Chronische Cholezystitis

Chronische Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, bei der der Tonus und die motorische Funktion (kontraktile Aktivität) des Organs beeinträchtigt sind. Die Krankheit tritt bei 6-7 von tausend 1 Menschen auf, Frauen leiden 3-4 mal häufiger als Männer. Das Hauptalter der Patienten beträgt 40-60 Jahre.

Einstufung

Chronische Cholezystitis kann von Natur aus kalkhaltig und steinlos sein. Mit dem Verlauf - latent (ohne klinische Symptome), selten wiederkehrend (Anfälle weniger als einmal im Jahr) und häufig wiederkehrend (Anfälle 2 Mal im Jahr oder mehr).

Nach klinischen Manifestationen gibt es:

  • träge Form;
  • schmerzhafte paroxysmale Form.

Nach Schweregrad kann die chronische Cholezystitis leicht, mittelschwer und schwer sein, mit oder ohne Komplikationen..

Ursachen

Chronische Cholezystitis ist mit dem Eintritt von Mikroben in das Gallenblasengewebe verbunden. Mikroorganismen können mit dem Fluss von Blut, Lymphe oder aus der Darmhöhle durch die Gallenwege in sie eindringen.

Folgende Faktoren prädisponieren für Entzündungen:

  • Stagnation der Galle in der Blase;
  • Gallendyskinesie;
  • Entwicklungspathologie: Verengung und Exzesse der Gallenwege;
  • Verletzung der normalen Motilität der Blase und der Kanäle aufgrund von nervösen oder endokrinen Störungen, Magen-Darm-Erkrankungen;
  • schlechte Ernährung, seltene Mahlzeiten;
  • Gießen von Pankreassekret in die Gallengänge;
  • Dyspepsie;
  • Blähung;
  • Giardiasis, Opisthorchiasis, Ascariasis.

In der englischsprachigen Literatur werden prädisponierende Faktoren als „Regel 5F“ beschrieben:

  • Frau (weiblich),
  • vierzig Jahre und älter (vierzig);
  • Body Mass Index über 30 (Fett);
  • wiederholte Schwangerschaften (fruchtbar);
  • Blähungen (Blähungen).

In der Gallenblase vermehren sich die Mikroben und verursachen Entzündungen. Die motorische Aktivität der Gallenblase ändert sich. Seine Wand verwandelt sich: Es gibt Bindegewebswachstum (mit anderen Worten Narben, die durch chronische Entzündungen verursacht werden). Wenn der pathologische Prozess zur äußeren Hülle der Blase verläuft, kann das Organ zusammen mit benachbarten Organen wachsen.

Abhängig von der mikrobiellen Flora kann die Entzündung katarrhalisch (ohne Eiterfreisetzung) oder eitrig sein, bis hin zu Phlegmon (eitrige Fusion) des Gewebes. In seltenen Fällen ist eine Gangrän der Gallenblase möglich. Am häufigsten ist die Ursache der Entzündung: E. coli, Staphylococcus, Streptococcus, Enterococcus, parenterale Hepatitis-Viren (B und C).

Symptome

Ein typisches Porträt eines Patienten (häufig eines Patienten) entspricht der oben beschriebenen 5F-Regel. Die Symptome variieren je nach Form der Manifestation der Krankheit..

Bei einer torpiden Form macht sich die Krankheit mit seltenen, kurzen und schwach intensiven Anfällen von dumpfen Schmerzen im rechten Hypochondrium bemerkbar, die von Bitterkeit im Mund, Aufstoßen, Bitterkeit, seltener - Übelkeit und Erbrechen - begleitet sein können. Zwischen Anfällen, bei denen Beschwerden vollständig fehlen, können mehrere Jahre vergehen..

Bei einer schmerzhaften paroxysmalen Form kann der Schmerz - die Hauptmanifestation der Krankheit - in den Intervallen zwischen den Exazerbationen bestehen bleiben. Die Art des Symptoms ist unterschiedlich: stumpf, schmerzhaft oder umgekehrt akut, brennend, unerträglich. Tritt normalerweise 1,5 bis 2 Stunden nach einer Mahlzeit auf, häufig verbunden mit Ernährungsfehlern, körperlichem oder emotionalem Stress. Bei Frauen kann in der prämenstruellen Phase ein Anfall auftreten.

Der Schmerz verstärkt sich schnell und erreicht in 5 bis 30 Minuten ein Maximum. Danach kann er bis zu 8 bis 12 Stunden dauern. Wenn der Schmerz länger anhält, kann er sich wieder verstärken und dieser Zustand wird bereits als akute Cholezystitis angesehen..

Zusätzlich zu den Schmerzen klagen die Patienten über Schüttelfrost, Fieber (nicht höher als 38 Grad), Übelkeit und Erbrechen, wonach es nicht einfacher wird. Während eines Anfalls können Sklera (weiße Augenmembran) und Schleimhäute gelb werden. Vor und nach einem Anfall kann sich die Art des Stuhls ändern (Verstopfung oder Durchfall)..

Bei älteren Menschen können aufgrund starker Schmerzen Anzeichen einer Herz-Kreislauf-Insuffizienz auftreten: Der Blutdruck sinkt stark, die Gliedmaßen werden kälter, Lippen und Ohrläppchen werden blau.

Atypische klinische Formen der chronischen Cholezystitis sind ebenfalls möglich:

  • kardialgisch - stumpfe Schmerzen hinter dem Brustbein im Bereich des Herzens treten nach dem Essen in Rückenlage auf (echte Angina ist normalerweise mit körperlicher Aktivität verbunden);
  • ösophagalgisch - manifestiert sich als anhaltendes Sodbrennen nach fettreichen Lebensmitteln;
  • Darmschmerzen treten im gesamten Magen auf und gehen mit Verstopfung einher.

Diagnose einer chronischen Cholezystitis

Die Diagnose basiert auf charakteristischen Beschwerden. Der Arzt spürt den Magen und bemerkt Schmerzen im rechten Hypochondrium und die Projektion der Gallenblase.

Bei einem klinischen Bluttest treten normalerweise keine charakteristischen Veränderungen auf, aber am Höhepunkt des Anfalls können Anzeichen einer Entzündung auftreten: eine Zunahme der Leukozytenzahl, eine Zunahme der ESR. Bei biochemischen Blutuntersuchungen können Sie Anzeichen einer Stagnation der Galle feststellen: erhöhte Bilirubin- und Cholesterinspiegel.

Die Hauptmethode zum Nachweis einer chronischen Cholezystitis ist eine Ultraschalluntersuchung der Leber und der Gallenblase, bei der charakteristische Anzeichen einer Entzündung festgestellt werden: eine verdickte inhomogene Wand, eine ungleichmäßige Galle und eine deformierte Blase. Eine CT oder MRT liefert ein ähnliches Bild, aber dies ist eine teure Forschung, so dass sie in Russland selten verschrieben werden.

Um die Eigenschaften der Galle zu untersuchen, ist ein Zwölffingerdarmklingen erforderlich. Der Entzündungsprozess wird durch Trübung, Flocken im mittleren Teil der Galle angezeigt. Wenn möglich, wird eine solche Galle auf Nährmedien ausgesät, um einen bestimmten Erreger zu identifizieren und auf Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu testen. Eine mikroskopische Untersuchung der Galle kann Parasiten (Giardia) aufdecken, aber diese Methode ist nicht immer effektiv.

Um die parasitäre Natur der Krankheit auszuschließen, wird ein Kot-Test für Wurmeier, enzymgebundene Immunosorbens-Assays zum Nachweis von Opisthorchien, Lamblien, Toxacar und Spulwürmern verschrieben.

Behandlung

Zunächst verschreiben sie eine Diät: Tabelle Nr. 5 nach Pevzner.

Wenn sich keine Steine ​​in der Gallenblase befinden und Anzeichen einer bakteriellen Entzündung vorliegen, werden Antibiotika verschrieben, die Behandlung dauert mindestens 8 Tage.

Um Schmerzen zu lindern, werden krampflösende Mittel (Drotaverin, Mebeverin, Gimecromon, Hyoscinbutylbromid) empfohlen. Um Übelkeit und Erbrechen zu reduzieren, wird eine Normokinetik (Domperidon, Trimebutin) verschrieben. Um den Abfluss und die Eigenschaften der Galle wiederherzustellen, verschreiben Ärzte Ursodesoxycholsäurepräparate (Ursosan)..

Wenn die Ursache der Cholezystitis Steine ​​in der Gallenblase sind, ist nach Abklingen der Exazerbation eine geplante Operation zur Entfernung der Gallenblase erforderlich.

Prognose und Prävention

Die Prognose für eine chronische Cholezystitis ist im Allgemeinen günstig, wenn sich keine phlegmonöse oder gangränöse Komplikation entwickelt. Die Krankheit beeinträchtigt jedoch die Lebensqualität des Patienten erheblich.

Die Prävention von Cholezystitis kann primär und sekundär sein. Die Primärprävention besteht in einem gesunden Lebensstil, einer richtigen Ernährung und einer rechtzeitigen Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Die Sekundärprävention, dh die Prävention von Exazerbationen der Cholezystitis, besteht darin, die vorgeschriebene Diät einzuhalten und sowohl körperliche Inaktivität als auch übermäßige körperliche Anstrengung und Stress zu vermeiden.

[1] Zmachinskaya, I. M. Chronische Cholezystitis: Lehrbuch. Methode. Handbuch Minsk, 2017.

CHRONISCHE CHOLECYSTITIS

Chronische Cholezystitis ist eine der häufigsten Komplikationen der Cholelithiasis, die durch entzündliche Prozesse in der Wand der Gallenblase in Kombination mit einer beeinträchtigten Motilität des Gallensystems gekennzeichnet ist.

Chronische Cholezystitis tritt am häufigsten bei Frauen auf (3-4 mal häufiger als bei Männern), alle Altersgruppen sind davon betroffen, aber Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren leiden am meisten darunter..

Vorbereitungen für chronische Cholezystitis

Chronische Cholezystitis: Klassifikation

Es gibt keine allgemeine Klassifikation dieser Krankheit, aber die vollständigste ist die Klassifikation der Cholezystitis nach Zimmerman Ya.S. Diese Pathologie unterscheidet sich:

1. Nach Ätiologie:
- bakteriell;
- viral;
- parasitär;
- allergisch;
- nicht mikrobiell;
- enzymatisch.
Chronische Cholezystitis ist auch primär und sekundär..

2. Je nach Funktionszustand des Schließmuskels:
- Hypertonizität des Schließmuskels von Oddi;
- Lutkens Schließmuskel Bluthochdruck;
- Hypertonizität beider Schließmuskeln.

3. Je nach Funktionszustand der Gallenblase tritt eine chronische Cholezystitis auf:
- mit Hyperkinese der Gallenblase;
- mit Hypokinese der Gallenblase.

4. Nach dem Krankheitsbild tritt eine chronische Cholezystitis auf:
- steinlos;
- kalkhaltig (mit Steinen);
- mit einer Vorherrschaft von entzündlichen Prozessen;
- mit einer Dominanz von Dyskinesien.

5. Aufgrund der Art des Verlaufs tritt eine chronische Cholezystitis auf:
- selten manifestiert (günstig);
- oft manifestiert;
- Konstante;
- tarnen.

6. Entsprechend den manifestierten Syndromen tritt eine chronische Cholezystitis auf:
- schmerzlich;
- dyspeptisch;
- vegetative Dystonie;
- Solar;
- allergisch
- Reizend
- neurotisch;
- kardiologisch.

7. In Bezug auf den Schweregrad tritt eine chronische Cholezystitis auf:
- Licht
- mäßiger Schweregrad;
- schwer
- mit Komplikationen.

8. Je nach Entwicklungsphase tritt eine chronische Cholezystitis auf:
- in der Phase der Exazerbation;
- in der Phase der Lockerung der Exazerbation;
- in der Remissionsphase.

Chronische Cholezystitis: Ursachen

Es gibt direkte Ursachen für diese Krankheit und ihre auslösenden Faktoren. Die Hauptursachen für chronische Cholezystitis sind:

1. Bedingt pathogene Mikroben: Staphylokokken, Streptokokken, Esirichien, Enterokokken, Pseudomonas aeruginosa.
2. Pathogene Mikroben: Salmonellen, Shigellen.
3. Parasitäre Gallenwegsinfektion.
4. Askaridose, Opisthorchiasis, Giardiasis, Faszioliasis, Strongyloidose.

Die provozierenden Faktoren beim Auftreten einer chronischen Cholezystitis sind:
- Fehlfunktion des Immunsystems;
- Stagnation des Urins oder Verletzung seines Abflusses;
- Nervenkrankheiten (einschließlich Stress, Depressionen);
- Cholelithiasis;
- Gallendyskinesie;
- Ernährungsfaktoren - falsche Ernährung und Ernährung;
- sitzender Lebensstil;
- Unterkühlung;
- Infektionskrankheiten.

Cholezystitis ist chronisch: Symptome

Das Hauptsymptom einer chronischen Cholezystitis sind Schmerzattacken, die in der Regel im rechten Hypochondrium (manchmal im Magenbereich) lokalisiert sind und an Schulter, Schlüsselbein und rechtem Schulterblatt auftreten können. Alle diese somatischen Manifestationen wurden in die folgenden Symptome eingeteilt:

1. Symptom Kera.
Es ist durch schmerzhafte Empfindungen gekennzeichnet, wenn es an der Stelle der Gallenblase gedrückt wird.
2. Murphys Symptom.
Es ist gekennzeichnet durch die Manifestation scharfer Schmerzen beim Drücken anstelle der Gallenblase während der Inspiration.
3. Das Symptom von Grekov-Ortner.
Es ist gekennzeichnet durch eine Manifestation von Schmerz beim Antippen des richtigen Rippenbogens.
4. Symptom von Georgievsky-Mussi.
Es ist gekennzeichnet durch die Manifestation von Somatikern mit Druck auf den rechten Nervus phrenicus..

Darüber hinaus sind die sekundären Symptome einer chronischen Cholezystitis:
- häufiger bitterer Nachgeschmack im Mund oder Aufstoßen vor Bitterkeit;
- Blähungen und ein Gefühl der Fülle darin;
- Verletzung des üblichen Stuhls;
- häufige Übelkeit
- ikterische Färbung der Haut;
- das Vorhandensein von Galle im Erbrochenen.

Eine Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis geht in der Regel mit einem Anstieg der Körpertemperatur, leichtem Fieber, übermäßigem Schwitzen und Schüttelfrost einher.

Chronische Cholezystitis: Diagnose

Zunächst wird bei der Diagnose einer Cholezystitis ein Patient befragt (Anamnese), die Art des Schmerzes, seine Präferenz für Nahrung, Alkoholabhängigkeit und soziale Lebensbedingungen werden geklärt. Achten Sie darauf, die Gallenblase abzutasten.

Die obligatorische Diagnose einer Cholezystitis umfasst Studien zu Blut- und Urintests. Bei der Untersuchung einer Blutuntersuchung wird besonderes Augenmerk auf die ESR gelegt - die Erythrozytensedimentationsrate (unabhängig davon, ob sie ansteigt), die neutrophile Leukozytose, den Cholesterin- und Bilirubinspiegel. Achten Sie bei der Untersuchung von Urintests auf die Farbe des Urins (bei chronischer Cholezystitis ist er trüb mit Flocken), die Anzahl der Eosinophilen (ein Indikator für das Vorhandensein von Parasiten), den Cholesterin- und Calciumbilirubinspiegel.

Instrumentelle Methoden zur Diagnose von Cholezystitis umfassen:
- Ultraschall
- Röntgenuntersuchung (Identifizierung von morphologischen oder funktionellen Veränderungen in der Gallenblase);
- Radioisotopstudien (Nachweis von Gallenwegserkrankungen)..

Chronische Cholezystitis: Behandlung

Basierend auf der Analyse von Blut, Urin und anderen diagnostischen Daten wird eine Behandlungsmethode ausgewählt.
Bei Exazerbationen der chronischen Cholezystitis werden Patienten normalerweise in der therapeutischen oder gastroenterologischen Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert, und mit der Gefahr einer destruktiven Cholezystitis und auch bei starken Somatikern greifen sie normalerweise auf chirurgische Eingriffe zurück. Eine Operation zur Entfernung der Gallenblase ist eine grundlegende Lösung für das Problem und oft die einzige.

Bei der medikamentösen Therapie werden antibakterielle Medikamente verschrieben, die je nach Art des Erregers ausgewählt werden. Am besten kombinieren Sie diese Medikamente mit choleretischen Medikamenten.
Es ist ratsam, Antibiotika nicht mehr als 7 mittags zu verwenden.

Es sollte gesagt werden, dass alle diese Medikamente Kontraindikationen haben und Nebenwirkungen verursachen. Daher sollten sie nur auf ärztliche Verschreibung und mit großer Sorgfalt eingenommen werden.

Bei der komplexen Behandlung der chronischen Cholezystitis ist der Immunmodulator-Transferfaktor wirksam. Einmal im Körper, führt es mehrere Funktionen gleichzeitig aus:
- stellt die Funktionalität des Immunsystems wieder her, wodurch Antikörper gegen fremde Elemente, die in die Gallenblase eindringen, aktiv entwickelt werden;
- verbessert die heilende Wirkung von Arzneimitteln in Kombination, mit der sie eingenommen wurden;
- Als Träger des Immungedächtnisses „erinnert“ sich dieses Immunpräparat an alle fremden Mikroorganismen, die diese Pathologie verursacht haben, und gibt dem Immunsystem ein Signal, diese zu neutralisieren, wenn sie wieder auftreten.

Bei chronischer Cholezystitis wird eine systematische Verabreichung von Probiotika und Präbiotika empfohlen, um die normale Mikroflora des Magen-Darm-Trakts wiederherzustellen und zu erhalten - das wichtigste Glied der menschlichen Immunität.

Chronische Cholezystitis: Ernährung

Während einer Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis ist es notwendig, das richtige Regime und die richtige Ernährung einzuhalten. Hier sind einige Richtlinien:
- Sie müssen öfter essen (bis zu 6 Mal am Tag), aber in kleinen Portionen;
- Verwenden Sie nur Weißbrot und abgestandenes Brot.
- nur püriertes Gemüse;
- Fleisch und Fisch müssen nur vor Gebrauch gekocht und abgewischt werden.
- koche Obst und Beeren;
- Die Verwendung von Hüttenkäse wird empfohlen (100-150 g / Tag).
- Bei chronischer Cholezystitis sollte der Schwerpunkt auf kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln (Zucker, Honig, Marmelade, Getreide, Gemüse, Obst und Beeren) liegen.
- Salz ausschließen;
- Achten Sie besonders auf die Sauberkeit des Produkts..
Und zum Schluss: Alle Produkte müssen frisch sein.

Chronische Cholezystitis: Prävention und Prognose

Die Vorbeugung dieser Krankheit dient der Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils:
- richtige Ernährung und Regime;
- aktiver Lebensstil;
- Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Die Verbesserung der Immunität ist für die Vorbeugung von Cholezystitis von großer Bedeutung: Verwendung der erforderlichen Vitamine, Immunpräparate; Bewegungserziehung, Körpererziehung, Leibeserziehung; Körperhärtung (Bad und Kontrastdusche).

Um eine chronische Cholezystitis auszuschließen, ist es außerdem erforderlich, mindestens einmal im Jahr (vorzugsweise zweimal) ein Antiparasitenprogramm durchzuführen und regelmäßig Probiotika zu verwenden.

Unter den oben genannten Bedingungen ist die Prognose einer Cholezystitis günstig, verschlechtert sich jedoch, wenn sie nicht beobachtet wird..

© 2009-2019 Übertragungsfaktor 4Life. Alle Rechte vorbehalten.
Karte der Website
Offizielle Seite von Ru-Transfer.
Moskau, st. Marxist, gest. 22, S. 1, von. 505
Tel.: 8 800 550-90-22, 8 (495) 517-23-77

© 2009-2020 Übertragungsfaktor 4Life. Alle Rechte vorbehalten.

Offizielle Seite Ru-Transfer Factor. Moskau, st. Marxist, gest. 22, S. 1, von. 505
Tel.: 8 800 550-90-22, 8 (495) 517-23-77

Prävention von Cholezystitis

Die rechtzeitige Prävention von Cholezystitis wird dazu beitragen, eine Krankheit zu erkennen und zu verhindern, die seit langem auf der Liste der häufigsten Krankheiten steht. Primär- und Sekundärphase sind bekannt. Das Anfangsstadium verläuft ohne offensichtliche Anzeichen, aber es manifestiert sich scharf und sofort ziemlich unangenehme Empfindungen. Sekundär entwickelt sich unmittelbar nach der primären Manifestation, und sichtbare Indikatoren sind Schwellung der Schleimhaut, Geschwüre. Achten Sie auf übergewichtige Menschen, die einem höheren Risiko ausgesetzt sind..

Durch die Prävention wird das Risiko einer gefährlichen Pankreatitis im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem beseitigt. Vorbeugende Maßnahmen, die die Ursachen der Steinbildung ausschalten, helfen, Manifestationen zu beseitigen..

Uzi ist eine Methode, mit der Sie ein informatives und zuverlässiges Bild erhalten und in den frühen Stadien des Problems identifizieren können - Volumen, Größe und Allgemeinzustand. Die Tomographie ist eine informative, aber kostspielige Untersuchungsmethode, die Abweichungen aufdeckt. Bei der Untersuchung werden die Merkmale des angeborenen oder erworbenen Auftretens von Sucht in der Küche aufgedeckt.

Empfehlungen für die Krankheit

Das Problem ist nicht so kritisch, wenn es rechtzeitig geheilt wird, aber wenn es schwere Formen annimmt, wird es gefährlich und schwer zu heilen, es gibt akute und chronische Typen. Wenn die Behandlung nicht in einem Krankenhaus, sondern zu Hause durchgeführt wird, wird eine Standardtherapie verschrieben: Medikamente, Restaurationsmedikamente, Antibiotika.

Um Fett und fettlösliche Vitamine zu verarbeiten, benötigt der Körper Galle, die von der Leber produziert wird. Wenn dies für die normale Verdauung nicht ausreicht und fetthaltige Lebensmittel Durchfall verursachen, weil mehr Wasser benötigt wird, wird überschüssiges Gas produziert.

Empfehlungen bestehen aus einfachen, aber effektiven Tipps..

Drogen nehmen

Nach den Anweisungen der Ärzte gibt es eine schnelle Heilung mit Medikamenten, aber mit Vorsicht sind Nebenwirkungen möglich. Cholagoge-Medikamente wirken sich positiv aus, da sie den Abfluss verbessern, Krämpfe reduzieren und die Gesundheit des Patienten normalisieren.

Körperliche Bewegung

Wenn eine Entzündung festgestellt wird und die Gallenblase mit Anomalien arbeitet, wird empfohlen, therapeutische Übungen durchzuführen. Aktivitäten wie Schwimmen, Gehen wirken sich positiv aus. Es ist ratsam, dies alles am Morgen zu tun. Dies liegt an der Tatsache, dass sie nachts versuchen, nicht zu essen und keine Galle absondern. Der Erwerb eines großen Balls ist eine gute Hilfe für Übungen zur Verbesserung der Durchblutung der Leber, die auf dem Bauch liegend durchgeführt werden sollten. Der Übungskomplex am Ball umfasst auch Körperrotation und Drehungen.

Machen Sie Gymnastik: Gehen Sie mit hochgehaltenen Knien und Armen und atmen Sie, während Sie die Bewegung des Zwerchfells beobachten. Der wesentliche Grundteil impliziert, dass wir unsere Arme senken, unsere Füße auf die Breite unserer Schultern senken und beim Einatmen unsere Arme heben, nippen, kippen und unsere Arme auf den Boden senken - wir atmen aus. Nähere dich mehrmals. Ausgangsposition - Körper drehen und kippen.

Schlechte Gewohnheiten

Das Rauchverbot und der Ausschluss anderer schlechter Gewohnheiten. Rauchen trägt zur Bildung von Komplikationen bei, alle Prozesse sind viel schwerwiegender, Nikotin verursacht Duktusdyskinesie und Stauung. Tabak beschleunigt die Freisetzung von Radikalen, was zu gesundheitlichen Problemen führt, die Mikrozirkulation ist beeinträchtigt.

Richtige Ernährung

Eine schlechte Ernährung erhöht manchmal das Krankheitsrisiko. Und es ist wichtig, eine Diät zu befolgen. Es ist nützlich, Portionen zu verfolgen und in keinem Fall zu viel zu essen. Vegetarismus eliminiert die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens von Rückfällen. Sie müssen auch aus dem Menü entfernen: gebraten, Alkohol und frisches Obst einschließen.

Empfehlungen der Menschen

Infusionen, medizinische Tees - diese Rezepte wirken sich auch positiv auf den Körper aus. Die jahrhundertelange Erfahrung hat gezeigt, dass Johanniskraut und Immortelle eine choleretische Wirkung haben. Alternative Methoden als eine der wirksamen Methoden zur Bekämpfung - es wird empfohlen, Olivenöl einzunehmen, das bei einer Krankheit gut hilft.

Ursachen der Krankheit

Menschen mittleren Alters sind einem Risiko für Organentzündungen ausgesetzt, und Unwohlsein tritt aufgrund eines falschen Lebensstils, mangelnder Bewegung und ungesunder Gewohnheiten auf. Kinder leiden an der Krankheit, und dies beinhaltet Stoffwechsel und Junk Food, aber Erwachsene machen die Mehrheit der Patienten aus, bei denen sie sich manifestiert. Menschen mit dieser Krankheit, Übergewicht, führen ein sitzendes Leben, ein unausgeglichenes Menü, ein Stein wird entsprechend der Nährstoffzusammensetzung und dem Kaloriengehalt gebildet.

Die Infektion ist eine der Basen, die das Blut und den Darm durchdringt. Sie wird am häufigsten durch Escherichia coli, Parasiten und Blasenkräuter, einen Mangel an groben Fasern (aufgrund unzureichender Adhäsion von Gallensäuren und die Unfähigkeit, diese auszuscheiden) und Dysbiose aktiviert. Die Immunität spielt eine wichtige Rolle. Es ist wichtig, die Anamnese des Patienten zu untersuchen, die Ursachen zu identifizieren und ein Genesungsschema zu entwickeln.

Es gibt mehrere Umstände, die zur weiteren Bildung führen. Schlüsselfaktoren:

  • Läsionen des Darmtraktes;
  • Läsionen des Lebervirus;
  • Infektion der Mundhöhle;
  • Parasitärer Befall.

Zusätzliche Faktoren

Bereiten Sie den Boden für die Krankheit aus weiteren Gründen vor:

  • Erbgen;
  • Allergie;
  • Veränderungen im endokrinen System;
  • Störungen im Zusammenhang mit der Blutversorgung;
  • Pathologien bei der Geburt.

Vorbeugende Diät

Die richtigen Maßnahmen sind eine Warngrundlage, einschließlich einer ausgewogenen Ernährung. Die Infektion tritt aufgrund einer falschen Ernährung auf, die eine Reihe von Kilogramm auslöst. Um einer Pankreatitis vorzubeugen, sollten Sie die Tipps befolgen, die einfach zu implementieren sind..

Es versteht sich, dass Sie so viel Flüssigkeit wie möglich trinken müssen. Nicht zu viel essen und kein Fett essen.

In akuter Form

Bei einer Exazerbation muss es unter strenger Anleitung von Spezialisten in einem Krankenhaus sein. Ein reichlich warmes Getränk in Form von Tee, Säften, Mineralwasser. Die Diät sollte aus Getreide, Suppenpüree, Fleischpüree bestehen. Zeigt fünf einzelne Nährstoffaufnahmen in kleinen Portionen.

In chronischer Form

Sie brauchen Abwechslung, einschließlich cholesterinsenkender Lebensmittel. Es ist ratsam, Olivenöl, Buchweizen und Haferflocken in alltägliche Gerichte einzubringen.

Diät

Die Diät lindert Schmerzen, wenn Sie die Anweisungen der Ärzte befolgen. Die Entwicklung von Symptomen ist ein sitzender Lebensstil, Verstopfung ist auch günstig.

Ernährungsempfehlungen

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Reduzierung der Systembelastung und der Beseitigung der Prozessursachen. Um dieses Ergebnis zu erzielen, reicht es aus, sorgfältig zu untersuchen, welche Lebensmittel Sie bevorzugen.

Grün, Gemüse, Obst - stellen Sie die Immunität wieder her. Weißbrot ausschließen, lieber mit Kleie essen. Abkochungen von Beeren, schwach gebrühten Tees, Rote-Bete-Säften, Chicorée. Fettarmes Fleisch, fettarmer Fisch - ohne scharfe Gewürze und Gewürze, gekochte Hühnereier, Kefir, Joghurt ohne verschiedene Zusatzstoffe. Von süß sind zulässig: Marmelade und Marmelade, Honig.

Klar wissen, was man nicht essen kann. Erbsen, Bohnen - verschlechtern das Wohlbefinden. Zwiebeln, Knoblauch - enthalten reizende Schleimbestandteile, jedoch nur in roher Form. Marinaden, Gurken - alles, was erhalten blieb, sollte vermieden werden. Backen und Schokolade, Alkohol, starker Kaffee - fügen Sie zu nicht autorisierten Produkten hinzu.

Diätregeln

Einhaltung der Regeln, die die Symptome reduzieren:

  1. Teilweise häufige Mahlzeiten - mindestens fünfmal.
  2. Das Gewicht des Geschirrs beträgt nicht mehr als 3 kg.
  3. Ausreichende Menge sauberer Flüssigkeit, mindestens 2 Liter.
  4. Proteine ​​und reduzieren Kohlenhydrate und Fette.
  5. Wir gehen zu schlanken Mittag- und Abendessen über.
  6. Haferbrei gedünstetes Gemüse.

Die obigen Beispiele für Produkte sind bedingt, können eine Unverträglichkeit gegenüber den oben aufgeführten Artikeln aufweisen. Dies muss berücksichtigt und eine individuelle Liste erstellt werden.

Cholezystitis spielt eine wichtige Rolle bei einer Reihe häufiger Krankheiten. Übergewicht, Bewegungsmangel verschärfen die Situation. Vorbeugende Maßnahmen schließen Symptome einer chronischen Eigenschaft aus. Therapeutische Übungen wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

Die Erfüllung dieser Bedingungen für Cholezystitis trägt zur Beseitigung von Gesundheitsschäden bei. Wenn Symptome auftreten, wenden Sie sich sofort an ein Krankenhaus.!

Prävention von Cholezystitis

Um die Entwicklung einer Cholezystitis zu verhindern, ist es sehr wichtig, die Pathologie des Verdauungssystems rechtzeitig zu behandeln. Darüber hinaus ist es notwendig, Produkte, die eine allergische Wirkung auf den Körper haben, rechtzeitig zu identifizieren und von der Ernährung auszuschließen. Bevor Sie sich impfen lassen, müssen Sie sich einer gründlichen Untersuchung unterziehen.

Um die chronische Form der Cholezystitis zu verhindern, müssen folgende Maßnahmen getroffen werden:

  • akute Cholezystitis rechtzeitig behandeln;
  • rechtzeitig Infektionsherde loswerden - Sinusitis, Sinusitis, Mittelohrentzündung, Karies;
  • Parasiten beseitigen - Spulwurm, Giardia usw.;
  • systematisch einen Gastroenterologen aufsuchen;
  • den normalen Zustand der Gallenblase mit Hilfe der Heilung von Mineralwasser, Choleretika und Kräutermedizin aufrechtzuerhalten;
  • Führen Sie spezielle Übungen durch, die zur Trennung der Galle und zur Vorbeugung von Cholezystitis beitragen.

Während der Verschlimmerung der Cholezystitis sollten die Patienten in einer therapeutischen oder gastroenterologischen stationären Einheit behandelt werden, wobei die Bettruhe strikt zu beachten ist.

Empfehlungen für die Krankheit

Das Problem ist nicht so kritisch, wenn es rechtzeitig geheilt wird, aber wenn es schwere Formen annimmt, wird es gefährlich und schwer zu heilen, es gibt akute und chronische Typen. Wenn die Behandlung nicht in einem Krankenhaus, sondern zu Hause durchgeführt wird, wird eine Standardtherapie verschrieben: Medikamente, Restaurationsmedikamente, Antibiotika.

Um Fett und fettlösliche Vitamine zu verarbeiten, benötigt der Körper Galle, die von der Leber produziert wird. Wenn dies für die normale Verdauung nicht ausreicht und fetthaltige Lebensmittel Durchfall verursachen, weil mehr Wasser benötigt wird, wird überschüssiges Gas produziert.

Empfehlungen bestehen aus einfachen, aber effektiven Tipps..

Drogen nehmen

Nach den Anweisungen der Ärzte gibt es eine schnelle Heilung mit Medikamenten, aber mit Vorsicht sind Nebenwirkungen möglich. Cholagoge-Medikamente wirken sich positiv aus, da sie den Abfluss verbessern, Krämpfe reduzieren und die Gesundheit des Patienten normalisieren.

Körperliche Bewegung

Wenn eine Entzündung festgestellt wird und die Gallenblase mit Anomalien arbeitet, wird empfohlen, therapeutische Übungen durchzuführen. Aktivitäten wie Schwimmen, Gehen wirken sich positiv aus. Es ist ratsam, dies alles am Morgen zu tun. Dies liegt an der Tatsache, dass sie nachts versuchen, nicht zu essen und keine Galle absondern. Der Erwerb eines großen Balls ist eine gute Hilfe für Übungen zur Verbesserung der Durchblutung der Leber, die auf dem Bauch liegend durchgeführt werden sollten. Der Übungskomplex am Ball umfasst auch Körperrotation und Drehungen.

Machen Sie Gymnastik: Gehen Sie mit hochgehaltenen Knien und Armen und atmen Sie, während Sie die Bewegung des Zwerchfells beobachten. Der wesentliche Grundteil impliziert, dass wir unsere Arme senken, unsere Füße auf die Breite unserer Schultern senken und beim Einatmen unsere Arme heben, nippen, kippen und unsere Arme auf den Boden senken - wir atmen aus. Nähere dich mehrmals. Ausgangsposition - Körper drehen und kippen.

Schlechte Gewohnheiten

Das Rauchverbot und der Ausschluss anderer schlechter Gewohnheiten. Rauchen trägt zur Bildung von Komplikationen bei, alle Prozesse sind viel schwerwiegender, Nikotin verursacht Duktusdyskinesie und Stauung. Tabak beschleunigt die Freisetzung von Radikalen, was zu gesundheitlichen Problemen führt, die Mikrozirkulation ist beeinträchtigt.

Empfehlungen der Menschen

Infusionen, medizinische Tees - diese Rezepte wirken sich auch positiv auf den Körper aus. Die jahrhundertelange Erfahrung hat gezeigt, dass Johanniskraut und Immortelle eine choleretische Wirkung haben. Alternative Methoden als eine der wirksamen Methoden zur Bekämpfung - es wird empfohlen, Olivenöl einzunehmen, das bei einer Krankheit gut hilft.

Medizinische Ernährung

Während einer Zeit schwerer Verschlimmerung der Cholezystitis müssen die Patienten in einem therapeutischen oder gastroenterologischen Krankenhaus behandelt werden, wobei die Bettruhe und die emotionale Ruhe strikt eingehalten werden.

Während einer Exazerbation in den ersten zwei Tagen sollte sich der Patient darauf beschränken, warme Flüssigkeit (bis zu 1,5 Liter pro Tag) einzunehmen:

  • schwacher süßer Tee;
  • mit Wasser verdünnte Obst- und Gemüsesäfte;
  • stilles Mineralwasser.

Wenn die Schmerzen nachlassen und sich der Allgemeinzustand verbessert, können Sie mit dem Essen beginnen. Erst Cracker, dann:

  • Suppenpüree aus Gemüse und Getreide;
  • Brei (Hafer, Reis, Grieß, Buchweizen);
  • Gelee, Mousse, Gelee, fettarmer Hüttenkäse;
  • fettarmer gekochter Fisch;
  • püriertes und gekochtes Fleisch, Dampfkoteletts (aus Kalbfleisch, Huhn, Truthahn, Kaninchen).

Das Essen wird 5-6 mal täglich in kleinen Portionen eingenommen. Während der Exazerbation der Cholezystitis wird empfohlen, die Fasten-Tage einmal pro Woche durchzuführen:

  • Tag mit Hüttenkäse und Kefir: 900 g Kefir für 6 Mahlzeiten, 300 g fettarmer Hüttenkäse für 3 Mahlzeiten und 100 g Zucker;
  • Reiskompott: 1,5 Liter Kompott, hergestellt aus 1,5 kg frischem oder 240 g getrocknetem Obst in 6 Empfängen, Reisbrei auf Wasser aus 50 g Reis gekocht - in 3 Empfängen.

Sobald sich der Zustand des Patienten verbessert, wird er in einen vielfältigeren Zustand versetzt medizinische Diät Tabelle Nr. 5 - Bei dieser Krankheit ist es die Hauptkrankheit.

Lange Pausen zwischen den Mahlzeiten oder das Fasten werden nicht empfohlen. Frühstück ist erforderlich, Abendessen 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen, nicht reichlich. Eine große Menge an Nahrung verletzt den Rhythmus der Gallensekretion, verursacht einen Krampf der Gallenblase und verursacht Schmerzen. Die Flüssigkeitsmenge ist nicht begrenzt.

Bei chronischer Cholezystitis sollten Lebensmittel, die den Gallenfluss verbessern und den Cholesterinspiegel senken, in der Ernährung enthalten sein. Diese beinhalten:

  • Kleie, Gemüse, Obst, Beeren. Kleie wird vorgedämpft und dreimal täglich zu den Gerichten 1-1,5 Esslöffel gegeben;
  • Buchweizen und Haferflocken, getrocknete Früchte;
  • Mais, Oliven, Sonnenblumen und andere pflanzliche Öle;
  • Milchgetränke, Hüttenkäse.

Nicht empfohlene Produkte:

  • reich an tierischen Fetten (frittierte Lebensmittel, fettiger Fisch, Schweinefleisch, Lammfleisch, Ente, Würstchen, geräuchertes Fleisch, Mayonnaise, Cremes, Kuchen, Gebäck);
  • rohe Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen, Sauerampfer, Spinat, Pilze, Bohnengerichte (Erbsen, Bohnen);
  • kalte und kohlensäurehaltige Getränke, konzentrierte Säfte, Kaffee, Kakao, alkoholische Getränke.

Diät als Grundlage für die Prävention

Im Zentrum vorbeugender Maßnahmen zur Vorbeugung von Cholezystitis steht die richtige Ernährung. Wie oben erwähnt, tritt der Entzündungsprozess an der Gallenblase bei falscher Ernährung auf und führt zu einer Erhöhung des Körpergewichts. Auf dieser Grundlage muss unbedingt jeder die wichtigsten Empfehlungen kennen, die zur Vermeidung von Cholezystitis oder deren Rückfall beitragen.

In akuter Form

Eine Verschlimmerung der Krankheit erfordert eine stationäre Behandlung unter Aufsicht eines Therapeuten und Gastroenterologen. In den frühen Tagen wird dem Patienten empfohlen, ausschließlich warme Flüssigkeit zu trinken. Dies kann leicht gebrühter Tee, Obst- oder Gemüsesaft sein, verdünnt mit Wasser, noch Mineralwasser. Das Menü zur Verschlimmerung der Cholezystitis besteht aus Suppenpüree, Müsli, gehacktem gekochtem Fleisch und Dampfkoteletts. Die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag sollte mindestens 5 betragen, und jede Portion sollte die Größe ihrer eigenen Faust haben. Die Verwendung von fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln, gesalzenen und Pfeffer-Lebensmitteln bei akuter Cholezystitis ist streng kontraindiziert. Sie sollten mit dem Rauchen aufhören und Alkohol aus der Ernährung streichen.

In chronischer Form

Im chronischen Verlauf der Cholezystitis ist es notwendig, das Menü zu erweitern und Produkte hinzuzufügen, die den Ausfluss von Galle verbessern und den Cholesterinspiegel senken. Daher wird empfohlen, Milchprodukte, Hüttenkäse, Buchweizen und Haferflocken, Kleie, Trockenfrüchte, Olivenöl sowie verschiedene Gemüsesorten, Beeren und Früchte in die Ernährung aufzunehmen. Produkte wie Schweinefleisch, Ente, Kuchen, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke, geräuchertes Fleisch, Mayonnaise, rohe Zwiebeln, Sauerampfer, Radieschen, Kaffee, starker Tee und Alkohol können den Zustand des Patienten verschlechtern und einen Rückfall der Cholezystitis hervorrufen..

Trukhan Dmitry Ivanovich

  • Professor, Abteilung für Innere Medizin und ambulante Therapie, Medizinische Akademie Omsk des russischen Gesundheitsministeriums
  • Doktor der medizinischen Wissenschaften

Diagnose einer Cholezystitis

Es gibt zwei klassische Methoden zur Diagnose der Gallenblase - Ultraschall und Cholezystographie. Mit Ultraschall können Sie das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, eine Änderung der Größe des Organs und der Dicke seiner Wände feststellen und auch den Viskositätsgrad der Galle bestimmen. Cholezystographie (Röntgen der Gallenblase) - wird hauptsächlich in chirurgischen Kliniken verwendet, um den Patienten auf die Entfernung der Gallenblase vorzubereiten.

Fortschrittlichere Methoden gelten heute als endoskopische Methoden:

  • retrograde Pankreatocholangiographie, die Röntgen- und endoskopische Methoden kombiniert. Mit seiner Hilfe können Sie pathologische Veränderungen im Gallengang erkennen und feststellen, in welchem ​​Zustand sich der Pankreasgang befindet.
  • Laparoskopie, bei der die Gallenblase mit speziellen Geräten untersucht wird. Winzige Kameras auf einem Teleskoprohr mit einer kalten Lichtquelle werden durch eine Punktion in der Bauchdecke injiziert. Mit ihrer Hilfe kann der Arzt die Größe und Lage des erkrankten Organs bestimmen. In der Nähe befindliche Organe sind ebenfalls sichtbar: Leber, Bauchspeicheldrüse, Darm;
  • Ösophagogastroduodenoskopie (Endoskopie): Hilft bei der Erkennung der Freisetzung von Galle aus dem Zwölffingerdarm in den Magen;
  • Zwölffingerdarmklang, bei dem die Galle unter einem Mikroskop untersucht wird. Mit einer Gummisonde wird es aus dem Lumen des Zwölffingerdarms entfernt. Untersuchen Sie zuerst visuell das Erscheinungsbild und führen Sie dann eine mikrobiologische Analyse durch. Es zeigt, ob in der Gallenblase ein entzündlicher Prozess abläuft..

Prävention von Cholezystitis

Die rechtzeitige Prävention von Cholezystitis wird dazu beitragen, eine Krankheit zu erkennen und zu verhindern, die seit langem auf der Liste der häufigsten Krankheiten steht. Primär- und Sekundärphase sind bekannt. Das Anfangsstadium verläuft ohne offensichtliche Anzeichen, aber es manifestiert sich scharf und sofort ziemlich unangenehme Empfindungen. Sekundär entwickelt sich unmittelbar nach der primären Manifestation, und sichtbare Indikatoren sind Schwellung der Schleimhaut, Geschwüre. Achten Sie auf übergewichtige Menschen, die einem höheren Risiko ausgesetzt sind..

Durch die Prävention wird das Risiko einer gefährlichen Pankreatitis im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem beseitigt. Vorbeugende Maßnahmen, die die Ursachen der Steinbildung ausschalten, helfen, Manifestationen zu beseitigen..

Uzi ist eine Methode, mit der Sie ein informatives und zuverlässiges Bild erhalten und in den frühen Stadien des Problems identifizieren können - Volumen, Größe und Allgemeinzustand. Die Tomographie ist eine informative, aber kostspielige Untersuchungsmethode, die Abweichungen aufdeckt. Bei der Untersuchung werden die Merkmale des angeborenen oder erworbenen Auftretens von Sucht in der Küche aufgedeckt.

Richtige Ernährung

Die Vorbeugung einer chronischen Cholezystitis erfordert eine angemessene Ernährung.

Es wird empfohlen, mindestens 4-5 Mal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Es ist strengstens verboten, nachts viel zu essen, insbesondere für fetthaltige Lebensmittel und alkoholische Getränke. Die Mahlzeiten werden am besten zur gleichen Zeit zubereitet..

Um die Entwicklung einer Cholezystitis zu verhindern, ist die Verwendung einer ausreichenden Menge Wasser von großer Bedeutung - mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag. Prävention besteht auch in der Befolgung von Diäten zur Gewichtsreduktion. Zu diesem Zweck empfehlen Ärzte, kalorienarme Diäten oder Fastentage zu wählen, die auf fermentierten Milchprodukten, Obst, Gemüse und Fleisch basieren.

Während einer Verschlimmerung der Cholezystitis in den frühen Tagen ist die Aufnahme von warmer Flüssigkeit angezeigt. Sie können schwachen Tee mit Zucker, Mineralwasser ohne Gas, Obst- und Gemüsesäfte mit Wasser trinken. Während der Exazerbation können Sie auch ein paar Cracker essen. Wenn der Schmerz abnimmt, kann die Ration erweitert werden.

Bei Cholezystitis kann das Menü Folgendes enthalten:

  1. Gemüse- und Getreidesuppenpüree;
  2. Gekochter Fisch;
  3. Hafer, Reis, Buchweizen, Grießbrei;
  4. Weißbrotcracker;
  5. Fettarmer Hüttenkäse;
  6. Gekochtes Fleisch in pürierter Form;
  7. Gelee, Gelee, Mousse.

Einmal pro Woche mit Verschlimmerung der Cholezystitis ist es zulässig, Fastentage auf der Basis von Hüttenkäse und Kefir oder Reisbrei und Kompott zu verbringen. Nach der Verbesserung des Zustands einer Person wird eine therapeutische Diät Nr. 5 verschrieben.

Sie können solche Gerichte in die Ernährung aufnehmen:

  • gekochtes Fleisch von fettarmen Sorten;
  • Gemüse- und Obstsuppen mit Milch, Müsli, Nudeln;
  • gekochter oder gebackener Fisch;
  • 1-2 Eier pro Tag - weich gekocht oder als Omelett kochen;
  • eine kleine Menge fettarmer Milchprodukte;
  • gekochtes und gebackenes Gemüse - Kartoffeln, Tomaten, Kürbis, Blumenkohl, Rüben, Zucchini;
  • Früchte und Beeren - Pfirsiche, Bananen, Wassermelonen, Birnen, Melonen, saure Äpfel;
  • Getreide - Buchweizen, Haferflocken, Reis;
  • abgestandenes Weizen- und Roggenbrot, Cracker, ungenießbare Kekse;
  • Süßigkeiten, Honig, Marmelade, Gelee, Marmelade.

Es wird ziemlich oft empfohlen - 5-6 mal am Tag. Bei Cholezystitis können Sie keine langen Pausen zwischen den Mahlzeiten einlegen oder verhungern. Das Frühstück ist auch ein Muss. Das Abendessen sollte 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen hell genug sein..

Eine einzige reichliche Mahlzeit führt zu einer Verletzung der Gallensekretion, die Krämpfe der Gallenblase hervorrufen und Schmerzen verursachen kann. Wenn eine Person eine chronische Form der Krankheit hat, ist die Prävention einer akuten Cholezystitis die Verwendung von Nahrungsmitteln, die den Ausfluss von Galle verbessern und den Cholesterinspiegel senken können.

Diese beinhalten:

  1. Ballaststoffreiche Lebensmittel - Gemüse, Obst, Beeren. Sie können auch Kleie in die Ernährung aufnehmen, die vorgedämpft werden muss, und dann dreimal täglich einen Esslöffel zu den Gerichten hinzufügen.
  2. Produkte mit Magnesium - Buchweizen, Haferflocken, Kleie, Trockenfrüchten.
  3. Produkte, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Phospholipide enthalten. Pflanzenöle sind besonders nützlich - Mais, Oliven, Sonnenblumen.
  4. Produkte mit Milchsäurebakterien. Sie können Hüttenkäse und Sauermilchgetränke essen.

Zur Vorbeugung von Cholezystitis wird empfohlen, die folgenden Kategorien von Gerichten aufzugeben:

  • Produkte, die tierische Fette enthalten - geräuchertes Fleisch, frittierte Lebensmittel, Würstchen, Schweinefleisch, Ente, Lamm, Mayonnaise, Cremes, Gebäck;
  • rohe Zwiebeln, Knoblauch, Spinat, Sauerampfer, Radieschen, Pilze, Hülsenfrüchte;
  • kalte Getränke, Mineralwasser, Kaffee, Kakao, konzentrierte Säfte, Alkohol.

Diät

Die Diät lindert Schmerzen, wenn Sie die Anweisungen der Ärzte befolgen. Die Entwicklung von Symptomen ist ein sitzender Lebensstil, Verstopfung ist auch günstig.

Ernährungsempfehlungen

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Reduzierung der Systembelastung und der Beseitigung der Prozessursachen. Um dieses Ergebnis zu erzielen, reicht es aus, sorgfältig zu untersuchen, welche Lebensmittel Sie bevorzugen.

Grün, Gemüse, Obst - stellen Sie die Immunität wieder her. Weißbrot ausschließen, lieber mit Kleie essen. Abkochungen von Beeren, schwach gebrühten Tees, Rote-Bete-Säften, Chicorée. Fettarmes Fleisch, fettarmer Fisch - ohne scharfe Gewürze und Gewürze, gekochte Hühnereier, Kefir, Joghurt ohne verschiedene Zusatzstoffe. Von süß sind zulässig: Marmelade und Marmelade, Honig.

Klar wissen, was man nicht essen kann. Erbsen, Bohnen - verschlechtern das Wohlbefinden. Zwiebeln, Knoblauch - enthalten reizende Schleimbestandteile, jedoch nur in roher Form. Marinaden, Gurken - alles, was erhalten blieb, sollte vermieden werden. Backen und Schokolade, Alkohol, starker Kaffee - fügen Sie zu nicht autorisierten Produkten hinzu.

Diätregeln

Einhaltung der Regeln, die die Symptome reduzieren:

  1. Teilweise häufige Mahlzeiten - mindestens fünfmal.
  2. Das Gewicht des Geschirrs beträgt nicht mehr als 3 kg.
  3. Ausreichende Menge sauberer Flüssigkeit, mindestens 2 Liter.
  4. Proteine ​​und reduzieren Kohlenhydrate und Fette.
  5. Wir gehen zu schlanken Mittag- und Abendessen über.
  6. Haferbrei gedünstetes Gemüse.

Die obigen Beispiele für Produkte sind bedingt, können eine Unverträglichkeit gegenüber den oben aufgeführten Artikeln aufweisen. Dies muss berücksichtigt und eine individuelle Liste erstellt werden.

Cholezystitis spielt eine wichtige Rolle bei einer Reihe häufiger Krankheiten. Übergewicht, Bewegungsmangel verschärfen die Situation. Vorbeugende Maßnahmen schließen Symptome einer chronischen Eigenschaft aus. Therapeutische Übungen wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

Die Erfüllung dieser Bedingungen für Cholezystitis trägt zur Beseitigung von Gesundheitsschäden bei. Wenn Symptome auftreten, wenden Sie sich sofort an ein Krankenhaus.!

Ursachen der Krankheit

Menschen mittleren Alters sind einem Risiko für Organentzündungen ausgesetzt, und Unwohlsein tritt aufgrund eines falschen Lebensstils, mangelnder Bewegung und ungesunder Gewohnheiten auf. Kinder leiden an der Krankheit, und dies beinhaltet Stoffwechsel und Junk Food, aber Erwachsene machen die Mehrheit der Patienten aus, bei denen sie sich manifestiert. Menschen mit dieser Krankheit, Übergewicht, führen ein sitzendes Leben, ein unausgeglichenes Menü, ein Stein wird entsprechend der Nährstoffzusammensetzung und dem Kaloriengehalt gebildet.

Die Infektion ist eine der Basen, die das Blut und den Darm durchdringt. Sie wird am häufigsten durch Escherichia coli, Parasiten und Blasenkräuter, einen Mangel an groben Fasern (aufgrund unzureichender Adhäsion von Gallensäuren und die Unfähigkeit, diese auszuscheiden) und Dysbiose aktiviert. Die Immunität spielt eine wichtige Rolle. Es ist wichtig, die Anamnese des Patienten zu untersuchen, die Ursachen zu identifizieren und ein Genesungsschema zu entwickeln.

Es gibt mehrere Umstände, die zur weiteren Bildung führen. Schlüsselfaktoren:

  • Läsionen des Darmtraktes;
  • Läsionen des Lebervirus;
  • Infektion der Mundhöhle;
  • Parasitärer Befall.

Zusätzliche Faktoren

Bereiten Sie den Boden für die Krankheit aus weiteren Gründen vor:

  • Erbgen;
  • Allergie;
  • Veränderungen im endokrinen System;
  • Störungen im Zusammenhang mit der Blutversorgung;
  • Pathologien bei der Geburt.

Drogen Therapie

Die Behandlung der Cholezystitis ist in der Regel konservativ. Die Ausnahme bilden Patienten mit starken Schmerzen, starker Deformation der Gallenblase, häufigen Exazerbationen, einer signifikanten Abnahme der kontraktilen Funktion des Organs und der Entwicklung von Komplikationen.

Ziel der Behandlung ist es, Schmerzen zu lindern, Funktionsstörungen der Gallenblase und der Gallenwege zu beseitigen, Infektionen und Entzündungen in der Gallenblase zu unterdrücken und Verdauungsstörungen wiederherzustellen.

In der Regel gibt es genügend Medikamente, die die motorische Evakuierungsfunktion der Gallenblase und der Gallenwege normalisieren und Schmerzen und Beschwerden im rechten Hypochondrium beseitigen. Ursodeoxylsäure (UDCA) und krampflösende Mittel (Spasmex, No-Spa) kommen damit zurecht. Ursodesoxycholsäure (Ursosan) debuggt nicht nur Kontraktionen der Gallenblase, sondern verbessert auch die physikalisch-chemischen Eigenschaften der Galle. Darüber hinaus beseitigt das Medikament den Mangel an Gallensäuren im Darm und hilft, eine gestörte Verdauung wiederherzustellen.

Traditionell zur Erhöhung des Tonus des Verdauungssystems eingesetzt, sind Prokinetika - Dopaminrezeptorblocker (Domperidon oder Metoclopramid) möglicherweise nicht wirksam genug, da Dopamin nicht zu den vorrangigen Regulatoren der Gallenblasenfunktion gehört. Von den Arzneimitteln in dieser Gruppe scheint die Verwendung von Itopridhydrochlorid (Itomed) vielversprechend..

Der Arzt verschreibt antibakterielle Medikamente gegen Cholezystitis bei schwerer Exazerbation.

Vorbeugende Diät

Die richtigen Maßnahmen sind eine Warngrundlage, einschließlich einer ausgewogenen Ernährung. Die Infektion tritt aufgrund einer falschen Ernährung auf, die eine Reihe von Kilogramm auslöst. Um einer Pankreatitis vorzubeugen, sollten Sie die Tipps befolgen, die einfach zu implementieren sind..

Es versteht sich, dass Sie so viel Flüssigkeit wie möglich trinken müssen. Nicht zu viel essen und kein Fett essen.

Prävention der chronischen Cholezystitis

Dies ist zuallererst die richtige Ernährung - essen Sie 4-5 Mal am Tag, in kleinen Portionen, ungefähr zur gleichen Zeit. Nachts ist es besser, nicht zu binge, besonders schwere Lebensmittel (fettig und gebraten). Flüssigkeiten sollten mindestens 1,5-2 Liter pro Tag getrunken werden.

Körperliche Aktivität trägt auch zum normalen Abfluss von Galle bei: Gehen, leichte Sportarten, Schwimmen, Skifahren, Morgenübungen, Laufen.

Von den Arzneimitteln zur Verhinderung der Steinbildung in der Gallenblase und der Cholezystitis sind Ursodesoxycholsäurepräparate geeignet.

Symptome einer Cholezystitis

Der Verlauf der chronischen Cholezystitis ist durch periodische Exazerbationen gekennzeichnet. Die Symptome sind auf Funktionsstörungen der Gallenwege, insbesondere der Gallenblase, und das Entzündungssyndrom zurückzuführen. Grundsätzlich manifestiert sich Cholezystitis durch Schmerzen. Bei einem verminderten Tonus (Hypotonie) der Gallenblase und einer verminderten Motilität (hypomotorische Dyskinesie) werden mäßige Schmerzen oder ein Gefühl der Schwere im rechten Hypochondrium nach dem Essen festgestellt, insbesondere beim Verzehr von fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln. Bei Hypertonizität der Gallenblase und hypermotorischer Dyskinesie sind je nach Art der Gallenkolik paroxysmale Schmerzen im rechten Hypochondrium möglich.

Andere Symptome sind häufig Übelkeit, rülpsende Luft, Bitterkeit oder ein anhaltender bitterer Geschmack im Mund. Eine Verschlimmerung der Krankheit kann mit einem Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile Werte (bis zu 38 °) einhergehen. Ein höheres Fieber mit Schüttelfrost kann auf eine akute Cholezystitis, ein Empyem der Gallenblase oder eine Cholangitis hinweisen, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert.

Wie bei jeder Diagnose wird eine chronische Cholezystitis nicht nur anhand der Symptome diagnostiziert, die diese Krankheit charakterisieren. Für ein genaues Ergebnis ist eine umfassende Studie erforderlich.

Symptome einer chronischen Cholezystitis

Chronische Cholezystitis oder Entzündung der Gallenblase - die Krankheit kann über viele Jahre auftreten und sich regelmäßig in Form von Exazerbationen bemerkbar machen. Die provozierenden Faktoren für Exazerbationen sind häufig Fehler in der Ernährung, nämlich die Verwendung von fetthaltigen, gebratenen und geräucherten Lebensmitteln.

Die Ursache für die Entwicklung einer chronischen Cholezystitis ist eine Verletzung des Ausflusses von Galle. Die Krankheit tritt häufiger bei Frauen über 40 Jahren auf, da die weiblichen Sexualhormone Östrogen auf die Gallenwege wirken.

Die charakteristischen Symptome der Krankheit sind:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium, die auf andere Körperteile, das linke Hypochondrium, die Magengegend usw. ausstrahlen.
  • Dyspeptische Symptome - Blähungen, unangenehmer Nachgeschmack im Mund, Übelkeit, Erbrechen usw.
  • Allgemeine Schwäche und Fieber, Kopfschmerzen.

Stufen

Im chronischen Krankheitsverlauf können sich Steine ​​in der Gallenblase bilden, eine solche Cholezystitis nennt man kalkhaltig. Eine lange Stagnation der Galle in der Gallenblase trägt zur Bildung von Steinen bei..

Die kalkhaltige Cholezystitis ist wiederum in Stadien unterteilt:

  1. Anfangsstadium (steinlos)
  2. Stadium der Steinbildung
  3. Stadium der chronischen kalkhaltigen Cholezystitis
  4. Stadium der Komplikationen

Für eine lange Zeit kann die Krankheit in Remission und asymptomatisch sein. Eine chronische Cholezystitis kann ausgelöst werden durch:

  • Alkohol
  • Fetthaltige, gebratene, würzige Speisen;
  • Stress
  • Physische Aktivität

Physiotherapie

Die Vorbeugung von Cholezystitis sollte tägliche Morgenübungen und angemessene körperliche Aktivität während des Tages umfassen. Sie können spazieren gehen, schwimmen, leichte Sportarten ausüben. Ältere Menschen sollten Gesundheitsgruppen besuchen. Aufgrund dessen ist es möglich, die Ansammlung von Galle im Körper zu vermeiden und das Auftreten von Cholezystitis zu verhindern.

Mit Hilfe von therapeutischen Übungen ist es möglich, Flexibilität zu entwickeln und die Beweglichkeit der Wirbelsäule wiederherzustellen, das Muskelgewebe zu stärken und überschüssiges Körperfett zu entfernen. Wenn Sie regelmäßig Übungen machen, können Sie die Funktion der endokrinen Drüsen verbessern. Darüber hinaus wirkt sich Gymnastik positiv auf den Zustand der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und der Milz aus.

Bei chronischer Cholezystitis wird empfohlen, diese Übung durchzuführen:

  1. Legen Sie sich auf den Bauch, stellen Sie die Füße zusammen und stützen Sie sich auf Socken.
  2. Die Hände zeigen entlang des Körpers und senken die Hände nach unten.
  3. Kinn ruht auf dem Boden.
  4. Spreizen Sie Ihre Beine und beugen Sie sich an den Knien, Hände greifen nach den Knöcheln.
  5. Atmen Sie flach ein und halten Sie den Atem an und strecken Sie die Knie aus. Infolgedessen sollten Brust und Kopf ansteigen. Es ist notwendig, sich so weit wie möglich zu beugen, den Kopf zurückzulegen und die Hüften vom Boden abzureißen. Gleichzeitig sollte der Nabel Kontakt mit dem Boden haben.
  6. In dieser Position müssen Sie bleiben, während Sie den Atem anhalten. Alle Aufmerksamkeit sollte auf die Bauchorgane gerichtet werden. Es ist ratsam, in dieser Position hin und her zu schwingen.
  7. Beugen Sie beim Ausatmen die Knie und bringen Sie Hände, Körper, Kopf und Füße wieder in ihre ursprüngliche Position. Die Übung muss dreimal durchgeführt werden.

Um die Entwicklung einer Cholezystitis zu verhindern, ist es sehr wichtig, einen aktiven Lebensstil zu führen. Dadurch können Sie das Risiko der Bildung von Steinen in der Gallenblase verringern. Darüber hinaus müssen Sie Ihr Gewicht überwachen - dies minimiert die Wahrscheinlichkeit, an der Krankheit zu erkranken.

Das Vorhandensein von zusätzlichen Pfunden erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Cholezystitis. Es wird jedoch empfohlen, in mäßigem Tempo abzunehmen. Wenn Sie dies zu schnell tun, steigt das Risiko von Steinen in der Gallenblase. Der normale Gewichtsverlust sollte 0,5-1 kg pro Woche nicht überschreiten.

Um die Entwicklung einer akuten oder chronischen Cholezystitis zu verhindern, ist es sehr wichtig, rational zu essen. Darüber hinaus sind angemessene körperliche Aktivität und die richtige Lebensweise von nicht geringer Bedeutung. Zur Vorbeugung von Cholezystitis lohnt es sich auch, alle Erkrankungen des Verdauungssystems rechtzeitig zu behandeln und regelmäßig einen Gastroenterologen aufzusuchen.

Cholezystitis und Prävention

Die rechtzeitige Vorbeugung von Cholezystitis wird dazu beitragen, die Entwicklung dieser Krankheit zu verhindern, die in letzter Zeit weit verbreitet ist. Ärzte empfehlen, die Ernährung zu überarbeiten, mit dem Rauchen aufzuhören und andere schlechte Gewohnheiten, körperliche Aktivität in den Lebensstil einzubeziehen. Prävention ist besonders wichtig für übergewichtige Menschen, da sie am häufigsten an dieser Krankheit leiden.