hat es die sogenannte "Hypodermis". Es besteht aus 10 flexiblen Schutzschichten. Sie schützen es vor den Auswirkungen von Verdauungssaft, mechanischen Auswirkungen von Zellen und Antikörpern sowie vielen toxischen Toxinen, die auf die eine oder andere Weise in den menschlichen Körper gelangen.

Im menschlichen Spulwurm befinden sich Längsmuskeln. Unterentwickelte Sinnesorgane beschränken sich nur auf spezielle kleine Papillome im Bereich eines besonderen Mundes. Nervenenden werden in Form eines Rings in der Nähe des Pharynx dargestellt, von dem aus die Stammnerven entlang der Körperlinie sichtbar sind.

Da die Vertreter des menschlichen Spulwurms heterosexuell sind, werden wir ihre Struktur separat betrachten:

  • männlich. Es hat einen Hoden und Vas deferens. Am Ende des Körpers befindet sich der Darm, wo die Genitalien austreten. Ein weiteres Merkmal des Vertreters ist, dass er ein Ende in Richtung Bauchhöhle verdreht hat;
  • weiblich. Die Struktur des Fortpflanzungssystems ist ziemlich ungewöhnlich. 2 Eierstöcke, mehrere Gebärmutter, die in die ungepaarte Vagina gelangen. Und all diese Arten von Organen befinden sich auf der Bauchseite des Körpers.

Tägliche Eiablage, etwa 24 Tausend, findet im menschlichen Darm statt. Sie sind ebenfalls geschützt, jedoch mit 5 Schichten. Ultraviolett, Alkohol, Benzin und heißes Wasser können sie beeinträchtigen. Sie sind auch beständig gegen Temperaturschwankungen..

Die Entwicklung des menschlichen Spulwurms

Bevor wir zu den Lebensphasen übergehen, werden wir die Hauptphasen und den Entwicklungszyklus des menschlichen Spulwurms im Detail betrachten. Wir beginnen natürlich damit, dass die Eier in den Boden fallen. Dies geschieht durch Isolieren von Kot aus dem menschlichen Darm..

In einem Monat bilden sich bereits zukünftige Spulwürmer in Form von Larven. Sie fallen auf Pflanzen, Blumen und Gemüse, im unterirdischen Grundwasser und von dort zum Wasserversorgungssystem und zu Haushaltsbrunnen. Aus diesem Grund ist es strengstens verboten, ungekochtes Rohwasser zu verwenden..

Sie dringen entweder durch die Haut in Bodenkontakt oder beim Verzehr von unverarbeiteten Lebensmitteln aus dem Garten in den menschlichen Körper ein.

Nachdem die Larven durch den Magen direkt in den Darm gelangt sind, hören sie dort nicht auf. Mit ihrer ungewöhnlichen Mundhöhle bohren sie ein kleines mikroskopisches Loch in die Wand und gelangen in das Kreislaufsystem. Aufgrund der Bewegung durch die Blutgefäße dringen zukünftige menschliche Spulwürmer in die Bronchien und den Hals ein.

Und die bisherigen Entwicklungsstadien von Spulwürmern wiederholen sich erneut in Richtung Darm. Aus der Mundhöhle folgt zusammen mit dem Speichel ihr Weg wieder in den Magen. Nach dem endgültigen Eintritt in den Dünndarm beginnen Helminthen zu wachsen und zu reifen. Dieser Prozess dauert erst an, wenn das Stadium des geschlechtsreifen Individuums Spulwurm einsetzt.

Menschlicher Spulwurmzyklus

Bis die Larven ihren Herrn, den Menschen, erreicht haben, sind sie völlig harmlos. Sobald sie zum ersten Mal in den Dünndarm gelangen, beginnt der erste Zyklus. Das Stadium der Entwicklung des Spulwurms in der menschlichen Mikroflora ist das Stadium der allmählichen Migration. Hier wird die Larve mit ihren Enzymen aus dem Ei freigesetzt, löst es auf und erreicht eine Größe von 0,2 mm.

Die Orgelbewegung beginnt. Das nächste Stadium ist die Migration in die Leber, in die Gallenwege, seltener in die Bauchspeicheldrüse.

Infolgedessen liegt eine Verletzung der Arbeit der Organe des Magen-Darm-Trakts mit nachfolgenden unangenehmen schmerzhaften Symptomen vor:

  1. Erbrechen, Übelkeit;
  2. Mangel an Verlangen nach Nahrung;
  3. Durchfall mit blutigem Ausfluss, der für die Integrität der Darmwand charakteristisch ist;
  4. plötzlicher Gewichtsverlust;
  5. Allergien, Rötung, Juckreiz;
  6. Lethargie, Müdigkeit und Schwäche.

Die Folgen von Parasiten im Darm führen zu Krankheiten wie Blinddarmentzündung, Obstruktion, Pankreatitis, Dysbiose.

Wenn es in die Lunge gelangt, verursacht es Hustenanfälle, Atemnot, Lungenentzündung und akute Bronchitis, Fieber und Asthma bronchiale. Erstickung kann eine schwerwiegende Folge sein..

Wenn sie über das Blut in das Herz gelangen, wählen sie normalerweise den rechten Ventrikel des Organs. Die Folgen dieser Kombination sind natürlich Herzinfarkte, Herzkrankheiten und Blutungen.

Mögliche Entwicklung des menschlichen Spulwurms

Aber Ascaride haben einen vollen Lebenszyklus und Stadien können sich ändern. Da sie sich durch den Körper bewegen, können sie das Gehirn erreichen..

Und hier können die Prozesse irreversibel sein:

  • Migräne. Es beginnt ab dem Moment, in dem die Larven in die äußere Hülle des Gehirns eindringen.
  • Anfälle von Epilepsie, Krämpfen. Parasiten dringen allmählich in die Medulla ein;
  • Schwindel, Bewusstlosigkeit;
  • ursachenlose Neurose, Depression.

Oft mit Hirntumoren verwechselt. Aber das ist noch nicht alles, wozu menschliche Spulwürmer fähig sind..

Mit der gleichen Leichtigkeit erreichen sie den Seh- und Hörnerv, was zu Sehstörungen, vorübergehender Taubheit oder teilweisem Hörverlust führt. Und wenn sie durch die Öffnung des Schädels in das Gehirn zu parasitieren beginnen, ist sogar ein tödlicher Ausgang möglich..

Ascaris Lebenszyklus in der Entwicklung von Eiern bis zu Erwachsenen

Auf der Welt gibt es Organismen mit einer Vielzahl von Entwicklungszyklen. Bei Säugetieren, zu denen auch Menschen gehören, ist dies die intrauterine Entwicklung von einem befruchteten Ei bis zur Geburt eines Jungen. Bei Vögeln - Eier legen und schlüpfen. Aber es gibt viel exotischere Möglichkeiten. Ein Beispiel ist der Entwicklungszyklus des menschlichen Spulwurms..

Ascaris - der lateinische Name Ascaris Lumbricoides - sind parasitäre Würmer der Nematodenklasse. Einfach gesagt - Würmer. Sie können sich nicht nur im Darm des Menschen niederlassen, sondern in praktisch allen Arten von Haus- oder Wildtieren. Richtig, für jeden "Eigentümer" gibt es eine Unterart des "Mieters". Schweine-Spulwürmer können also nicht im menschlichen Darm leben und umgekehrt. Obwohl die Unterarten von Mensch und Schwein dieser Parasiten einander sehr ähnlich sind.

Bei Ascariasis verursachen das Vorhandensein und die lebenswichtige Aktivität von Helminthen ernsthafte Schäden für die menschliche Gesundheit. Spulwürmer haben die Menschheit seit der Antike in allen Ländern und Klimazonen heimgesucht, von den trockensten Wüsten bis zu Permafrostregionen.

In diesem Artikel betrachten wir bei menschlichen Spulwürmern einen Lebenszyklus, der ohne Zwischenträger auskommt, da erwachsene Personen ausschließlich im menschlichen Körper leben. Die Struktur dieser Helminthen. Und wie sie Menschen infizieren.

Struktur und Merkmale

Wenn man den Feind kennt, wie man "persönlich" sagt, ist es möglich, viel effektiver mit ihm zu kämpfen und zu gewinnen. Daher werden wir zuerst kurz die Struktur von Spulwürmern und anderen Nuancen untersuchen und dann das Lebenszyklusdiagramm dieser Würmer betrachten.

Im Lebenszyklus des Spulwurms gibt es drei Phasen:

Spulwürmer sind bisexuelle Helminthen, dh es sind sowohl weibliche als auch männliche Individuen anwesend. Frauen sind größer, sie können eine Länge von 25 bis 40 cm und eine Breite von 4 bis 6 mm erreichen. Die Männchen sind kleiner, 15 bis 25 cm lang und 2 bis 4 mm breit. Externe Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind nicht durch die Größe begrenzt. Die Form des Schwanzteils bei Männern sieht aus wie ein gebogener Haken und bei Frauen wie ein Kegel.

Das Fortpflanzungssystem des männlichen Ascaris umfasst:

  • die Hoden sind die Gonaden;
  • ejakulatorische und ejakulatorische Kanäle;
  • ein Paar Aufkleber mit einer Länge von 1,5 bis 2 mm.

Frauen haben:

Der Entwicklungszyklus des menschlichen Spulwurms erfordert ihre außergewöhnliche Fruchtbarkeit. So kann eine erwachsene Frau in verschiedenen Reifungsstadien 25 bis 27 Millionen Eier in ihrem Körper haben und täglich bis zu 250.000 Stück legen.

Der Körper eines lebenden Wurms hat eine Spindelform und einen rosa Farbton. Das tote Individuum wird weißlich gelb. Reife Spulwürmer sterben leicht an einem Überschuss an Sauerstoff, wenn sie den Darm in einer offenen Umgebung verlassen.

Das Verdauungssystem ist bei beiden Geschlechtern identisch und äußerst einfach:

  • Mundhöhle;
  • lange zylindrische Speiseröhre;
  • Darmschlauch;
  • Anus.

Befruchtete Eier können entweder oval oder kugelförmig sein und einen Durchmesser von 40 bis 70 Mikrometer haben. Ascaris-Eier bestehen aus einer embryonalen Zelle, die von einer mehrschichtigen Schutzmembran umgeben ist - einer Proteinmembran mit einer rauen Knollenstruktur. In den Eiern des weiblichen Körpers sind die Membranen transparent, und wenn sie während der Ablagerung in den menschlichen Darm gelangen, verdunkeln sie sich und werden braun. Manchmal haben Ascaris-Eier keine äußere Schale. Dies macht sie ähnlich wie Pflanzenzellen und erschwert den Nachweis sehr..

Aus Keimzellen in den Eiern entwickeln sich Larven. Unter der Schutzhülle sehen sie aus wie ein gekräuselter Wurm. Und aus einem Ei schlüpfen, mit einem hakenförmigen Verfahren bis zu 0,2 mm lang entfalten.

Eierentwicklung

Wir beginnen, die Entwicklung des menschlichen Spulwurms ab dem Ei-Stadium zu betrachten..

Eier, die das Weibchen zusammen mit dem Kot in den Darm des Trägers legt, werden aus dem Körper ausgeschieden. Das Weibchen legt Eier auch ohne Männchen, aber ohne Befruchtung können sie sich nicht entwickeln und sind daher nicht infektiös.

Befruchtete Eier müssen irgendwie in den Boden gelangen, wo folgende Bedingungen für ihre weitere Reifung gegeben sein müssen:

  1. Die idealen Bodentypen für Spulwürmer sind Ton oder Schlick. Sandiger Lehm oder Sandstein ist aufgrund der intensiveren Erwärmung durch die Sonne und des schnelleren Feuchtigkeitsverlusts weniger geeignet.
  2. Die Umgebungstemperatur sollte im Bereich von 12 bis 36 ° C liegen, der ideale Wert liegt bei 24 ° C. Bei niedrigeren Temperaturen hört die Entwicklung von Eiern auf und sie sterben nur ab, wenn sie unter -20 ° C abgekühlt werden, und selbst dann, wenn ein solcher Frost auftritt wird 20 Tage dauern. In der Hitze von 36 bis 50 ° C können sich keine Eier entwickeln, aber sie verlieren nicht ihre Lebensfähigkeit. Über 50 ° kann mehrere Tage standhalten. Bei 100 ° C sterben sie sofort ab.
  3. Der Lebenszyklus von Ascaris erfordert einen Bodenfeuchtigkeitsgehalt von mindestens 6–8%.
  4. Im Gegensatz zu Erwachsenen können Eier nicht mit Sauerstoffmangel leben und sich entwickeln. Aber selbst seine völlige Abwesenheit tötet sie nicht vollständig, sondern setzt nur den Prozess des Lebens aus.

Wenn alle Bedingungen ideal sind, entwickelt sich der Embryo im Ei nach 12 bis 14 Tagen vollständig, nachdem er die Stadien von Morula, Gastrula und Kaulquappe durchlaufen hat, bis zur Larve. Unter den schlimmsten, aber zulässigen Bedingungen erstreckt sich dieser Prozess von einem Monat bis zu einem Jahr. Wenn ein oder mehrere Faktoren ungünstig, aber nicht tödlich werden, friert die Entwicklung der Larven ein. In diesem erwarteten Zustand können die Eier bis zu 10 Jahre alt sein. Und sobald die Umweltbedingungen dies zulassen, werden sie ihre Entwicklung fortsetzen.

Die Larve im Ei wartet, bis auf die eine oder andere Weise in den Mund und die Speiseröhre des zukünftigen Wirts gelangt. Eine solche Erwartung kann bis zu 15 Jahre dauern, wenn extreme Hitze oder Frost die Larve des Wurms nicht töten. Und dann bewegt sich der menschliche Spulwurm in die nächste Lebensphase.

Larvenstadium

Nachdem Menschen Spulwurmlarven in Eiern geschluckt haben, landen diese Embryonen zukünftiger Würmer im Darm, wo die Häutung stattfindet - Freisetzung unter der Schale.

Als nächstes beginnt die Migrationsphase, die Teil des Entwicklungszyklus des Spulwurms ist:

  1. Im Dünndarm haftet ein kleiner Wurm mit seinem hakenförmigen Prozess an der Schleimhaut. Nach einem Einstich in die Darmwand gelangt die Larve in das nächste Blutgefäß. Es löst die Wände des Darms und der Blutgefäße mit einem speziellen sekretierten Enzym vom Hyaluronidase-Typ auf.
  2. Durch das Kreislaufsystem breiten sich die Larven im ganzen Körper aus und erscheinen in der Leber, im Herzen und sogar im Gehirn. Ihr ultimatives Ziel ist es, in die Lunge eines Menschen zu gelangen. Nicht jeder hat Erfolg. Viele Larven gehen diesen Weg nicht bis zum Ende und kommen dann in verschiedenen Organen vor.
  3. Diejenigen, die in die Lunge gelangen, erhalten die notwendige Menge an Sauerstoff für die endgültige Reifung des Spulwurms im menschlichen Körper. Dieser Vorgang findet innerhalb von 10 Tagen in den Lungenalveolen statt..
  4. Von den Lungen wandert ein bereits vollständig ausgebildeter, aber immer noch kleiner (1,3–1,5 mm) Helminthen durch die Bronchien und die Luftröhre in den Kehlkopf und den Mund. Das Husten des menschlichen Trägers hilft ihm, diese Reise zu vollenden, die durch Reizungen der Wände des Kehlkopfes entsteht. Bei Husten fliegen einige Ehren Ascaris aus dem Mund einer Person, andere können zusammen mit Speichel ausgespuckt werden. Aber der Rest wird geschluckt und durch die Speiseröhre und den Magen gelangen sie zurück in den Dünndarm - den Ort, an dem sie leben werden.

Das Migrationsstadium der Entwicklung von Larven ist in der Tat eine Inkubationszeit vom Moment der Infektion einer Person mit Eiern bis zum Auftreten vollständig ausgebildeter parasitärer Würmer im Darm. Die gesamte Migrationsphase dauert etwa zwei Wochen..

Darmstadium

Nach wiederholtem Eintritt in den Dünndarm einer Person tritt die Entwicklung des Spulwurms in das Endstadium ein. Die kleinsten und jüngsten Würmer ernähren sich von menschlichem Serum. Größere, ältere Menschen essen rote Blutkörperchen - rote Blutkörperchen. Das Wachstum von Spulwürmern setzt sich fort, bis sie ein ausgereiftes Stadium erreichen und sich vermehren können.

Erwachsene männliche und weibliche Würmer paaren sich. Das Weibchen legt befruchtete Eier. Hunderttausende von ihnen verlassen den menschlichen Körper während des Stuhlgangs. Und der ganze Zyklus beginnt von neuem.

Die Körper der toten Ascaris werden zusammen mit dem Kot ebenfalls aus dem Darm ausgeschieden.

Wie lange es dauern wird, bis eine Person ein Ei mit einer Larve schluckt oder ein erwachsener weiblicher Spulwurm zum ersten Mal gelegt wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Durchschnitt dauert es drei Monate, aber es wurden mehr vorübergehende Fälle registriert - weniger als 60 Tage.

Spezielle Studien wurden durchgeführt, um herauszufinden, wie viele Spulwürmer im Körper einer infizierten Person leben. Es stellte sich heraus, dass die Dauer des aktiven Lebens und der Fortpflanzung eines Erwachsenen 24 Monate betragen kann. Ein Patient mit Ascariasis ist jedoch ständig der Gefahr einer Selbstinfektion ausgesetzt. Und dann erstreckt sich die Dauer der Krankheit über Jahre.

Infektionswege

Das Vorhandensein von Spulwürmern im Lebenszyklus des Stadiums, in dem sich Eier im Boden entwickeln, bestimmt auch die wahrscheinlichsten Arten einer menschlichen Infektion mit diesen Würmern:

  1. Schmutzige Hände nach Arbeiten im Boden während der Garten- oder Feldarbeit. Bei Hobbygärtnern ist es üblich, den Boden mit Kot zu düngen, was die Wahrscheinlichkeit einer Infektion des gesamten Gartens und der darauf befindlichen Pflanzen erhöht.
  2. Kinder sind einem besonderen Infektionsrisiko ausgesetzt, wenn sie im Sand oder Gras spielen. Während des Spiels ziehen sie ständig schmutzige Hände und verschiedene Gegenstände in den Mund.
  3. Alle Früchte von Gärten können infiziert werden, weil sie auf die eine oder andere Weise mit dem Boden in Kontakt gekommen sind.
  4. Ascaris-Eier können ohne besondere Behandlung mit Wasser aus offenen Quellen in Lebensmittel, Geschirr oder Haushaltsgegenstände gelangen.
  5. Tiere und Insekten wirken auch als Träger.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, müssen Sie die Regeln der Händehygiene sorgfältig befolgen. Waschen Sie immer Obst, Gemüse und Kräuter. Verwenden Sie nur gereinigtes Wasser zum Trinken und zu Hause.

Ascaris-Entwicklung und Lebenszyklus: Phasen, Abfolge von Prozessen

Ascaris ist ein parasitärer Spulwurm, der Ascariasis verursacht. Er lebt im Lumen des menschlichen Dünndarms. Woher kommt dieser Parasit? Wie entwickelt es sich? Sie können Antworten auf diese wichtigen Fragen finden, indem Sie den Lebenszyklus von Spulwürmern untersuchen..

eine kurze Beschreibung von

Zunächst lohnt es sich, darüber zu sprechen, was diese Würmer sind. Spulwürmer haben keine Bindungsorgane, sie bewegen sich ständig in Richtung der Nahrungsmassen.

Ihr Epithel bildet eine flexible Nagelhaut, die aus vielen Schichten besteht - sie ist ihr ursprüngliches äußeres Skelett. Die gleiche Schale schützt es vor giftigen Substanzen, mechanischen Einflüssen sowie der Verdauung durch Verdauungsenzyme. Die Würmer haben Muskeln, sie befinden sich unter der Hypodermis..

Wenn wir über die Sinne sprechen, werden nur die den Mund umgebenden taktilen Tuberkel entwickelt. Männer am hinteren Ende des Körpers haben einen röhrenförmigen Darm, Genitalien und Phagozytenzellen.

Frauen erreichen eine Länge von 20-40 cm. Männer - 15-25 cm. Ascaris parasitieren im menschlichen Dünndarm und vermehren sich sexuell.

Lebensraum

Bevor über den Lebenszyklus der Spulwurmentwicklung berichtet wird, sollte eine wichtige Tatsache besonders beachtet werden. Die Besonderheit dieses Parasiten ist, dass er keine Zwischenwirte hat. Der einzige Ort, an dem Helminthen lokalisiert sind, ist die innere Umgebung des menschlichen Körpers.

Erstaunlicherweise kann ein weiblicher Wurm mehr als 250.000 Eier pro Tag legen. Sie sind oval und mit einer Schutzhülle bedeckt. Aber natürlich bleiben nicht alle Eier im Körper. Die meisten werden ausgeschieden. Vor chemischen und mechanischen Schäden sind die Larven durch ihre Schale zuverlässig geschützt.

Es ist wichtig zu reservieren, dass vor dem Eintritt in einen menschlichen Körper ein bestimmter Lebenszyklus von Spulwürmern vergeht. Dies wird als unvollständige Entwicklung bezeichnet. Es kommt entweder im Wasser oder im Boden vor.

Parasiten entwickeln sich bei einer Temperatur von 25 ° C. Wenn draußen optimale Überlebensbedingungen herrschen, können gereifte Larven etwa 15 Jahre lang im Land existieren.

Frühe Migrationsphase

Larven nehmen den wichtigsten Platz im Lebenszyklus der Entwicklung des menschlichen Spulwurms ein. Ihre Struktur unterscheidet sich von der eines Erwachsenen sowie die Funktionalität.

Damit die Larven vollständig reifen und alle Metamorphosen durchlaufen können, benötigen sie Sauerstoff. Daher wandern sie für eine lange Zeit durch den menschlichen Körper, um in der Lunge zu sein, wo es am meisten ist. Es passiert wie folgt:

  • Mit Nahrung verschluckte Eier gelangen in den Magen und dann in den Darm..
  • Die Schale löst sich unter Einwirkung von Enzymen auf, junge Menschen werden freigesetzt. Zu diesem Zeitpunkt überschreitet ihre Länge 0,2 mm nicht.
  • Spulwürmer heften sich an die Darmwand. Dafür haben sie hakenförmige zähe Prozesse.
  • Die Larven bohren ein Loch und gelangen dann in den Blutkreislauf.
  • Zusammen mit dem Fluss wandern sie durch die Gefäße von Herz und Leber. Sie ernähren sich auch von Blutzellen..
  • Erreichen Sie die Lungenarterie, Bronchiolen und Alveolen.
  • Nach 10 Tagen erhöht sich ihre Länge auf 1,4 mm.
  • Dann werden sie in den Hals und die Luftröhre gedrückt, wonach sie im Magen wieder auftauchen.

In Bezug auf die Besonderheiten des Lebenszyklus des Spulwurms ist zu beachten, dass die Larven immer zu den Organen eilen, die am meisten mit Sauerstoff gesättigt sind.

Personen, die in der Leber oder anderswo landen, verlieren ihre Fähigkeit, Gefäßwände und Gewebe zu durchbohren. Und deshalb werden sie von Phagozytenzellen zerstört. Oder sie werden durch weiße Blutkörperchen eliminiert.

Häuten

Der Beginn des Lebenszyklus von Spulwürmern ist durch ihr parasitäres Verhalten gekennzeichnet. Während sich die Larven aktiv von Blutzellen ernähren, machen sie bis zu 4 Molts durch. Sie treten stufenweise an folgenden Stellen des menschlichen Körpers auf:

  • In der Leber und im Blutkreislauf.
  • In den Lungenalveolen.
  • Im Darmtrakt. Hier sind die letzten beiden Häutungen.

Danach verwandelt sich die Larve schließlich in einen vollwertigen Erwachsenen.

Darmstadium

Diese Phase des Lebenszyklus des menschlichen Spulwurms verdient besondere Aufmerksamkeit. Tatsache ist, dass diese Bewegungen durch den Magen in den Darm, die nach wiederholter Einnahme auftreten, das letzte Stadium der Migration sind.

Zu diesem Zeitpunkt sind die Würmer so groß, dass sie die physische Fähigkeit verlieren, Löcher zu bohren. Aufgrund ihrer Größe können sie nicht in den Blutkreislauf gelangen.

Daher wird der Dünndarm zu ihrem dauerhaften Lebensraum. Dort fließt der verbleibende Lebenszyklus von Ascaris. In erwachsenen Würmern bilden sich reife Individuen.

Reife erreichen

Larven, die den oben diskutierten Ascaris-Lebenszyklus durchlaufen haben, erhalten die Merkmale eines Erwachsenen. Darmmassen werden zu ihrer Nahrung. Würmer absorbieren sie und wachsen aktiv. Innerhalb kurzer Zeit nehmen sie erheblich an Größe zu. Und nach 4-6 Wochen sind die Würmer zur Fortpflanzung bereit.

Sobald eine Befruchtung erfolgt, sterben die Männchen. Etwa 25 Millionen Eier werden in den Genitalien eines weiblichen Individuums gebildet! Jeden Tag bis zu 250.000.

Es ist wichtig zu beachten, dass erwachsene Frauen 1-2 Jahre lang im menschlichen Körper brüten. Und das ist ihre ganze Lebenszeit. Wenn eine Person nicht behandelt wird, werden die Würmer lange leben und an Alter sterben.

Das ist nur die Therapie, die benötigt wird. Das Vorhandensein von Spulwürmern im Körper ist für den Menschen schädlich, und außerdem wird er selbst zu ihrem Verteiler, da die Eier zusammen mit ihrem Kot in die Umwelt gelangen.

Infektion und Symptome

Die Abfolge der Prozesse im Lebenszyklus des menschlichen Spulwurms wurde oben betrachtet. Jetzt sollten Sie darüber sprechen, wie eine Infektion auftritt und anhand welcher Symptome Sie herausfinden können, was passiert ist..

Parasiten gelangen auf elementare Weise in den Körper: Essen Sie einfach ein ungewaschenes Gemüse oder Obst, trinken Sie Wasser aus einem Reservoir und waschen Sie nicht Ihre Hände.

Wenn wir über Symptome sprechen, hängt dies von der Anzahl der Helminthen und dem Grad der Vernachlässigung des Körperzustands ab. Bei mehrfacher Schädigung der inneren Organe tritt eine Vergiftung auf, sogar ein tödlicher Ausgang ist möglich. Es ist besorgniserregend, wenn folgende Symptome beobachtet werden:

  • Nasser oder trockener Husten mit Auswurf oder blutigen Venen.
  • Mittelstarke Brustschmerzen.
  • Dyspnoe.
  • Variiert zwischen 37-37,9 ° C Körpertemperatur.
  • Kardiopalmus.
  • Plötzliche Blutdrucksprünge.
  • Juckende Haut und Hautausschlag.
  • Schwellendes Ödem.
  • Geschwollene Lymphknoten.
  • Übelkeit und Erbrechen, Appetitlosigkeit.
  • Blähungen, Rumpeln im Darm, verärgerter Stuhl.
  • Stumpfe oder krampfartige Schmerzen.
  • Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Krämpfe, Schwindel.
  • Photophobie, erweiterte Pupillen.

Darüber hinaus ist die Entwicklung einer Hepatitis, das Auftreten eines anaphylaktischen Schocks oder eine Entzündung des Herzmuskels möglich..

Wie man Parasiten loswird?

Die Antwort auf diese Frage sollte die Geschichte über die Merkmale des Lebenszyklus des menschlichen Spulwurms vervollständigen. Eine umfassende Behandlung bei Vorhandensein von Würmern im Körper ist obligatorisch und umfasst folgende Bereiche:

  • Die Zerstörung von Parasiten. Typischerweise werden Vermox, Mebendazol, Levamisol, Pirantel und Albendazol verschrieben.
  • Symptomatische Behandlung Es zielt darauf ab, den Stuhl zu korrigieren, Bauchschmerzen, Husten und andere Manifestationen von Ascariasis zu beseitigen.
  • Verhütung Normalerweise gibt es im Alltag viele potenzielle Quellen für Reinfestation (Utensilien, Unterwäsche, Kleidung, Möbel usw.). Sie müssen beseitigt werden..
  • Diät. Eine verbesserte Ernährung ist einer der Bestandteile der vorbeugenden Behandlung.
  • Vitamintherapie. Es ist obligatorisch, da Spulwürmer während ihres Aufenthalts im Darm alle für den menschlichen Körper notwendigen nützlichen Substanzen aufnehmen. Mit anderen Worten, nach ihrer Entfernung ist der Patient erschöpft..
  • Behandlung von Komplikationen. Es ist zwingend erforderlich, wenn Konsequenzen auftreten. Manchmal ist eine chirurgische Behandlung erforderlich.
  • Erhaltungstherapie Enzyme oder Probiotika können nach Ermessen des Arztes verschrieben werden..

Die letzte Komponente der Behandlung ist die Beseitigung von Begleiterkrankungen. Leider kann Ascariasis den Verlauf fast jeder chronischen Pathologie verschlimmern..